tennisnet.comATP › Rolex Paris Masters

ATP Masters Paris-Bercy: Holger Rune gelingt gegen Novak Djokovic die Sensation

Holger Rune hat eine großartige Woche beim ATP-Masters-1000-Event von Paris-Bercy mit einem sensationellen Finalerfolg über Novak Djokovic gekrönt. Der 19-Jährige siegte nach verlorenem Auftaktsatz in drei Sätzen. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 06.11.2022, 17:48 Uhr

Holger Rune hat in Paris-Bercy den Titel gewinnen können
Holger Rune hat in Paris-Bercy den Titel gewinnen können

Holger Rune ist der König von Paris-Bercy. Der Däne hat eine großartige Woche beim ATP-Masters-1000-Event mit dem TItelgewinn veredelt. Trotz verlorenem Auftaktsatz besiegte Rune auch den 21-fachen Grand-Slam-Sieger Novak Djokovic - und feierte damit den gleich fünften Top-10-Erfolg in Serie beim Hartplatzklassiker in Paris. Eine Statistik mit Seltenheitswert. Und eine, die unterstreicht, was der 19-Jährige in den vergangenen Tagen in der französischen Hauptstadt geleistet hat. 

Nach dem knappen Semifinalerfolg über Stefanos Tsitsipas im Halbfinale sorgte aber zunächst Novak Djokovic im Endspiel früh für das erste Break. Djokovic sicherte sich im vierten Spiel den Aufschlag des Dänen zum 3:1, nach etwas mehr als 35 Minuten fixierte der 21-fache Grand-Slam-Sieger den über weite Strecken ungefährdeten 6:3-Satzgewinn. Bei eigenem Aufschlag ließ Djokovic den gesamten Satz über rein gar nichts zu. 

Rune kontert in Satz zwei

Gleich zum Start in den zweiten Abschnitt hatte Djokovic die Chance, erneut früh zuzuschlagen. Der Serbe fand in Runes erstem Aufschlagspiel ein 0:40 vor, Rune aber vereitelte nervenstark. Und drehte in der Folge richtig auf: Dem 19-Jährigen gelang postwendend selbst das Break, das der Däne trotz etlicher Drucksituationen zum 3:0, 4:2 und 5:2 transportieren konnte. Auch im neunten Game blieb der Skandinavier sattelfest - und schickte das Match nach einem 6:3 in einen Entscheidungssatz. 

Nun war es jedoch wieder an Djokovic, den Spieß umzudrehen. Der Serbe schlug - wie bereits im ersten Abschnitt - im vierten Game des dritten Durchgangs zu und holte sich das Break zum 3:1. Rune aber konterte postwendend und breakte trotz einem 30:0 für Djokovic. Das Momentum in dieser Phase bei einem Spieler festzumachen, erschien nahezu unmöglich. Insbesondere, nachdem Rune mit eigenem Aufschlag zum 3:3 ausgeglichen hatte. 

Rune mit dem Lucky Punch

Novak Djokovic steckte in der Folge nicht auf, ganz im Gegenteil. Beim Stand von 3:4 aus der Sicht von Holger Rune erhöhte der Serbe den Druck auf den Aufschläger, der Däne musste über Einstand gehen, hielt dieser Drucksituation aber Stand. Und schickte sich wenig später selbst an, zuzuschlagen. Der 19-Jährige fand beim Stand von 5:5 selbst einen Breakball vor - und nutzte diesen eiskalt. Es entwickelte sich ein Herzschlagfinale: Djokovic fand zahlreiche Möglichkeiten (6) auf das Rebreak vor, Rune vereitelte mit teils großartigem Tennis. Und  machte in einem über 16-minütigen Game und seinem zweiten Matchball den 3:6, 6:3 und 7:5-Erfolg perfekt. 

Damit hat Holger Rune eine unglaubliche Woche in Paris-Bercy mit dem Titelgewinn gekrönt. Der Däne tat dies mit gleich fünf Top-10-Siegen in Serie. Die Belohnung neben dem ersten ATP-Masters-1000-Titel in der noch jungen Laufbahn des Youngsters: der Einzug in die Top-10 der Weltrangliste ab Montag. Für die Nitto-ATP-Finals in Turin ist der 19-Jährige erster Ersatz. 

Hier das Tableau in Paris-Bercy!

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Rune Holger Nodskov

Hot Meistgelesen

25.03.2023

Miami Open: Alexander Zverev kassiert Klatsche gegen Taro Daniel

24.03.2023

ATP Masters Miami: Thiem verliert nach gutem Start gegen Sonego

23.03.2023

WTA Miami: Kostyuk gegen Potapova? Da droht Ungemach

23.03.2023

Nach Dopingsperre: Wie steht's eigentlich um Simona Halep?

23.03.2023

ATP Masters Miami: Dominic Thiem und Lorenzo Sonego - Bislang nur Heimspiele

von Michael Rothschädl

Sonntag
06.11.2022, 17:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 06.11.2022, 17:48 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Rune Holger Nodskov