ATP Finals London: Thiem nach Sieg gegen Djokovic im Halbfinale

Dominic Thiem hat auch sein zweites Match bei den ATP Finals in London gewonnen. Die österreichische Nummer eins bezwang Novak Djokovic mit 6:7 (5), 6:3 und 7:6 (5) - und qualifizierte sich erstmals für das Halbfinale des Saisonabschluss-Turniers. (Das Match gibt es in unserem Live-Ticker nachzulesen).

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 13.11.2019, 01:30 Uhr

Dominic Thiem am Dienstag in London
© Getty Images
Dominic Thiem am Dienstag in London

Premiere für Dominic Thiem: Nach seinem überzeugenden Auftakt-Erfolg gegen Roger Federer setzte sich die österreichische Nummer eins mit einer fantastischen Leistung auch gegen Novak Djokovic durch - und schaffte es damit im vierten Versuch erstmals in das Halbfinale der ATP-Weltmeisterschaft. Thiem besiegte Djokovic im zehnten Duell zum vierten Mal, gewann mit 6:7 (5), 6:3 und 7:6 (5). 

Djokovic erwischte den besseren Start in das zweite Einzel-Match dieses Dienstags, holte sich das Break zum 3:1. Thiem konterte umgehend. Der Paradeschlag des 26-Jährigen, die Rückhand die Linie entlang, schlug wiederholt im Feld des fünffachen ATP-Weltmeisters ein. Dennoch war es Djokovic, der bis zum Tiebreak noch Breakchancen herausspielen konnte. Thiem allerdings wehrte ab. So wie er auch in der Kurzentscheidung nicht nachließ, die Rückstände immer wieder ausglich, zuletzt nach einem fulminanten Ballwechsel zum 5:5. Dann allerdings geriet dem Österreicher eine Vorhand zu lang, Djokovic nutze seinen ersten Satzball nach 66 Minuten Spielzeit.

Thiem beginnt mit Breaks

Nun begann Thiem mit dem Aufschlag - und nutzte ein paar schwache Sekunden seines Gegners zur 2:0-Führung, die er immer wieder verteidigte. Lediglich im fünften Spiel hatte Thiem kleinere Probleme, er gewann den Satz mit 6:3. Ohne eine einzige Breakchance zugelassen zu haben. Unabhängig vom Endergebnis ein wichtiger Zwischenerfolg für den fünffachen Turniersieger 2019: Denn damit war klar, dass er bei einem Erfolg gegen Matteo Berrettini am Donnerstag auf jeden Fall in das Halbfinale einziehen würde.

Thiem nahm sich nun eine kurze Auszeit, eröffnete Satz drei gleich mit einem Hammer-Return. Djokovic konterte mit unglaublicher Defensive, feuerte sich und das Publikum an. Zwei Breakchancen für seinen Gegner konnte der Serbe dennoch nicht verhindern. Thiem machte mit einem Vorhand-Passierball das Break klar. Aber Novak Djokovic wäre nicht zu seinen 16 Grand-Slam-Titeln gekommen, wüsste er nicht, in solchen Situationen zu reagieren. Drei Möglichkeiten erarbeitete sich der Weltranglisten-Zweite zum sofortigen Ausgleich, Thiem hielt dagegen.

Djokovic schafft zwei Comebacks

Im sechsten Spiel blies Djokovic erneut zum Gegenangriff - Thiem half mit drei Fehlern zum 15:40 mit. Djokovic nutzte gleich die erste Chance zum 3:3. Beim Stand von 5:4 wähnte sich Djokovic schon bei einem Matchball, das Hawkeye entschied zugunsten des Österreichers. Der sich bei 5:5 drei Breakbälle organisierte - und gleich den ersten zur Führung verwandelte. So schnell wollte Djokovic das Match aber doch nicht beendet wissen - un kam noch einmal zu einem 15:40. Nach Thiems Rückhandfehler musste auch der dritte Satz im Tiebreak entschieden werden. Und da wurden vor allem in der frühen Phase die Volley zu Thiems Verhängnis.

Bei 4:2 für Djokovic wurden die Seiten gewechselt, Thiem verkürzte mit einem Ass, der Rückhand-Punch brachte den Ausgleich, der Vorhandschuss das Minibreak zum 5:4. Der Smash auf die Linie kostete alle Thiem-Fans Nerven, brachte aber zwei Matchbälle. Ein Hawkeye-Millimeter fehlte zum Ass zum Matchgewinn. Djokovic kam auf 5:6 heran. Die Vorhand Djokovics ins Netz besiegelte den Sieg des Österreichers.

Thiem zog damit in das Halbfinale ein - und garantierte den Zuschauern in London schon am Donnerstag ein Endspiel. Denn der zweite Halbfinalist dieser Gruppe wird im direkten Duell zwischen Djokovic und Roger Federer ermittelt.

Das Match zwischen Thiem und Djokovic in unserem Live-Ticker

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

von Jens Huiber

Dienstag
12.11.2019, 22:50 Uhr
zuletzt bearbeitet: 13.11.2019, 01:30 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic