Jo-Wilfried Tsonga muss auch für sein Heimturnier passen

Der französische Publikumsliebling wird nun auch fürs nächstwöchige ATP-Turnier im Nordosten des Landes nicht rechtzeitig fit.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 15.09.2016, 08:52 Uhr

NEW YORK, NY - SEPTEMBER 06: Jo-Wilfried Tsonga of France reacts against Novak Djokovic of Serbia during their Men's Singles Quarterfinals match on Day Nine of the 2016 US Open at the USTA Billie Jean King National Tennis Center on September 6, 2016...

Nachdem er im Viertelfinale der US Open in New York gegen den Weltranglisten-FührendenNovak Djokovicbei einem 0:2 in Sätzenaufgeben hatte müssen, hatteJo-Wilfried Tsongafür das Davis-Cup-Halbfinale in Kroatien an diesem Wochenende abgesagt. Nun fällt Frankreichs aktuelle Nummer zwei auch für das ATP-World-Tour-250-Heimturnier in Metz in der Woche darauf aus. Der 31-Jährige hat am Mittwoch am Abend bekanntgegeben, dass er wegen seiner Kniebeschwerden, einer Entzündung der Patellasehne, nicht an den Moselle Open teilnehmen wird können.

Auch Frankreichs mittlerweile wieder topgereihter SpielerGael Monfils, der ebenfalls für den Länderkampf passen muss, findet sich in diesem Jahr nicht in der Teilnehmerliste. Diese wird von Österreichs YoungsterDominic Thiem(ATP 10) angeführt – jetzt nicht mehr vor Tsonga, sondern vor seinem FreundDavid Goffin(ATP 14) aus Belgien, LokalmatadorLucas Pouille(ATP 18) und Deutschlands Nummer zweiPhilipp Kohlschreiber(ATP 30). Beim zugleich in St. Petersburg steigenden ATP-World-Tour-250-Event finden sich hingegen derzeit drei Top-Ten-Spieler im Starterfeld: US-Open-ChampionStan Wawrinka(ATP 3),Milos Raonic(ATP 6) undTomas Berdych(ATP 9), der sein Comeback nach einer Bauchentzündung geben will.

von tennisnet.com

Donnerstag
15.09.2016, 08:52 Uhr