ATP Madrid: Jannik Sinner vs Alex de Minaur live im TV, Livestream und Liveticker

Jannik Sinner (ATP-Nr. 22) trifft beim ATP-Masters-Turnier in Madrid auf Alex de Minaur - ab ca. 20 Uhr live auf Sky im TV und Livestream sowie im Liveticker bei uns!

von tennisnet
zuletzt bearbeitet: 04.05.2022, 21:16 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]

Fazit

Jannik Sinner gewinnt glatt und schlussendlich doch sehr deutlich sowie verdient in zwei Sätzen (6:4, 6:1) das Zweitrundenmatch gegen den australischen Herausforderer Alex De Minaur und zieht in das Achtelfinale des Madrid-Masters ein. Im ersten Satz bot sich den Zuschauenden ein Match auf eher niedrigem Niveau. De Minaur steckte den Südtiroler mit seiner Fehleranfälligkeit an, sodass die meisten Punkte über Fehler statt über tolle Schläge entschieden wurden. Im zweiten Durchgang war Sinner dann etwas besser in sich geruht und agierte stabiler, sein Kontrahent fand kaum mehr in das Match hinein und musste ein Doppel-Break hinnehmen. So spazierte der 20-jährige Sinner recht locker zum Sieg über De Minaur. Den Italiener erwartet im Achtelfinale den Sieger des Duells Felix Auger-Aliassime vs. Christian Garin (FAA führt aktuell mit 5:2 im ersten Satz). Danke fürs Mitlesen und einen schönen Abend!

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6, 1:6

Game, Set and Match - Jannik Sinner! Alex De Minaur platziert eine Vorhand zu weit, der gelbe Filzball kratzt die Grundlinie nicht mehr.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6, 1:5

Nummer eins setzt Jannik Sinner aus kurzer Entfernung mit einem Rückhandvolley ins Netz. Bleiben noch zwei übrig...

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6, 1:5

Servicewinner zum 40:0 - drei Matchbälle für den Italiener!

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6, 1:5

Sinner macht das im zweiten Satz viel cooler als noch im ersten und zieht auch in diesem potenziell entscheidenden Spiel auf 30:0 davon. Bei De Minaur ist die Luft jetzt raus.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6, 1:5

Während Sinner mit seiner umlaufenen Vorhand weiterhin Druck aufbaut, spielt De Minaur die Rückhand cross zu weit. Sinner serviert zum Matchgewinn!

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6, 1:4

Und er lädt Sinner ein, mit einem Rückhandwinner cross aus bester Position auf Vorteil zu stellen. Der Italiener nimmt die Einladung an.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6, 1:4

Alex De Minaur versucht sich nochmal dagegen zu stemmen und kann sich in den Einstand retten. Gibt er diesen ab, ist das Ding in Madrid wohl gegessen.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6, 1:4

Einen anspruchsvollen Überkopf-Schlag zimmert Sinner longline als Winner auf den Sand und geht mit 30:0 in Führung. Gibt es sogar das Doppel-Break?

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6, 1:4

Sinner spielt sich hier wieder zügig zum 40:15, lässt den ersten Spielball allerdings liegen. Nummer zwei verwandelt der Südtiroler. Jetzt könnte es hier ganz schnell Richtung Entscheidung gehen.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6, 1:3

Die Ballwechsel sind übrigens weiterhin nicht besonders lang. Selten entwickelt sich mal ein längeres Grundlinienspiel, auch weil beide Akteure einfach zu fehleranfällig sind.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6, 1:3

Nach genau einer Stunde ergattert sich Jannik Sinner das Break zum 3:1 im zweiten Satz. Er profitiert von einem Netzschlag seines Gegenspielers, der sich in diesem Spiel selbst geschlagen hat.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6, 1:2

Und der nächste vermeidbare Fehler: De Minaur bleibt an der Netzkante hängen. Schon wieder zwei Breakbälle für Sinner!

