ATP Finals: Glasspool und Heliovaara überraschen auch in Turin

Mit Lloyd Glasspool und Harri Heliovaara haben vor Beginn der Saison 2022 nur die wenigsten Tennisfans etwas anzufangen gewusst. Nun stehen der Brite und sein finnischer Partner im Halbfinale.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 17.11.2022, 12:56 Uhr

Lloyd Glasspool und Hari Haliovaara stehen in Turin im Halbfinale
© Getty Images
Lloyd Glasspool und Hari Haliovaara stehen in Turin im Halbfinale

Unglaublich, aber wahr: Selbst auf allerhöchstem Niveau, wie es bei den ATP Finals durch die Teilnahme der acht besten Teams eines Jahres per se gegeben ist, kann ein Satz noch mit 6:0 ausgehen. So geschehen im ersten Match am Donnerstag in Turin, wo Lloyd Glasspool und Harri Heliovaara ihren Gegnern Marcel Granollers und Horacio Zeballos im ersten Durchgang kein einziges Spiel zugestanden. Der zweite Akt verlief dann ausgeglichener, Glasspool/Heliovaara schafften da im zehnten Spiel das entscheidende Break zum 6:0 und 6:4.

Damit stehen die beiden, die erst in diesem Jahr in die absolute Weltspitze aufgestiegen sind, im Halbfinale von Turin. Wer ihnen aus der roten Gruppe folgt, ist noch offen: Rajeev ram und Joe Salisbury müssen dafür im Abendmatch gegen Marcelo Arevalo und Jean-Julien Rojer allerdings lediglich einen Satz gewinnen.

Hier das Doppel-Tableau in Turin

Hot Meistgelesen

05.12.2022

"Danke für alles" - Tenniswelt trauert um Trainer-Legende Nick Bollettieri

04.12.2022

Gael Monfils nicht bei den Australian Open dabei

05.12.2022

Stefanos Tsitsipas rudert zurück: "Was ich gesagt habe, war sehr unfair"

02.12.2022

Rafael Nadal - Das war´s mit Auftritten in Mexiko

06.12.2022

Dominic Thiem im Moment nicht im Hauptfeld der Australian Open

von tennisnet.com

Donnerstag
17.11.2022, 13:24 Uhr
zuletzt bearbeitet: 17.11.2022, 12:56 Uhr