ATP: Sinner in Antwerpen, Rublev in Moskau als Favoriten

Die ATP-Tour geht in der kommenden Woche mit zwei 250er-Events weiter. In Antwerpen startet Jannik Sinner als Favorit, in Moskau ist Andrey Rublev an Position eins gesetzt.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 17.10.2021, 12:15 Uhr

Jannik Sinner spielt in der kommenden Woche in Antwerpen
© Getty Images
Jannik Sinner spielt in der kommenden Woche in Antwerpen

Gerade haben Aslan Karatsev und Andrey Rublev in Indian Wells noch den Titel im Doppel versäumt, da müssen sich die beiden Russen schon auf den Weg in die Heimat machen. Denn in Moskau wartet das ATP-Tour-250-Turnier, die dem Rublev vor Karatsev die Gesetztenliste anführt. Und bei dem die beiden im Paarlauf wieder getrennt antreten: Rublev mit Standardpartner Karen Khachanov, Karatsev mit Landsmann Richard Muzaev.

Khachnaov ist nach der Absage von Daniil Medvedev im Einzel an Nummer drei gelistet, der von der Papierform her aussichtsreichste Gast ist Filip Krajinovic als Nummer vier.

In Antwerpen geht Jannik Sinner als Favorit in das Turnier. Der Südtiroler wird nach einem Freilos von einem Landsmann getestet werden - entweder von Lorenzo Musetti oder Gianluca Mager. Auch auf die Nummer zwei, Diego Schwartzman, kommt eine interessante Aufgabe zu: Der Argentinier spielt zum Auftakt gegen den Sieger der Partie zwischen Frances Tiafoe und Altmeister Andy Murray. Der Schotte hat 2019 in Antwerpen seinen bislang letzten Turniersieg gefeiert.

Jan-Lennard Struff, der einzige deutsche Fix-Starter, bekommt es zum Auftakt mit Albert Ramos-Vinolas zu tun, eine lösbare Aufgabe für den Warsteiner.

Hier das Einzel-Tableau in Moskau

Hier das Einzel-Tableau in Antwerpen

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy
Karen Khachanov
Sinner Jannik
Rublev Andrey

Hot Meistgelesen

29.11.2021

Andrea Petkovic geht IOC-Präsident Bach im Fall Peng Shuai an: "Bedarf keines Kommentars"

28.11.2021

Davis Cup: Rodionov schockt Koepfer und Deutschland

30.11.2021

Dennis Novak glücklich über Rückkehr zu Bresnik: "Seit ich beim Günter bin, hat sich einiges wieder geändert"

30.11.2021

Davis Cup: Krawietz und Pütz befördern Deutschland ins Halbfinale!

29.11.2021

Novak Djokovic und die Australian Open: Papa Srdjan spricht von Erpressung

von tennisnet.com

Sonntag
17.10.2021, 15:10 Uhr
zuletzt bearbeitet: 17.10.2021, 12:15 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Murray Andy
Karen Khachanov
Sinner Jannik
Rublev Andrey