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6, 1:2

De Minaur hat Glück, dass ein Grundlinienschlag seines Gegenübers knapp hinter dieser landet. Danach verzieht er jedoch zwei Rückhandschläge in Folge und liegt somit 15:30 zurück.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6, 1:2

Mit einem Servicewinner macht Sinner das zweite Aufschlagspiel klar, dieses Mal gewinnt er sogar zu null.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6, 1:1

Beim Stand von 15:0 im dritten Spiel kann sich Sinner im Spiel halten, obwohl er wegrutscht. Aus der Defensive heraus spielt er zentral eine Rückhand, die De Minaur zwingend als Volleywinner im Feld unterbringen muss. Doch er spielt seitlich am Feld vorbei, das war schwach.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6, 1:1

Die ersten beiden Aufschlagspiele gehen ziemlich zügig von der Bühne, auch der Australier gewinnt seines zu null.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6, 0:1

Jannik Sinner gewinnt das erste Aufschlagspiel recht locker zu 15.

Satzfazit

In einem unterm Strich schwachen Match liegt der Favorit Jannik Sinner nach 47 gespielten Minuten in Führung, er hat den ersten Satz mit 6:4 gewonnen. Dabei haben sich beide Akteure enorm viele Fehler geleistet, wenig Punkte wurden durch Winner oder starke Schläge gewonnen. Jannik Sinner hat von einer guten Anfangsphase profitiert, in der er seinem Gegner früh davonzog. Als der sein erstes Break zum 3:4 holte, fingen beide Spieler an, bei eigenem Service unsicherer zu werden. So brachten beide ihre Aufschlagspiele kaum mehr durch, Sinner gewann den Satz schliesslich auch durch ein Break.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:6

Eieiei - De Minaur kommt am Netz zur Chance, mit einem Schmetterball auszugleichen. Doch den Smash setzt er aus kurzer Distanz tatsächlich in jenes Netz und verliert damit den entscheidenden Punkt in Satz eins!

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:5

Weil die Rückhandcross von De Minaur im folgenden Ballwechsel schwach und neben das Feld platziert ist, gibt es den Break- und Satzball für Sinner.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:5

Und Jannik Sinner zeigt mal, was er drauf hat und jagt eine klasse Rückhand longline als Winner auf den Sand. 15:30 aus seiner Sicht. Und der Ausgleich lässt nicht lange auf sich warten: De Minaur gönnt ihm den nächsten Punkt mit einem vermeidbaren Fehler.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:5

Der Südtiroler wirkt tatsächlich ein wenig angeschlagen, schraubt seine Fehlerquote weiterhin hoch. Der einzige Vorteil: Der Druck lastet auf den Schultern seines Gegenspielers, der sich kein verlorenes Aufschlagspiel erlauben darf.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 4:5

Tatsächlich! De Minaur baut früh Druck auf, mittlerweile baut auch Jannik Sinner einige unforced errors ein. Ein Grundlinienschlag gerät zu weit und schon ist der Vorteil für den Italiener wieder dahin.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 3:5

Die erste verteidigt Sinner mit einem Servicewinner.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 3:5

Das Re-Break ist im Bereich des Möglichen! Denn Sinner knallt eine Vorhandcross ins Seitenaus. 40:15 für De Minaur - zwei Breakchancen.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 3:5

Das stellt der Doppelfehler von der italienischen Nummer zwei unter Beweis, der De Minaur mit 30:15 in Führung bringt.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 3:5

Denn Sinner serviert nun doch früher als soeben noch gedacht zum Satzgewinn. Insgesamt ist dieses Match übrigens noch nicht auf höchstem Niveau angelangt, beide Akteure leisten sich zu viele Fehler.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 3:5

Sinner zeigt sich im folgenden Ballwechsel dominant und wartet auf einen Fehler seines Gegenspielers. Der kommt: Eine Vorhandcross landet im Seitenaus. Nur Minuten nach dem Breakausgleich gibt der Australier sein Aufschlagspiel wieder her und muss jetzt re-breaken.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 3:4

Den ersten kann der Italiener nicht ausnutzen, weil er mit einer umlaufenen Vorhand einen Netzroller spielt, der ins Seitenaus fliegt.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 3:4

De Minaur hat die Länge in seinen Schlägen noch nicht wirklich gefunden. Schon wieder landet eine Vorhand hinter der Grundlinie, das kam heute schon des Öfteren vor! 0:40 aus australischer Sicht und drei Breakbälle für Sinner...

Alex De Minaur - Jannik Sinner 3:4

Wichtig wäre jetzt natürlich, dass der Mann von Down Under dieses Break jetzt bestätigt. Doch er beginnt nervös, gibt zwei Punkte leichtfertig her und liegt daher zügig mit 0:30 zurück.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 3:4

Das war ein ganz schwaches Aufschlagspiel von Sinner! Daher geht es zu Recht an den Gegenspieler, der von einer zu weiten Vorhand des Europäers profitiert. Nach Breaks ist dieser erste Satz also wieder ausgeglichen, De Minaur hat sich in diesen Durchgang zurückgekämpft.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 2:4

Und es geht weiter: Sinner trifft mit einem Stoppball die falsche Entscheidung, was De Minaur ausnutzt und vorgeht. Das Duell am Netz entscheidet der Australier für sich, zwei Breakbälle für ihn!

Alex De Minaur - Jannik Sinner 2:4

De Minaur kann sich über einen starken Punkt freuen: Als sein Kontrahent gerade ans Netz vorgeht, findet der 23-Jährige longline eine Lücke und schlägt einen starken Vorhand-Passierball.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 2:4

Kuriose Situation: Ein Ballmädchen stolpert beim Holen des Balles und fällt Jannik Sinner praktisch vor die Füsse. Der fragt, ob alles gut ist, was sie sofort bestätigt.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 2:4

Zwar hat er De Minaur bei Service des Australiers noch in den Einstand zwingen können, doch dort hat die Nummer 22 der Welt die Oberhand behalten.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 1:4

Lorenzo Musetti hat derweil sein Match gegen Sebastian Korda gewonnen, der Landsmann von Sinner wird der Achtelfinalgegner von Alexander Zverev sein. Folgt der Südtiroler Musetti als zweiter Italiener in die Runde der besten 16?

Alex De Minaur - Jannik Sinner 1:4

Dass der Weltranglisten-12. dieses knappe Spiel soeben gewonnen hat, könnte schon ein entscheidender Punkt in diesem ersten Durchgang gewesen sein.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 1:4

Wie weit der Italiener mit seinen 20 Jahren auch schon mental ist, ist beeindruckend. Ohne mit einer Wimper zu zucken verteidigt er zuerst den Breakball und überzeugt dann mit einem ziemlich starken Rückhandwinner longline.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 1:3

Ein Rückhand-Netzroller des Südtirolers landet im Seitenaus, sodass Alex De Minaur seine erste Breakchance verzeichnet. Gegen das Break hat Sinner aber deutlich etwas und spielt einen tollen Ballwechsel mit knallharten Vorhandschlägen, die ihn in Netzposition bringen. Dort ist der Rückhandvolleywinner zwar einigermassen anspruchsvoll, für Sinner aber nur noch Formsache.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 1:3

Sinner wirkt aktuell nicht mehr ganz so dominant wie noch vor wenigen Minuten, baut auch selbst ein paar kleine Fehler ein. Weil auch De Minaur zwei unforced errors produziert, wird das bis jetzt aber nicht bestraft. 30:30.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 1:3

Und jetzt kann der Herausforderer bei zwei Ballwechseln erstmals seinem Gegenüber das Spiel aufzwingen. Er verteilt die Bälle gut und schlägt einen Inside-In-Winner, ein paar Sekunden später einen Vorhandvolleywinner. Das Aufschlagspiel ist im Sack, De Minaur auf dem Scoreboard.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 0:3

Wenn dann auch noch Doppelfehler dazu kommen, wird es natürlich ganz schwierig für De Minaur. Immerhin: Er hat die Antwort parat und schlägt ein Ass nach aussen! 30 beide.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 0:3

De Minaur muss jetzt zumindest mal aufs Scoreboard kommen. Er macht den ersten Schritt dahin und geht dank eines Servicewinners in Führung. Doch sobald es auf dem Sand in der spanischen Hauptstadt ins Grundlinienduell geht, dominiert Jannik Sinner eindrucksvoll. 15:15.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 0:3

Bislang lässt Sinner gar keine Zweifel, wer hier als Sieger vom Platz gehen soll. Mit einem genial im hintersten Winkel platzierten Vorhandwinner cross stellt der 20-Jährige nach elf gespielten Minuten auf 3:0 nach Spielen. Sein Kontrahent findet noch gar nicht in das Match hinein.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 0:2

Sinner schenkt De Minaur einen Punkt durch einen Doppelfehler. Wieder zieht der Italiener danach gleich. Lange Rallyes gab es bis dato kaum welche, meist sind die Ballwechsel nach ein paar Schlägen beendet.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 0:2

Bestätigt Sinner das Break, ist das natürlich ein suboptimaler Start des Australiers in dieses Match. Nach einem Punktverlust gleicht Sinner entgegen der Laufrichtung seines Gegenspielers mit einem wuchtigen Vorhandwinner aus. 15 beide.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 0:2

De Minaur wirkt noch unkonzentriert und jagt zum wiederholten Male die Vorhand weit hinter die Grundlinie. So gibt er tatsächlich gleich das erste Aufschlagspiel her!

Alex De Minaur - Jannik Sinner 0:1

Daher gibt es gleich im ersten Returnspiel für den Südtrioler die ersten Breakchancen. Beim Stand von 40:15 verzieht Sinner jedoch eine Rückhand und hat noch einen Breakball übrig.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 0:1

Sinner ist in diesen ersten Minuten der druckvollere Spieler, womit De Minaur noch nicht so gut klar kommt. Der Australier produziert deutlich zu viele vermeidbare Fehler und muss das in den nächsten Minuten korrigieren.

Alex De Minaur - Jannik Sinner 0:1

Der Weltranglisten-22. De Minaur schlägt die meisten ersten Bälle zu weit und beschert seinem Kontrahenten daher ein einfaches Aufschlagspiel, für das Sinner selbst wenig tun musste. Zu 15 gewinnt der Favorit das erste Spiel.

Erster Satz

Jannik Sinner serviert als Erster und macht dank schwacher Returns seines Gegenspielers zwei schnelle Punkte zum 30:0.

Head to Head

In ihren jungen Jahren sind der 23-jährige De Minaur und Sinner, erst 20 Jahre alt, bereits dreimal aufeinandergetroffen. Jannik Sinner wird sich an alle diese Duelle gerne erinnern, denn stets waren es besondere Siege für ihn: Das erste Duell der Beiden war das bereits erwähnte Finale der Next Gen Finals 2019, mit dem Sieg über De Minaur war für Sinner der Gewinn der wichtigsten Nachwuchstrophäe im Tennis verbunden. Das zweite Match hingegen war nur ein Viertelfinale eines 250er-Turniers, welches der Italiener zwei Tage später dann gewann - es war der erste Titel auf der ATP Tour für ihn. Anfang diesen Jahres setzte er sich zudem bei den Australian Open gegen den Australier in drei Sätzen glatt durch und konnte mit dem damit verbundenen Viertelfinaleinzug sein bis dato bestes Grand-Slam-Turnierergebnis egalisieren.

Sinners Last-Minute-Sieg in Runde eins

In der ersten Runde ist Jannik Sinner gegen den US-Amerikaner Tommy Paul angetreten, der beim Stand von 7:6 (7:4), 5:2 schon mit einem Bein in der zweiten Runde stand. Doch Sinner wehrte drei Matchbälle ab, holte sich das noch nötige Break und rettete sich im zweiten Satz in den Tiebreak, welchen er gewann. Den dritten Durchgang liess sich der dann stärker werdende Südtiroler nicht mehr nehmen.

Hauptdarsteller eingetroffen

Die beiden Protagonisten haben den Platz betreten und erwärmen sich aktuell. Lang dauert es also nicht mehr, bis das Match startet!

Wie machen sich Sinner und De Minaur auf Sand?

Da beide schon einige Turniere gewonnen haben, davon aber jeweils keines auf Sand, liest sich die Sandplatzbilanz der Beiden nicht allzu gut. Mit bis dato fünf Siegen in sieben Matches spielt De Minaur allerdings die zweitbeste Sandplatzsaison seiner laufenden Karriere und möchte die Bilanz weiter ausbauen. Und Sinner konnte in den vergangenen Jahren trotz noch ausbleibendem Turniererfolg auf Sand immer wieder aufhorchen lassen, spielte zuletzt gute Turniere in Roland Garros. Weil er 2020 im Viertelfinale auf Sandplatzkönig Rafael Nadal traf und unterlag und auch 2021 dem auf diesem Belag so dominanten Mallorquiner im Achtelfinale nicht Paroli bieten konnte, war ihm ein erfolgreicheres Abschneiden bei den French Open bis dato vergönnt. Kann Sinner das dieses Jahr mit einer starken Sandplatzsaison ändern?

Duell der Zukunft

Und dass das heutige Match tatsächlich ein Duell der Zukunft ist, zeigt schon ein Blick auf die bisherige Karriere der beiden Tennisspieler: Alex De Minaur war zweifacher Finalist der Next Gen Finals, Jannik Sinner gewann das wichtigste Nachwuchsturnier sogar bereits. Dass der Australier mit 23 Jahren bereits 5 Turniersiege der ATP250-Kategorie gewonnen hat und vier weitere Finalteilnahmen auf der ATP Tour auf dem Buckel hat, unterstreicht seine Ambitionen. Noch beeindruckender liest sich Sinners Bilanz im Alter von gerade mal 20 Jahren: fünf Turniersiege, davon eins der 500er-Kategorie sowie ein verlorenes Masters-Finale sowie der frühe Einzug in die Top Ten der Weltrangliste (im vergangenen November). Hier treffen also zwei Akteure der Tennis-Zukunft aufeinander!

Dimitrov siegreich

Grigor Dimitrov hat unterdessen das Match gegen Diego Schwartzman beendet und sich tatsächlich mit einem Break den zweiten Satz geholt. Der kleine Argentinier hatte somit nicht viel Chancen gegen Dimitrov. Das Feld ist frei für Sinner und De Minaur.

Junges Achtelfinale

Etwa parallel zum gleich folgenden Match wird übrigens der Achtelfinalgegner ermittelt. Der siegreiche Sportler (von De Minaur und Sinner) wird gegen den Sieger des Duells Felix Auger-Aliassime vs. Christian Garin antreten müssen. Diese vier potenziellen Achtelfinalakteure sind damit 20, 21, 23 und 25 Jahre alt. In jedem Fall wird es auf diesem Weg des Turnierbaums also ein Achtelfinale der jungen, nachrückenden Tennisgeneration geben.

Lange Session auf dem zweiten Court

Fünf Matches finden heute insgesamt im Estadio Arantxa Sanchez, dem zweitgrössten Stadion der Zauberkiste wie der Tenniskomplex in Madrid auch genannt wird, statt. Nachdem bereits ein Match der Männer und zwei Duelle bei den Frauen ausgetragen wurden, befindet sich das vierte und damit vorletzte Match auf der Zielgeraden: Der Argentinier Diego Schwartzman scheint im Duell mit dem Bulgaren Grigor Dimitrov überraschend deutlich in zwei Sätzen zu verlieren, aktuell serviert er gegen den Matchverlust. Danach können Sinner und De Minaur ihr Match austragen.

Herzlich willkommen

Spät am madrilenischen Abend kommt es zu einem der letzten Zweitrundenmatches des Madrid-Masters: Der Australier Alex De Minaur fordert den italienischen Favoriten Jannik Sinner im Sechzehntelfinale heraus, einen guten Abend dazu!

Jannik Sinner, Alex de Minaur
© Getty Images
Jannik Sinner, Alex de Minaur

Im direkten Vergleich führt Sinner gegen de Minaur mit 3:0 - erstmals standen sich die beiden bei den Next Gen Finals gegenüber.

Sinner hatte in Runde 1 in Madrid gegen Tommy Paul gewonnen, de Minaur war gegen Pedro Martinez erfolgreich.

Ihr wollt dieses Spiel jetzt live im TV oder im Stream sehen? Dann holt Euch schnell Sky Ticket und schaut auch viele andere Top Matches live oder als Highlight - zum Beispiel die kommende Woche das Masters-Turnier in Rom!

Wo kommt Sinner gegen de Minaur?

Das Zweitrundenspiel in Madrid zwischen Jannik Sinner und Alex de Minaur ist ab ca. 20 Uhr angesetzt. Sky überträgt im TV und Livestream, den Liveticker haben wir!

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Sinner Jannik

Hot Meistgelesen

19.05.2022

French Open: Schon die Auslosung verspricht Hochspannung

19.05.2022

French Open Auslosung: Djokovic und Zverev in selber Hälfte, Thiem startet gegen Dellien

20.05.2022

Roland Garros 2022: Thiem, Alcaraz und Zverev starten schon am Sonntag

19.05.2022

French Open Auslosung: Swiatek mit anspruchsvollem Weg, Hammerlos für Osaka

21.05.2022

French Open 2022 - Spielplan am Sonntag: Dominic Thiem gleich um 11 Uhr, Zverev gegen Ofner ca. 15 Uhr

von tennisnet

Mittwoch
04.05.2022, 18:25 Uhr
zuletzt bearbeitet: 04.05.2022, 21:16 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Sinner Jannik