ATP Finals live: Daniil Medvedev vs. Novak Djokovic im TV, Livestream und Liveticker

Daniil Medvedevund Novak Djokovic treffen heute bei den ATP Finals 2022 in Turin aufeinander. Das Match gibt es ab 14 Uhr live im TV und Livestream bei Sky und WOW und in unserem Liveticker.

von Stefan Bergmann
zuletzt bearbeitet: 18.11.2022, 09:41 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Fazit

Tabellarisch ging es im letzten Match dieser roten Gruppe um nichts mehr. Dennoch haben Novak Djokovic und Daniil Medvedev den Zuschauern in Turin einen epischen Fight auf allerhöchstem Niveau geboten, den der Djoker am Ende nach deutlich über drei Stunden mit 6:3, 6:7 und 7:6 für sich entscheiden konnte. Nach einem souveränen ersten Durchgang baute der Serbe am Ende des zweiten Satzes körperlich ab und Medvedev kam zum verdienten Ausgleich. Djokovic war angeschlagen, hangelte sich von Punkt zu Punkt und schien nach einem Break für Medvedev zum 5:4 im Dritten vor dem Aus zu stehen. Doch im Stile eine grossen Champions kämpfte der 35-Jährige sich zurück und drehte das Match aus sensationelle Art und Weise herum. Während Daniil Medvedev sich in die Saisonpause verabschiedet, geht es für Novak Djokovic schon morgen im Halbfinale gegen Taylor Fritz weiter. Hoffentlich sehen wir dann wieder einen frischen und gesunden Djoker. Tschüss aus Turin und bis zum nächsten Mal.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 6:7 (2:7)

Es ist vollbracht! Novak Djokovic beisst sich nochmal in eine lange Rally, zieht dann die Vorhand aus vollem Lauf longline voll durch und schreit seine Freude anschliessend laut heraus. Der angeschlagene Serbe hat das Ding tatsächlich noch gezogen!

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 6:6 (2:6)

Medvedev bringt seinen zweiten Aufschlag ins Ziel, doch dann hat Djokovic es bei eigenem Service selbst in der Hand. Der Serbe schlägt erneut stark auf, erzwingt den Returnfehler und hat nun vier Matchbälle!

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 6:6 (1:5)

Der Djoker ist auf Kurs! Wieder ist der 35-Jährige mit Serve Volley erfolgreich und stellt auf 4:1. Dann nimmt er Medvedev auch noch ein zweites Mal den Aufschlag ab und nimmt ein 5:1 mit zum Seitenwechsel!

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 6:6 (1:2)

Daniil Medvedev spielt nun hier in seinem dritten Match zum dritten Mal einen entscheidenden Tiebreak im dritten Satz. Gegen Rublev und Tsitsipas musste der 26-Jährige sich geschlagen geben. Darf er nun endlich mal jubeln. Den besseren Start erwischt Djokovic, dem ein erstes Minibreak zum 2:0 gelingt.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 6:6

Mit etwas Glück gleicht Medvedev zum 30:30 aus, weil sein Ball genau auf die Linie klatscht. Dann legt der Russe aber ganz cool ein Ass und einen Servicewinner nach und die Entscheidung muss im Tiebreak fallen.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 5:6

Geht es erneut in den Tiebreak oder bekommt der Djoker nochmal eine Breakchance? Nachdem die ersten beiden Punkte geteilt wurden, bleibt der Serbe im Rückhand-Crossduell stabil und ergattert ein 15:30! Zwei Punkte fehlen zum Match.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 5:6

Als es dann weitergehen kann, landet Novak Djokovic einen ganz wichtigen Servicewinner und geht so mit 6:5 in Führung. Den Tiebreak hat der Serbe schon mal sicher.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 5:5

Dieses Spiel hat wirklich alles. Djokovic dreht nochmal auf und macht aus 0:30 ein 40:30, woraufhin Medvedev einen Ball unter das Hallendach drischt. Das gibt einerseits eine Verwarnung und andererseits reisst dem Russen dabei ein Schnürsenkel. Jetzt müssen also erstmal die Schuhe getauscht werden. Verrückt!

