ATP Masters Madrid: Novak Djokovic, Dominic Thiem und Roger Federer kündigen Start an

Das ATP-Masters-1000-Event von Madrid wird wohl mit einem sensationellen Teilnehmerfeld aufwarten. Alle Top-40-Athleten bei den Herren haben nämlich ihren Start zugesagt - darunter auch etwas überraschend Roger Federer und Novak Djokovic

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 07.04.2021, 08:42 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Novak Djokovic wird 2021 wohl Mission Titelverteidigung in Madrid in Angriff nehmen
Novak Djokovic wird 2021 wohl Mission Titelverteidigung in Madrid in Angriff nehmen

Dass Roger Federer sein Comeback ausgerechnet auf Sand fortsetzen dürfte, kommt einigermaßen überraschend. Der Schweizer, erst zuletzt in Doha nach über einjähriger Verletzungspause im stolzen Alter von 39 Jahren mit einem Sieg auf die ATP-Tour zurückgekehrt, scheint nämlich in der Entry-List des ATP-Masters-1000-Events von Madrid auf. Und hat dort starke Konkurrenz. 

Denn auch der Weltranglistenerste, Novak Djokovic, hat seinen Start in der spanischen Hauptstadt angekündigt. Zuvor wird der Serbe in seiner Heimat, beim ATP-250-Event von Belgrad sein erstes Turnier seit dem Triumph bei den Australian Open bestreiten. Beim Grand Slam in Down Under hatte der Branchenprimus über eine Verletzung im Bauchmuskel lamentiert und folgerichtig eine Wettkampfpause angekündigt. 

Alle Top-40-Spieler auf Entry List

Ebenfalls an den Start gehen werden die beiden besten Sandplatzspieler der letzten Jahre: Rafael Nadal und Dominic Thiem. Letzterer hatte zuletzt aufgrund eines aktuellen Formtiefs und einem leichten mentalen Durchhängers auf ein Antreten in Miami verzichtet - und auch seinen Start für das zweite ATP-Masters-1000-Event des Jahres, kommende Woche in Monte Carlo nämlich, abgesagt. 

Insgesamt werden in Madrid laut Entry List sämtliche Vertreter der Top-40 der Weltrangliste an den Start gehen. In Anbetracht der zahlreichen Absagen, die es in Zusammenhang mit teils fehlender Motivation beziehungsweise geltender Reisehürden zu vermelden gab, dürfte dies wohl kaum das wirkliche Starterfeld in Madrid wiederspiegeln. Dann wird sich nämlich auch zeigen, ob Roger Federer und Novak Djokovic in Spanien aufschlagen werden. 

Auch bei den Damen deutet die Entry List auf ein äußerst starkes Teilnehmerfeld hin. Sowohl die Weltranglistenerste Ash Barty, als auch ihre ersten Verfolgerinnen Naomi Osaka, Simona Halep und Sofia Kenin haben für das Event in Spanien zugesagt. Die Mutua Madrid Open werden am 27. April ihren Start finden. Titelverteidiger bei den Herren ist Novak Djokovic, bei den Damen hat 2019 Kiki Bertens triumphiert. Im Vorjahr war das Turnier COVID-19 zum Opfer gefallen. 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Djokovic Novak

Hot Meistgelesen

14.06.2021

ATP-Weltrangliste: Novak Djokovic baut Führung aus, Stefanos Tsitsipas überholt Dominic Thiem

16.06.2021

ATP Halle: Roger Federer verliert gegen Félix Auger-Aliassime

14.06.2021

Stefanos Tsitsipas - Trauer um Großmutter und kein Start in Halle

15.06.2021

ATP Mallorca: Novak Djokovic startet in der Doppel-Konkurrenz

16.06.2021

Roger Federer: "Wollte Sampras´ Rekord brechen, alles andere war Bonus"

von Michael Rothschädl

Mittwoch
07.04.2021, 13:15 Uhr
zuletzt bearbeitet: 07.04.2021, 08:42 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Djokovic Novak