ATP Finals: Nikola Mektic und Mate Pavic werfen Kyrgios und Kokkinakis raus

Mate Pavic und Nikola Mektic haben auch ihr letztes Gruppenspiel bei den Nitto-ATP-Finals gewonnen. Das kroatische Duo warf damit Kyrgios/Kokkinakis aus dem Turnier. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 18.11.2022, 20:15 Uhr

Mate Pavic und Nikola Mektic sind bei den Nitto-ATP-Finals ungeschlagen
Mate Pavic und Nikola Mektic sind bei den Nitto-ATP-Finals ungeschlagen

Entscheidungstag bei den Nitto-ATP-Finals: Während es im Aufeinandertreffen von Novak Djokovic und Daniil Medvedev zwar einen großen Fight zu sehen gab, es dort aber nicht mehr um vakante Plätze im Halbfinale beim Saisonfinale ging, hatten die Publikumslieblinge Nick Kyrgios und Thanasi Kokkinakis am Freitagabend ihr Weiterkommen selbst in der Hand. Mit Mate Pavic und Nikola Mektic jedoch durchaus starke Gegner gegenüber. 

Das kroatische Duo konnte die ersten beiden Gruppenspiele für sich entscheiden und hatte eine komfortable Augangssituation: In sämtlichen Szenarien würde das Duo am Freitag den Aufstieg in die Vorschlussrunde schaffen. Und nach dem ersten Satz im Duell mit Kyrgios und Kokkinakis hatten die beiden Kroaten auch Platz eins sicher - das Duo spielte einen hervorragenden Satz eins aus Aufschlägersicht und profitierten im folgenden Tiebreak insbesondere von einem Doppelfehler Kokkinakis'. Mit 7:6 (4) ging Durchgang eins an die leichten Favoriten. 

Kyrgios und Kokkinakis raus

An der Tonart dieses Matches änderte sich auch im zweiten Abschnitt wenig: Weiterhin gab es viele schnelle Aufschlagspiele zu sehen - auch, weil Kyrgios und Kokkinakis dank Einzelgewohnheit mächtig aufs Tempo drückten. Mate Pavic und Nikola Mektic standen den beiden Australiern in dieser Hinsicht jedoch kaum etwas nach. Dementsprechend war es nach knapp eineinhalb Stunden Spielzeit erneut ein Tiebreak, das in diesem Satz endscheiden musste. Und erneut wackelte Kokkinakis zuerst. 

Der Australier musste gleich beide Punkte bei eigenem Aufschlag abgeben, Pavic/Mektic hingegen agierten wie schon im Tiebreak des ersten Satzes von Beginn an hellwach. Und fanden beim Stand von 6:1 gleich fünf Matchbälle vor. Drei konnten die beiden Australier zwar noch vereiteln, dann landete jedoch ein Return von Kyrgios knapp im Aus. Damit haben Mate Pavic und Nikola Mektic ihre Gruppe ungeschlagen gewinnen können, die beiden Australier hingegen sind ausgeschieden. Den zweiten Platz in dieser Gruppe belegen die Weltranglistenersten Koolhof/Skupski.

Hot Meistgelesen

28.11.2022

Alexander Zverev vor Comeback: "Ich kann damit leben"

29.11.2022

Dominic Thiem: "Fit wie nie" und "sehr optimistisch"

30.11.2022

Fernando Verdasco für zwei Monate wegen Dopings gesperrt

29.11.2022

Mardy Fish und Bob Bryan erhalten Geldstrafen

28.11.2022

Erster Sieg für Casper Ruud bei Exhibition-Tour gegen Rafael Nadal

von Michael Rothschädl

Freitag
18.11.2022, 20:15 Uhr
zuletzt bearbeitet: 18.11.2022, 20:15 Uhr