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 5:5

Aber kann der 21-fache Major-Sieger das Rebreak auch bestätigen? Djokovic gerät bei eigenem Service schnell wieder unter Druck und sieht sich einem 0:30 gegenüber. Dann ist es abermals die Kombination aus Aufschlag nach aussen und Rückhandvolley, die ihm den ersten Punkt einbringt.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 5:5

Das ist ja nicht zu fassen! Djokovic haut nochmal alles rein, baut den Punkt grandios auf, geht einer langen Vorhand nach und punktet per Volley zum 5:5.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 5:4

Unglaublich! Djokovic kämpft noch immer und stellt mit einem Vorhandwinner auf 0:30. Anschliessend kann Medvedev verkürzen, schickt dann aber einen Doppelfehler hinterher. Es gibt tatsächlich zwei Chancen zum Rebreak für Novak Djokovic!

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 5:4

Nach menschlichem Ermessen dürfte es das eigentlich gewesen sein. Einerseits ist Novak Djokovic am Ende seiner Kräfte, andererseits hat Daniil Medvedev in diesem dritten Satz bisher brillant serviert und nichts anbrennen lassen. Aber zieht der 26-Jährige es jetzt auch durch? Der erste Punkt geht an den Djoker!

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 5:4

Dann ist es passiert! Medvedev holt sich einen zweiten Breakball und diesmal nutzt er die Chance! Viel muss er dafür allerdings nicht tun, denn Djokovic drischt seine Vorhand beim Versuch, den Breakball offensiv abzuwehren, klar ins Aus. Somit kann der Russe gleich zum Match aufschlagen!

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 4:4

Ein leichter Volleyfehler des Djokers beschert Medvedev dann den lang ersehnten Breakball! Da spielt der Serbe dann aber wieder gross auf und wehrt diesen souverän ab. Es geht weiter hin und her und alleine dieses Aufschlagspiel dauert nun eine Viertelstunde.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 4:4

Immer wieder das gleiche Bild: Von der Einstandseite serviert Djokovic brillant und holt sich einen Spielball nach dem anderen. Auf der anderen Seite kommt Medvedev besser in die Ballwechsel und hat dann gegen einen ausgelaugten Djoker fast immer das bessere Ende für sich. Einstand Nummer fünf steht auf der Tafel!

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 4:4

Was für ein Fight! Djokovic muss über Einstand und hält dann in einer langen Rally bis zum Schluss dagegen, um sich den Spielball zu holen. Anschliessend ringt der Serbe nach Luft und kann sich kaum auf den Beinen halten. Der nächste Punkt geht dann wieder an Medvedev und es geht weiter!

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 4:4

Djokovic startet dann gut in sein eigenes Aufschlagspiel und geht auf 30:0 weg, wird dann aber erst von Medvedev am Netz ausgekontert und verzieht dann eine offene Vorhand klar, weil er ganz schlecht zum Ball steht. 30:30!

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 4:4

Djokovic erarbeitet sich tatsächlich nochmal eine Breakchance! Die wehrt Medvedev dann aber mit einem Ass ganz souverän ab, legt zwei schnelle Punkte nach und gleicht aus zum 4:4.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 3:4

Medvedev agiert gerade in bisschen leichtsinnig und spielt dem spekulierenden Djokovic die Kugel genau in den Schläger, sodass der ihn tatsächlich noch zum Volleyfehler zwingen kann. 15:30!

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 3:4

Auch diesmal hält der Djoker durch und rettet sein Spiel ins Ziel. Der Serbe bleibt in der Spur und legt wieder vor.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 3:3

Djokovic bleibt seiner Linie treu und haut auf alles drauf, was sich bewegt. Dabei verzieht der Serbe jetzt aber auch wieder öfter und muss wieder über 30:30. Dann kann er mit einem tollen Halbvolleystopp einen Spielball ergattern, schiebt aber gleich einen Doppelfehler hinterher. Einstand!

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 3:3

Medvedev zaubert dann mal wieder ein blitzsauberes Aufschlagspiel aus dem Hut und gleicht per Ass in Windeseile zum 3:3 aus. Dem Russen geht das hier nach wie vor in diesem dritten Satz alles deutlich leichter von der Hand.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 2:3

Bisher läuft es mit der aggressiven Taktik des Djokers ganz gut. Immer wieder hat Djokovic Erfolg mit Serve Volley und macht am Netz schnelle Punkte. Damit gleicht er auch die Fehler aus, die er mittlerweile in den Grundlinienduellen macht. Zu 30 bringt er seinen Aufschlag zum 3:2 durch.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 2:2

Nein! Daniil Medvedev packt einen Servicewinner und ein Ass drauf und gleicht aus zum 2:2.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 1:2

Dieser Novak Djokovic ist einfach unglaublich! Obwohl er sichtlich zu kämpfen hat, erläuft er in allerletzter Sekunde einen starken Stopp Medvedevs, hält dann am Netz zweimal dagegen und macht tatsächlich den Punkt zum 30:30. Gibt es mal wieder eine Breakchance?

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 1:2

Das tut dem Djoker in dieser Phase richtig gut! Bei eigenem Service bekommt der 35-Jährige einige freie Punkte und rast zu null zum 2:1.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 1:1

Medvedev spielt das jetzt richtig stark. Gegen einen Djokovic, der weiter am Limit ist und unglaublich aggressiv zu Werle geht, verteidigt der Russe sich immer wieder bravourös und geht seinerseits auch bei jeder Gelegenheit zum Angriff über. Nach 15:30 führen drei Punktgewinne am Stück zum 1:1.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 0:1

Irgendwie rettet sich Djokovic ins Ziel und hält seinen Aufschlag. Aber souverän war das nicht. Medvedev macht aktuell den deutlich fitteren und besseren Eindruck.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 0:0

Dennoch merkt man dem Serben an, dass irgendwas nicht stimmt. Djokovic steht mehrfach nicht gut zum Ball und produziert ungewohnt leichte Fehler. Der fünffache ATP-Champion ist auch sichtlich bemüht, die Punkte kurz zu halten und geht immer wieder hohes Risiko. Einstand!

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 0:0

Es geht weiter! Novak Djokovic eröffnet den dritten Satz. Und der 35-Jährige spielt so, als wär er nie angeschlagen gewesen. Der Aufschlag kommt gut, auch die Beinarbeit passt und sogar der Stopp, der heute schon so oft danebenging, passt jetzt mal. 30:0.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6, 0:0

Oder geht es doch nicht in den Decider? Novak Djokovic scheint arge körperliche Probleme zu haben und sitzt gerade schwitzend und zitternd auf der Bank. Der Serbe entledigt sich seines Shirts und kippt sich erstmal eine Flaschen Wasser über den Kopf.

Medvedev - Djokovic 3:6, 7:6 (7:5)

Tatsächlich! Medvedev dominiert den folgenden Ballwechsel zunächst und als Djokovic mit der Rückhand longline kontern will, landet die Kugel im Netz. Es geht in den Decider!

Medvedev - Djokovic 3:6, 6:6 (6:5)

Der Djoker scheint hier körperlich wirklich am Limit zu sein und muss immer wieder durchschnaufen. Das hindert ihn aber nicht daran, den ersten Punkt bei eigenem Aufschlag für sich zu verbuchen. Dann aber zeigt Medvedev mal seine Defensivqualitäten, zwingt Djokovic zum Volleyfehler und holt sich den Satzball!

Medvedev - Djokovic 3:6, 6:6 (5:4)

Irre! Medvedev hämmert erst ein Ass raus und ist dann ganz nah am 6:3, doch Djokovic kämpft schon wieder brillant, hat auch noch Glück mit der Netzkante und rettet sich mit einem herrlichen Lob zum 5:4.

Medvedev - Djokovic 3:6, 6:6 (4:3)

Ein Doppelfehler des Djokers bringt Medvedev dann erneut einen Vorteil. Nach dem Seitenwechsel hält der Serbe seinen Aufschlag aber souverän und verkürzt auf 3:4.

Medvedev - Djokovic 3:6, 6:6 (3:2)

Beide spielen jetzt ihr bestes Tennis und die Partie bewegt sich auf einem unglaublichen Niveau! Ein sensationeller Ballwechsel jagt den anderen und am Ende halten beide Spieler ihren Aufschlag. Nach einer weiteren irren Rally müssen beide erstmal ganz tief durchatmen. Der Russe scheint die Strapazen dabei deutlich besser wegzustecken.

Medvedev - Djokovic 3:6, 6:6 (1:1)

Daniil Medvedev eröffnet den Tiebreak mit Serve Volley, setzt seinen durchaus machbaren Flugball aber ins Netz und kassiert sofort ein Minibreak. Das holt der Russe sich mit einem fantastischen Stopp anschliessend aber gleich wieder zurück.

Medvedev - Djokovic 3:6, 6:6

Nach dem wackligen Aufschlagspiel zuvor hat nun auch Novak Djokovic seinen Rhythmus beim Service wiedergefunden und eröffnet mit einem Ass und einem Servicewinner. Wenig später stehen zwei Spielbälle parat und gleich den ersten nutzt der Serbe zum 6:6. Es geht in den Tiebreak!

Medvedev - Djokovic 3:6, 6:5

Einmal mehr kann sich Medvedev in einer brenzligen Situation auf seinen Aufschlag verlassen! Drei krachende Geschosse in Serie helfen ihm dabei, doch noch das 6:5 für sich zu verbuchen.

Medvedev - Djokovic 3:6, 5:5

Wie reagiert Daniil Medvedev jetzt auf diese vergebenen Chancen? Der 26-Jährige lässt wieder ein bisschen die Schultern hängen, bewegt sich nicht gut und wird vom Djoker zweimal ausgespielt. 15:30!

Medvedev - Djokovic 3:6, 5:5

Nach drei abgewehrten Satzbällen bringt Novak Djokovic sein Spiel dann doch noch durch und gleicht aus zum 5:5.

Medvedev - Djokovic 3:6, 5:4

Auch einen zweiten Satzball wehrt Djokovic stark ab, diesmal mit einem Ass. Doch der Serbe kommt weiter nicht so richtig in die Spur und gewährt Medvedev noch eine dritte Chance. Und dann wird es richtig irre! Im mit Abstand besten Ballwechsel der Partie hämmern die beiden die Filzkugel 26-mal über das Netz bis Djokovic mit einer sensationellen Cross-Vorhand aus vollem Lauf wieder auf Einstand stellt.

Medvedev - Djokovic 3:6, 5:4

Plötzlich geht es in die andere Richtung und Medvedev hat nach einer verschlagenen Vorhand des Djokers einen Satzball! Den wehrt der Serbe dann aber ganz cool per Serve Volley ab. Einstand!

Medvedev - Djokovic 3:6, 5:4

Djokovic ist wieder da und serviert gegen den Satzverlust! Der 35-Jährige startet mit einem völlig verkorksten Stopp schwach, ist dann aber gleich wieder voll auf der Höhe und bestimmt die nächsten beiden Ballwechsel. 30:15.

Medvedev - Djokovic 3:6, 5:4

Jetzt gibt es erstmal eine Unterbrechung. Novak Djokovic hat offensichtlich ein Problem mit einem Auge und muss abseits des Platzes behandelt werden.

Medvedev - Djokovic 3:6, 5:4

Medvedev fightet und bleibt im Match! Mit dem Rücken zur Wand zieht der Russe die Vorhand zweimal mit vollem Risiko durch und punktet damit. 5:4!

Medvedev - Djokovic 3:6, 4:4

Da ist die Breakchance! Bis zum 30:30 geht es hin und her, dann zeigt der Serbe eine weitere brillante Defensivleistung und kontert dann am Netz zum 30:40!

Medvedev - Djokovic 3:6, 4:4

Wie fokussiert Novak Djokovic hier zur Sache geht, obwohl er bereits sicher für das Halbfinale qualifiziert ist, ist schon beeindruckend. Der Serbe will dieses Match unbedingt in zwei Sätzen gewinnen und sich damit auch die Chance offenhalten, die Finals als erster Spieler seit Ivan Lendl ohne Satzverlust zu gewinnen. Zu 15 geht's blitzschnell zum 4:4.

Medvedev - Djokovic 3:6, 4:3

Stark! Medvedev lässt sich nicht hängen und bietet dem Djoker nochmal die Stirn. Der Russe geht nun unheimlich aggressiv zu Werke und diktiert das Geschehen auf dem Court. Per Serve Volley auf den Zweiten macht er den Sack zu und stellt auf 4:3.

Medvedev - Djokovic 3:6, 3:3

War das vielleicht der Auftakt zum womöglich entscheidenden Break? Djokovic verteidigt sich sensationell, gräbt einen Ball Medvedevs Zentimeter über dem Boden aus und macht daraus noch einen Lob, der zum Punktgewinn führt. 0:15.

Medvedev - Djokovic 3:6, 3:3

Es bleibt das gleiche Bild: Novak Djokovic kommt durch seine eigenen Aufschlagspiele unheimlich schnell und problemlos durch und kann dadurch immer seine ganze Energie in die Returnspiele legen. Mit dem vierten Ass stellt der Serbe auf 40:0, dann folgt noch ein herrlicher Halbvolley zum 3:3.

Medvedev - Djokovic 3:6, 3:2

Unter dem Strich hilft es Daniil Medvedev, dass er in diesem zweiten Satz deutlich besser aufschlägt und vor allem in engen Situationen freie Punkte bekommt. Diesmal lässt der Russe keine Breakchance zu und legt wieder vor.

Medvedev - Djokovic 3:6, 2:2

Medvedev hat es gerade unheimlich eilig und drückt beim Aufschlag aufs Tempo. das resultiert in einigen schnellen, schönen Punkten, aber auch in einigen Fehlern. Nach 30:0 geht es über 30:30 zum erneuten Einstand.

Medvedev - Djokovic 3:6, 2:2

Novak Djokovic ist beim Service einfach deutlich souveräner. Der 35-Jährige schlägt sehr variantenreich auf und erwischt Medvedev immer wieder auf dem falschen Fuss. Zu 15 bringt der Djoker sein Game sicher durch und gleicht wieder aus.

Medvedev - Djokovic 3:6, 2:1

Da kommt Medvedev nochmal mit dem Schrecken davon! Djokovic holt sich den Breakball und ist dann auch am Drücker, will am Ende aber einen Stopp setzen und der geht ins Netz. Dann ist der Serbe drauf und dran, den nächsten Breakball klarzumachen und verzockt sich schon wieder beim Stopp. Da muss der Djoker seinem Ärger erstmal Luft machen und Medvedev bringt sein Spiel doch noch durch.

Medvedev - Djokovic 3:6, 1:1

Hin und wieder fehlt es Medvedev ein wenig an Körperspannung. Auch diesmal gibt der 26-Jährige nach 30:0-Führung zwei Punkte leichtfertig ab und gerät unter Druck. Die nächsten beiden Punkte werden auch geteilt und es geht wieder in die Verlängerung.

Medvedev - Djokovic 3:6, 1:1

Djokovic gerät beim Service augenscheinlich mit 0:30 in Rückstand, doch der Serbe hat erneut Glück mit einer Challenge, die beweist, dass Medvedevs Rückhand knapp daneben war. Anschliessend dreht der Djoker dann wieder auf und verbucht die nächsten drei Punkte blitzschnell für sich.

Medvedev - Djokovic 3:6, 1:0

Daniil Medvedev eröffnet den zweiten Satz. Und das macht er enorm souverän. Der Russe produziert einen Servicewinner nach dem anderen und rast zum 1:0.

Medvedev - Djokovic 3:6

Nach 46 Minuten ist der erste Satz Geschichte! Den ersten Satzball vergibt der 35-Jährige noch leichtfertig, dann geht er einem guten Aufschlag nach und donnert die Rückhand unerreichbar die Linie runter. Am Ende ist es dann doch ein verdienter und deutlicher Satzgewinn für den Djoker, der vor allem weniger Fehler gemacht hat als Daniil Medvedev.

