ATP-Kalender für Januar fixiert - Fünf Turniere vor Australian Open

Auch im Kalenderjahr 2022 ist Australien wieder für das Gros der ATP-Tour eine Reise wert. Alleine vor den Australian Open sind vier ATP-250-Events und der ATP Cup geplant. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 21.11.2021, 15:09 Uhr

Beim ATP Cup gehen die Russen 2022 als Titelverteidiger an den Start
Beim ATP Cup gehen die Russen 2022 als Titelverteidiger an den Start

Vor wenigen Tagen hatte Alexander Zverev erst beklagt, die Saison auf der ATP-Tour sei schlichtweg zu lange, da steht bereits fest, dass der Saisonstart 2022 gar noch etwas früher als in diesem Jahr über die Bühne gehen wird. Wie am Samstag bekannt wurde, sind alleine vor den Australian Open, die am 17. Januar ihren Start finden sollen, fünf ATP-Events geplant. 

Der Startschuss für die Saison 2022 soll bereits am ersten Januar fallen, wenn der ATP Cup über ein Monat früher als noch in diesem Jahr seinen Start finden wird. Das Team-Event wird mit 16 Nationen über die Bühne gehen, exakt 10 Millionen Dollar Preisgeld stehen zur Disposition. Zeitgleich mit dem Team-Event sind zwei ATP-250-Events geplant, die genauen Locations dafür werden erst bestätigt. 

Impfpflicht in Australien 

Auch in der Woche darauf kommen Spieler auf den höheren Rängen der ATP-Charts in Down Under voll auf ihre Kosten, in den Tagen vor den Australian Open sind zwei weitere ATP-250-Events vorgesehen, auch hier noch ohne offiziell bestätigten Austragungsort. Neben diesen Events steht in dieser Woche auch die Qualifikation für die Australian Open auf dem Programm. 

Das Besondere: Alle Spieler, die zum Jahresstart in Down Under an den Start gehen wollen, müssen vollständig geimpft sein. Das ist bereits nach einer Information der WTA an ihre Spielerinnen publik geworden. Die Profis der ATP hätten zudem in ihren Informationen auch mitgeteilt bekommen, bis wann sie sich impfen lassen müssen. 

Hot Meistgelesen

05.12.2021

Davis Cup Finale - live: Russland gewinnt gegen Kroatien mit 2:0

07.12.2021

ATP Cup: Thiem gegen Medvedev, Zverev mit Deutschland Gruppenfavorit

05.12.2021

"Reize das Publikum nicht absichtlich": Daniil Medvedev macht sich in Madrid unbeliebt

06.12.2021

"Ihr werdet es bald erfahren": Novak Djokovic gibt Australian-Open-Pläne noch nicht bekannt

07.12.2021

Australian Open: Novak Djokovic und Roger Federer stehen auf der Entry List

von Michael Rothschädl

Sonntag
21.11.2021, 15:10 Uhr
zuletzt bearbeitet: 21.11.2021, 15:09 Uhr