ATP Miami: Stefanos Tsitsipas besiegt Kei Nishikori, Aslan Karatsev geht gegen Sebastian Korda unter

Stefanos Tsitsipas steht nach einem Dreisatzerfolg über Kei Nishikori im Achtelfinale des ATP-Masters-1000-Turniers von Miami. Aslan Karastev verpasste hingegen den Sprung in die Runde der letzten 16.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 30.03.2021, 08:05 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Stefanos Tsitsipas beim ATP-Masters-1000-Turnier in Miami
© Getty Images
Stefanos Tsitsipas setzte sich gegen Kei Nishikori durch

Allzu sehr kamen die wenigen Fans am Montag in Miami bei den Herren nicht auf ihre Kosten: Sieben von acht Matches gingen in zwei Sätzen über die Bühne, die einzige Ausnahme stellte die Begegnung zwischen Stefanos Tsitsipas und Kei Nishikori dar - und selbst in dieser waren den Zuschauern nur sieben Extraspiele in Durchgang drei vergönnt.

Denn nach einem Durchhänger im zweiten Abschnitt präsentierte sich Tsitsipas dann wieder in besser Verfassung und konnte somit das letzte Achtelfinalticket in Florida lösen. Nach dem 6:3, 3:6 und 6:1-Erfolg trifft der Weltranglistenfünfte nun auf Lorenzo Sonego, der Daniel Elahi Galan mit 7:6 (6) und 6:3 schlug.

Ebenfalls in der Runde der letzten 16 steht Sebastian Korda. Der 20-Jährige US-Amerikaner überließ Dubai-Sieger Aslan Karatsev lediglich drei Spielgewinne und fertigte den Russen mit 6:3 und 6:0 ab. Der Weltranglisten-87. bekommt es nun mit Diego Schwartzman, der Adrian Mannarino mit 6:1 und 6:4 besiegte, zu tun.

In der Day Session hatten sich zuvor unter anderem bereits Andrey Rublev sowie Milos Raonic behauptet. Für den an Position sechs gesetzten Denis Shapovalov setzte es hingegen das Aus.

Hier geht´s zum Herren-Draw von Miami!

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos
Nishikori Kei
Shapovalov Denis
Rublev Andrey

Hot Meistgelesen

18.04.2021

Wolfgang Thiem nach Novak-Rückkehr zu Bresnik: "Rachefeldzug gegen meine Person"

17.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Rafael Nadal - "Es war ein Tag zum Vergessen"

18.04.2021

Überraschung! Roger Federer spielt in Genf und Paris!

16.04.2021

ATP Masters Monte Carlo: Andrey Rublev schockt Rafael Nadal in drei Sätzen

19.04.2021

Günter Bresnik: "Jürgen Melzer der Erste, der zeitlich sehr viel investiert"

von Nikolaus Fink

Dienstag
30.03.2021, 08:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 30.03.2021, 08:05 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Tsitsipas Stefanos
Nishikori Kei
Shapovalov Denis
Rublev Andrey