ATP-Weltrangliste: Dominic Thiem verpasst Sprung in die Top drei

Dominic Thiem hat den Sprung in die Top drei der Weltrangliste vorerst verpasst. Auch ansonsten tat sich in den ATP-Rankings nicht allzu viel.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 24.02.2020, 08:56 Uhr

Dominic Thiem
© Getty Images
Dominic Thiem

Es war das erklärte Ziel von Dominic Thiem: Platz drei in der Weltrangliste von Roger Federer zu erobern. Dafür hätte er beim ATP-500-Turnier in Rio de Janeiro zumindest einen Halbfinaleinzug benötigt, der Lichtenwörther scheiterte jedoch überraschenderweise bereits in der Runde der letzten Acht am Italiener Gianluca Mager.

Somit befindet sich Thiem nach wie vor auf Weltranglistenplatz vier, bereits in der kommenden Woche wird der Österreicher aber ein neues Karrierehoch erreichen. Da Roger Federer seinen Titel in Dubai verletzungsbedingt nicht verteidigen kann, wird Thiem erstmals auf Platz drei in den ATP-Charts vorrücken.

Zudem gibt es in dieser Woche einen Fernkampf um die Nummer eins: Der aktuell Führende Novak Djokovic benötigt in Dubai zumindest einen Halbfinaleinzug, um an der Spitze zu bleiben - ansonsten könnte ihn Rafael Nadal mit einem Turniersieg in Acapulco überholen.

Rodionov mit Karrierehoch

In Mexiko ebenfalls am Start sein wird Alexander Zverev. In der Weltrangliste rangiert der Deutsche nach wie vor auf Platz sieben. Ohnedies gab es an ganz an der Spitze kaum Veränderungen. In der zweiten Reihe darf sich mit Jurij Rodionov aber ein Österreicher über ein neues Karrierehoch freuen - nach seinem Sieg beim Challenger-Event in Morelos liegt der 20-Jährige mit Position 172 so hoch wie noch nie zuvor.

Als weiterer Sieger der vergangenen Woche darf sich Rio-Champion Cristian Garin fühlen. In der Weltrangliste kletterte der Chilene auf Platz 18, im Race to London verbesserte sich 23-Jährige sogar um starke 22 Positionen - Garin liegt im Kampf um ein Ticket für die ATP-Finals nun auf Rang vier.

Angeführt wird das Race to London nach wie vor von Novak Djokovic, dahinter folgen Dominic Thiem und Gael Monfils. Alexander Zverev belegt zwischen den beiden Superstars Roger Federer und Rafael Nadal Platz acht.

Hier geht es zur ATP-Weltrangliste

Hier geht es zum Stand im Race to London

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Zverev Alexander
Federer Roger
Nadal Rafael
Djokovic Novak

Hot Meistgelesen

03.07.2020

John Isner - "Ihr Corona-Brüder könnt im Keller bleiben"

01.07.2020

Dominic Thiem über Adria-Tour-Skandal: "Hätte nicht passieren dürfen"

01.07.2020

Wimbledon 2014: Als Nick Kyrgios als Nummer 144 den Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal schockte

02.07.2020

COVID-19-Tests negativ - Novak und Jelena Djokovic haben Infektion offenbar überstanden

30.06.2020

Ultimate Tennis Showdown: Dominic Thiem gut im Rennen, aber …

von Nikolaus Fink

Montag
24.02.2020, 09:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 24.02.2020, 08:56 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic
Zverev Alexander
Federer Roger
Nadal Rafael
Djokovic Novak