ATP München: Alexander Zverev - "Ein Match, das ich nie verlieren darf"

Alexander Zverev schied beim ATP-250-Turnier in München bereits im Viertelfinale aus - und zeigte sich nach der Niederlage gegen Ilya Ivashka bitter enttäuscht.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 30.04.2021, 23:47 Uhr

mgaAb 18 Jahren | Wetten Sie verantwortungsvoll | Hilfe unter gamblingtherapy.org | MGA/CRP/121/2006-05 (William Hill Global PLC) williamhill.at | Quotenänderung vorbehalten | AGB gelten
Alexander Zverev beim ATP-250-Turnier in München
© Getty Images
Alexander Zverev schied in München im Viertelfinale aus

Viel eindeutiger hätte die Favoritenrolle beim ATP-250-Event in München kaum verteilt sein können: Es schien beinahe unausweichlich, dass Alexander Zverev am Ende den Titel aus der bayerischen Landeshauptstadt davontragen würde. Doch wie es im Sport eben so ist, kam letztlich doch alles anders als man dachte.

Denn Zverev musste sich bereits im Viertelfinale dem Weltranglisten-107. Ilya Ivashka geschlagen geben. Lange Zeit hatte es für die deutsche Nummer eins trotz einer mäßigen Leistung gut ausgesehen, beim Stand von 7:6 (5) und 5:4 servierte der 24-Jährige gar zum Matchgewinn. Zu beenden vermochte er die Partie jedoch nicht. Vielmehr war es rund eine Stunde später der Mann aus Belarus, der den Sack mit 6:7 (5), 7:5 und 6:3 zumachte.

Zverev begeht 14 Doppelfehler

"Das ist ein Match, das ich nie verlieren darf. Ich bin traurig und enttäuscht", meinte Zverev nach der Begegnung. Tatsächlich fiel die Pleite in die Kategorie "vermeidbar", war es schließlich doch der Weltranglistensechste, der fast zwei Sätze lang alle wichtigen Punkte für sich entschied, im entscheidenden Moment jedoch plötzlich einknickte.

Per Doppelfehler schenkte er Ivashka das Rebreak zum 5:5 - der Anfang vom Ende. Ohnehin ließ Zverev der Aufschlag an diesem Freitag im Stich, 14 Doppelfehler unterliefen dem 24-Jährigen während der gesamten Partie. "Ich habe irgendwann meine Bewegung verloren und wusste nicht mehr, wie ich die Kugel ins Feld bringen soll", so der gebürtige Hamburger.

Nächster Angriff in Madrid

Dabei hatte Zverev nach seinem Auftakterfolg über Ricardas Berankis noch erklärt, die Ellbogenprobleme in den Griff bekommen zu haben und endlich schmerzfrei zu sein. Gegen Ivashka - das war augenscheinlich - war das Vertrauen in seinen Arm aber noch nicht vollkommen wiederhergestellt.

Doch an einem rabenschwarzen Tag gab es für Zverev auch eine gute Nachricht: Schon in der kommenden Woche beim ATP-Masters-1000-Turnier in Madrid gibt es die nächste Möglichkeit auf einen Turniersieg. Die Auslosung meinte es mit dem Weltranglistensechsten allerdings alles andere als gut.

Hier das Einzel-Tableau in München

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander

Hot Meistgelesen

08.05.2021

ATP Masters Rom: Dominic Thiem mit guter Auslosung, Alexander Zverev blüht Viertelfinal-Rematch gegen Rafael Nadal

08.05.2021

ATP Masters Madrid: Alexander Zverev schlägt Dominic Thiem und steht im Finale

07.05.2021

ATP-Masters Madrid: Zverev gewinnt gegen Nadal - im Halbfinale gegen Thiem

08.05.2021

ATP Masters Madrid: Rafael Nadal - Ein Rückschritt in zweierlei Hinsicht

07.05.2021

ATP-Masters Madrid: Halbfinale! Dominic Thiem schlägt Aufschlagmaschine John Isner

von Nikolaus Fink

Samstag
01.05.2021, 09:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 30.04.2021, 23:47 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander