ATP Monte Carlo: Team Thiem unterliegt Team Wawrinka

Bevor es beim ATP-Masters-1000-Turnier in Monte Carlo richtig ernst wird, haben sich einige der Stars in den Dienst der guten Sache gestellt.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 14.04.2019, 12:53 Uhr

Das Erproben neuer Spielformen ist auf der ATP-Tour seit ein paar Jahren en vogue, am besten zu sehen am #NextGen-Masters in Mailand, wo die Spieler etwa ohne Netzaufschlag und Linienrichter, dafür mit Handtuchhaltern und kurzen Sätzen klarkommen müssen. Im Vorfeld des ATP-Masters-1000-Turniers in Monte Carlo wurde indes noch einer draufgesetzt - bei einem Team-Wettbewerb mit den beiden Kapitänen Dominic Thiem und Stan Wawrinka.

Gespielt wurde ein Match-Tiebreak auf dem Court Rainier III, allerdings in stets wechselnden Besetzungen. Und auch mit zwei Punkten, die im Modus Zwei-gegen-Eins ausgetragen wurden. Stefanos Tsitsipas (Team Thiem) und Daniil Medvedev (Team Wawrinka) durften einen Punkt nur mit Links ausspielen - und im finalen Schlagabtausch war es David Goffin und Karen Khachanov verboten, die Rückhand beidhändig zu spielen. Der Belgier sicherte Team Wawrinka den 10:7-Sieg.

Für den Schweizer geht es im Übrigen schon am Sonntag mit dem Ernst des Turnierlebens los: Wawrinka trifft auf Lucas Pouille. Der war beim Charity Event am Samstag noch im Team des dreifachen Major-Champions gewesen.

Hier das Einzel-Tableau in Monte Carlo

Hot Meistgelesen

23.05.2020

Roger Federer verrät: "Sehe keinen Grund zu trainieren"

24.05.2020

Günter Bresnik über Kritik an Thiem: „Zu blöder Aussage hinreißen lassen“

22.05.2020

Wie der Mondballspieler über dich denkt

25.05.2020

Start der Generali Austrian Pro Series - „Wir spielen echtes Tennis“

25.05.2020

Generali Austrian Pro Series - Regen! Start mit Thiem, Melzer und Co. erst am Dienstag

von tennisnet.com

Sonntag
14.04.2019, 13:13 Uhr
zuletzt bearbeitet: 14.04.2019, 12:53 Uhr