Medvedev - Djokovic 3:6

Nach 46 Minuten ist der erste Satz Geschichte! Den ersten Satzball vergibt der 35-Jährige noch leichtfertig, dann geht er einem guten Aufschlag nach und donnert die Rückhand unerreichbar die Linie runter. Am Ende ist es dann doch ein verdienter und deutlicher Satzgewinn für den Djoker, der vor allem weniger Fehler gemacht hat als Daniil Medvedev.

Medvedev - Djokovic 3:5

Mit dem ersten Zwischenziel vor Augen schaltet der 21-fache Grand-Slam-Sieger nochmal einen Gang hoch und zaubert ein brillantes Aufschlagspiel auf den Platz. Mal punktet er sicher am Netz, mal intelligent gegen die Laufrichtung Medvedevs. Schnell stehen zwei Satzbälle parat.

Medvedev - Djokovic 3:5

Die nächste Breakchance ist da! Djokovic spielt konsequent an die Linien und macht damit durchweg Druck bis Medvedev patzt. Beim Breakball kommt der Serbe dann auch in die Rally und entscheidet das Crossduell auf der Rückhand für sich! Der Djoker hat das Break und serviert zum Satz!

Medvedev - Djokovic 3:4

Novak Djokovic ist gefühlt ein bisschen besser drin im Match und bringt auch mehr Emotionen als sein russischer Kontrahent. Der Serbe will unbedingt das Break und hält in jeder Rally voll dagegen. Medvedev muss erneut über Einstand!

Medvedev - Djokovic 3:4

Aber der Djoker bleibt cool! Die erste Breakmöglichkeit gegen sich im gesamten Turbier wehrt er dank einer cleveren, kurz gespielten Vorhand cross ab und holt sich dann den Spielball. Da punktet Medvedev vermeintlich mit einer schicken Rückhand longline, doch das vom Serben bemühte Hawkeye beweist, dass da ein paar Millimeter gefehlt haben. 4:3 Djokovic!

Medvedev - Djokovic 3:3

Djokovic startet erneut sehr souverän in sein Aufschlagspiel, verliert dann aber völlig den faden. Zwei unerzwungene Fehler und ein Doppelfehler führen zur ersten Breakchance für Daniil Medvedev!

Medvedev - Djokovic 3:3

Der Aufschlag hilft Medvedev über die Ziellinie. Erst zwingt er Djokovic mit einem guten Ersten zum Returnfehler, dann packt er sein zweites Ass drauf.

Medvedev - Djokovic 2:3

Daniil Medvedev muss für seine Punkte deutlich mehr kämpfen. Nach der ausgeglichenen Anfangsphase hat der Serbe zunehmend das Kommando übernommen und macht immer wieder Druck auf den Aufschlag des Russen. Die erste Breakchance ist die logische Folge, der folgende Vorhandfehler des Djokers sehr überraschend. Einstand!

Medvedev - Djokovic 2:3

Djokovic auf der anderen Seite verschwendet zum zweiten Mal in Folge keine Zeit bei seinem Service Game. Erneut kommt Medvedev überhaupt nicht in die Ballwechsel und bleibt ohne Punkt.

Medvedev - Djokovic 2:2

Medvedev hat mit der kurzen Pause ein wenig mehr zu tun und gerät mit 15:30 in Rückstand, spielt dann aber gross auf. Zweimal dominiert der Russe von der Grundlinie, dann versucht er es erneut mit Serve Volley und setzt den tiefen Rückhandflugball diesmal perfekt ins Eck. da gibt's auch Vom Djoker Applaus.

Medvedev - Djokovic 1:2

Jetzt wird's kurios: Zweimal in Folge blinkt während eines Ballwechsels eine Werbebande auf und der Punkt muss unterbrochen werden. Die beiden Profis nehmen es mit einem Lächeln.

Medvedev - Djokovic 1:2

Novak Djokovic hat bei diesen Finals bisher überragend serviert und hatte in zwei kompletten Matches keinen einzigen Breakball gegen sich. Nun kann der 35-Jährige auch in diesem Spiel langsam beim Service zulegen und die Ballwechsel kurz halten. Nu null rast der Serbe zum 2:1.

Medvedev - Djokovic 1:1

Auch Medvedev tut sich in seinem ersten Aufschlagspiel schwer, lässt aber genau wie Djokovic am Ende keine Breakchance zu und nutzt seinen fünften Spielball. Es steht 1:1 und es ist schon fast eine Viertelstunde gespielt!

Medvedev - Djokovic 0:1

Daniil Medvedev startet sein erstes Service Game deutlich souveräner. Der Russe schlägt konstant auf, macht bei jeder Gelegenheit mit der Vorhand Dampf und rast zum 40:0. Dann aber geht zunächst ein Serve-and-Volley-Versuch in die Hose und anschliessend knallt der Djoker zwei Returns stark an die Linie. Auch hier geht es über Einstand!

Medvedev - Djokovic 0:1

Das war gleich mal ein ordentlicher Vorgeschmack auf das, was uns hier erwartet. Beide mögen die langen Rallys und jagen die Kugel zigmal über das Netz. Am Ende profitiert Djokovic von einem Rückhandfehler Medvedevs und macht das erste Spiel zu.

Medvedev - Djokovic 0:0

Djokovic muss gleich mal über 30:30 gehen. In der ersten richtig langen Rally des Matches ist der fünffache ATP-Weltmeister dann stets am Drücker und macht den Spielball klar, Nutzen kann er den aber nicht. Denn auch Medvedev entscheidet anschliessend einen fulminanten Ballwechsel nach mehreren starken Rettungsaktionen am Netz für sich. Einstand!

Medvedev - Djokovic 0:0

Die Partie läuft! Nach einem leichten Returnfehler Medvedevs auf den zweiten Aufschlag geht der erste Punkt an Djokovic. Der Serbe ist aber auch noch nicht ganz da und setzt beim nächsten Punkt eine offene Rückhand ins Netz.

Auf gehts!

Mittlerweile haben die beiden Protagonisten den Center Court in Turin betreten und mit dem Aufwärmen begonnen. Novak Djokovic hatte beim Münzwurf das Glück auf seiner Seite und hat sich für Aufschlag entschieden. Der 21-fache Grand-Slam-Champ darf das Match in wenigen Augenblicken eröffnen!

Direkter Vergleich

Bisher steht es im direkten Vergleich der beiden Grundlinien-Giganten 7:4 für den Djoker. Nach Medvedvs Triumph im Finale der US Open 2021 siegte der Serbe im Finale des Paris-Masters im Vorjahr und zuletzt im Halbfinale von Astana, wo Medvedev allerdings vor Beginn des dritten Satzes aufgeben musste. Das einzige bisherige Duell im Rahmen der ATP-Finals gingen 2020 glatt in zwei Sätzen an den Russen.

Djokovic in absoluter Topform

Novak Djokovic macht bei diesen Finals bisher den stärksten Eindruck. Der Serbe hat noch keinen Satz abgegeben und präsentiert sich in überragender Form. Sein 6:4 und 6:1 gegen Rublev, das ihm vorzeitig das Halbfinalticket sicherte, bezeichnete der Djoker als "eines der besten Matches der gesamten Saison". Womöglich zahlt es sich für den 35-Jährigen nun aus, dass er in dieser Saison etliche Turniere inkl. zwei Grand Slams auslassen musste und fit wie nie ins letzte Turnier des Jahres gegangen ist. "Ich bin dankbar, dass ich aktuell auf so einem hohen Niveau spielen kann. Ich habe hart gearbeitet, da ich mehr Zeit als üblich zum trainieren hatte", so Djokovic, der mit einem sechsten Triumph bei den ATP Finals mit Rekordchampion Roger Federer gleichziehen könnte.

Medvedev kämpft vergebens

Daniil Medvedev hat nach einem durchwachsenen Jahr bei seinem letzten Event in 2022 durchaus gutes Tennis gespielt und enorme Kämpferqualitäten bewiesen. Gegen seinen Landsmann Andrey Rublev wehrte der Russe im ersten Durchgang sechs Satzbälle und gegen Stefanos Tsitsipas zuletzt drei Matchbälle ab und gewann den Satz jeweils noch. Am Ende verlor er aber beide Matches in drei Sätzen und geht so sieglos ins Gruppenfinale. Dort will Medvedev seiner Serie von sieben Niederlagen in Folge gegen Top-Ten-Spieler endlich ein Ende setzen. "Ich muss gegen diese Jungs einfach besseres Tennis spielen. Und das werde ich heute versuchen", stellte der 26-Jährige klar.

Prestigeduell ohne Folgen

Schon vor dem mit Spannung erwarteten Duell der beiden Topstars steht fest, dass die beiden sich im weiteren Turnierverlauf nicht noch einmal sehen werden. Daniil Medvedev hat nach zwei Niederlagen keine Chance mehr aufs Weiterkommen, während Novak Djkovic dank zweier Erfolge bereits sicher im Halbfinale steht. Trotzdem steht für die beiden im letzten Gruppenspiel einiges auf dem Spiel. Neben 200 Weltranglistenpunkten und schnuckeligen 383,300$ Preisgeld geht es vor allem ums Prestige. Medvedev will das Jahr unbedingt mit einem Sieg beenden und den Djoker erstmals seit dem US-Open-Finale 2021 bezwingen.

Herzlich willkommen

Hallo und herzlich willkommen zum letzten Gruppenspieltag bei den ATP Finals in Turin! In der roten Gruppe steht ab 14 Uhr zunächst das Match zwischen Daniil Medvedev und Novak Djokovic auf dem Programm.

© Getty Images
Daniil Medvedev ist schon vor dem letzten Gruppenspiel gegen Novak Djokovic chancenlos auf einen Aufstieg ins Semifinale der ATP Finals 2022

Es geht nur noch um die Ehre und ein "paar Euro mehr": Das Gruppenspiel bei den ATP Finals 2022 in Turin zwischen Daniil Medvedev und Novak Djokovic wird keinen großen Einfluss mehr auf den weiteren Verlauf des Jahresabschluss-Turniers in Norditalien haben. Der Russe ist bereits draußen, der Serbe schon im Halbfinale.

Ihr wollt dieses Match live streamen? Dann holt euch WOW! Mit WOW Sport könnt ihr ab sofort die nächsten 6 Monate feinste ATP Momente zum halben Preis genießen. Für nur 14,99€ monatlich. Holt euch das 50% OFF Angebot am besten sofort und schaut sämtliche Sport Highlights inklusive ATP Finals in Turin UND Fußball, Formel 1, Eishockey und Handball Kracher. Angebot gültig bis 4.12.

Mit einem Sieg könnte der 21-fache Grand-Slam-Champion aus Belgrad im direkten Vergleich auf 8:4 Matcherfolge gegen den Moskauer stellen. Zuletzt waren sich Djokovic und Medvedev im Halbfinale des ATP-World-Tour-500-Turniers in Astana begegnet. Dort profitierte der "Djoker" von einer Aufgabe seines Kontrahenten beim Stand von 4:6, 7:6 (6).

Medvedev vs. Djokovic - wo es einen Livestream gibt

Das Match zwischen Daniil Medvedev und Novak Djokovic gibt es ab 14 Uhr live ium TV und Livestream bei Sky und WOW.

Hier das Draw in Turin

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Medvedev Daniil

Hot Meistgelesen

28.11.2022

Alexander Zverev vor Comeback: "Ich kann damit leben"

29.11.2022

Dominic Thiem: "Fit wie nie" und "sehr optimistisch"

30.11.2022

Fernando Verdasco für zwei Monate wegen Dopings gesperrt

29.11.2022

Mardy Fish und Bob Bryan erhalten Geldstrafen

28.11.2022

Erster Sieg für Casper Ruud bei Exhibition-Tour gegen Rafael Nadal

von Stefan Bergmann

Freitag
18.11.2022, 13:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 18.11.2022, 09:41 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Medvedev Daniil