ATP Finals: Roger Federer nach Sieg gegen Berrettini weiter im Rennen

Roger Federer hat in seinem zweiten Match bei den ATP Finals in London den ersten Sieg gefeiert. Der Schweizer besiegte Matteo Berrettini mit 7:6 (2) und 6:3. Den dritten Auftritt des Maestro wird es am Donnerstag gegen Novak Djokovic geben.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 12.11.2019, 16:33 Uhr

Roger Federer hat am Dienstag sein Soll erfüllt
© Getty Images
Roger Federer hat am Dienstag sein Soll erfüllt

Nach der Niederlage gegen Dominic Thiem hatte die Statistik-Abteilung der ATP Tour einen Tweet veröffentlicht, wonach Roger Federers Bilanz bei den ATP Finals auf 57:16 gesunken wäre. Faktisch natürlich richtig. Ebenso wahr allerdings auch, dass diese 57 Siege unter den männlichen Tennisprofessionals unerreicht sind. Und zwar bei weitem, Ivan Lendl folgt mit 39. Am Dienstag legte Federer nun Nummer 58 drauf, mit einem konzentriert herausgespielten 7:6 (2) und 6:3 gegen Matteo Berrettini. Damit hat der Schweizer nach wie vor Chancen, das Halbfinale zu erreichen, müsste dazu aber wohl am Donnerstag Novak Djokovic schlagen. Gegen den hat Federer allerdings seit 2015 nicht mehr gewonnen. Damals allerdings in der Londoner O2 Arena.

Der erste Durchgang gegen Berrettini verlief bis zum zwölften Spiel  ohne besondere Vorkommnisse, dann holte sich Federer den ersten Breakball des Matches überhaut. Der Italiener wehrte den Satzball ab, hatte im Tiebreak keine Chance. Federer nahm den Schwung mit, nahm seinem Gegner gleich zum Auftakt von Durchgang zwei erstmals dessen Aufschlag ab. Berrettini lief bis zum 3:4 chancenlos nach, vergab dann zunächst zwei Möglichkeiten zum Rebreak, nach einem Spielball von Federer einen dritten. Es sollten die letzten in diesem Match bleiben.

Im zweiten Match des Tages in der Gruppe Björn Borg treffen ab 21 Uhr MEZ Dominic Thiem und Novak Djokovic aufeinander. Der Sieger dieser Partie hat seinen Platz im Halbfinale so gut wie sicher. Thiem hatte bei seinem ersten Auftritt Federer ebenso in zwei Sätzen geschlagen wie Djokovic Berrettini.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger

Meistgelesen

09.12.2019

Golden Match: Tennis-Anfänger tritt in Quali für ITF-Turnier an

09.12.2019

Dominic Thiem in Buenos Aires gegen Lokalmatador und Top-Ten-Mann

11.12.2019

„Als hätte er einen Schalter umgelegt“ - Christopher Eubanks reflektiert Training mit Roger Federer

11.12.2019

Entry-Lists veröffentlicht - Diese Spieler sind bei den Australian Open 2020 dabei

10.12.2019

Diego Schwartzman wünscht Dominic Thiem den ATP Sportmanship Award

von Jens Huiber

Dienstag
12.11.2019, 16:29 Uhr
zuletzt bearbeitet: 12.11.2019, 16:33 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger