ATP Masters Indian Wells: Grigor Dimitrov stoppt Daniil Medvedev, Novak Djokovic bleibt wohl Nummer eins zum Jahresende

Grigor Dimitrov hat den Siegeslauf von Daniil Medvedev im Achtelfinale des ATP-Masters-1000-Events von Indian Wells beendet. Damit ist es nur noch rechnerisch möglich, dass der Russe Novak Djokovic zum Jahresende als Nummer eins der Welt überholen wird können. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 14.10.2021, 01:10 Uhr

Daniil Medvedev unterlag Girgor Dimitrov
Daniil Medvedev unterlag Girgor Dimitrov

Zunächst startete das Match zwischen Grigor Dimitrov und Daniil Medvedev jedoch mit jener - teilweise erschreckenden - Effizienz, mit der sich der Russe vor wenigen Wochen seinen ersten Grand-Slam-Titel in Flushing Meadows holen konnte. Medvedev holte sich direkt im ersten Game der Partie das Break, ein Vorteil, den der 25-Jährige in der Folge auch zum Satzgewinn transportieren konnte. Mit 6:4 erspielte sich Medvedev den Vorteil. 

Daran schien sich auch im zweiten Durchgang wenig zu ändern: Erneut gelang dem Weltranglistenzweiten ein frühes Break, schnell zog Medvedev auf 4:2 davon. Dann aber brach das Geschehen am Centre Court in Kalifornien mit der Art und Weise, wie Daniil Medvedev zuletzt hatte bestreiten können. Dimitrov wurde immer stärker, holte satte sieben Games in Serie und statt "Game, Set & Match, Medvedev" hieß es plötzlich Satzausgleich und 3:0 für den Bulgaren. Der sich diesen Vorteil nicht mehr nehmen ließ und nach exakt zwei Stunden und 15 Minuten mit 4:6, 6:4 und 6:3 die Überraschung perfekt machte.

Djokovic bleibt wohl Nummer eins

Mit der Niederlage im Achtelfinale des ATP-Masters-1000-Events von Indian Wells sind die Chancen für Daniil Medvedev, das Tennisjahr vor Novak Djokovic zu beenden, drastisch gesunken. Zwar gibt es noch eine rechnerische Möglichkeit, diese ist aber in sehr weite Ferne gerückt. Für den frischgebackenen Grand-Slam-Sieger geht zudem eine seit den US Open anhaltende Siegesserie zu Ende, für Dimitrov hingegen ist es der erste Sieg gegen eine Nummer zwei der Welt seit 2016. 

Im Viertelfinale trifft der Bulgare nun auf Hubert Hurkacz, der zu Mittag (Ortszeit) eine hervorragende Leistung zeigte und Aslan Karatsev in zwei Sätzen regelrecht vom Platz fegte. Zeitgleich mit Grigor Dimitrov hat auch Cameron Norrie aus Großbritannien die Runde der letzten Acht erreicht. Der Weltranglisten-26. besiegte Tommy Paul in drei Sätzen.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Dimitrov Grigor
Medvedev Daniil

Hot Meistgelesen

29.11.2021

Andrea Petkovic geht IOC-Präsident Bach im Fall Peng Shuai an: "Bedarf keines Kommentars"

28.11.2021

Davis Cup: Rodionov schockt Koepfer und Deutschland

30.11.2021

Dennis Novak glücklich über Rückkehr zu Bresnik: "Seit ich beim Günter bin, hat sich einiges wieder geändert"

29.11.2021

Novak Djokovic und die Australian Open: Papa Srdjan spricht von Erpressung

29.11.2021

Davis Cup Finals: Jannik Sinner mit Fabel-Comeback gegen Marin Cilic - Italien bleibt im Spiel

von Michael Rothschädl

Donnerstag
14.10.2021, 01:04 Uhr
zuletzt bearbeitet: 14.10.2021, 01:10 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Dimitrov Grigor
Medvedev Daniil