tennisnet.com Hobby Tennistour

Auftakt in die HTT Masters Series 1000 Saison 2022

Marcus Schischlik hat zum vierten Mal in Folge nach 2016, 2018 und 2019 das Achtelfinale des Peugeot...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 19.02.2022, 15:18 Uhr

Marcus Schischlik hat zum vierten Mal in Folge nach 2016, 2018 und 2019 das Achtelfinale des Peugeot Februar Masters Series 1000 Turniers verpasst. Der an Nummer 8 gesetzte Wiener musste sich zum Auftakt des zehnten HTT Saisonturniers dem steirischen Jungstar Fabio Karner deutlichst mit 2:6, 1:6 geschlagen geben, und wartet damit weiterhin auf seinen ersten Einzelsieg im Rahmen des Peugeot Februar Masters Turniers. Ebenfalls im Achtelfinale steht Brasiliens Nr. 1 Reginaldo Dos Santos, der sich in drei Sätzen über den Steirer Michael Seher in die Runde der letzten 16 hinwegsetzte. Ein Bericht von C.L

img_4715

Marcus Schischlik von steirischem Jungstar eiskalt abserviert

Das Saisoneröffnungsturnier auf HTT Masters Series 1000 Ebene war für HTT-Evergreen Marcus Schischlik einmal mehr nicht einen Cent seines entrichteten Nenngelds wert. Der 26jährige hatte zwar am Donnerstag Nachmittag von der kurzfristigen Absage des erkrankten Sebastian Wojta profitiert, und rutschte so als Nummer 8 gerade noch in die Setzliste des 1.654igsten Single-Turniers der Open Era. Am Matchtag selbst war dieser vermeintliche Vorteil aber rasch verflogen. Denn gegen den 16jährigen Fabio Karner vom Grazer TC gab es wie so oft für Schischlik beim Peugeot Februar Masters Series 1000 Turnier nichts zu holen. Schischlik wurde bei seinem 182. HTT-Turnierstart von Karner eiskalt abserviert, und muss nach seinem Quali-Aus 2016 und den beiden Erstrunden-Niederlagen 2018 und 2019 weiter auf seinen ersten Sieg bei diesem Turnier warten. Apropos erster Sieg! Den feierte Fabio Karner am Freitag Abend auf der Peugeot Hobby Tennis Tour, womit er das verpatzte Debüt vor zwei Wochen mit seiner Dreisatzniederlage in Runde 1 gegen den slowakischen Routinier Pavol Cabada vergessen machte. Im Achtelfinale könnte auf den steirischen Jungstar jetzt aber eine echte Bewährungsprobe warten, sollte doch der comebackende HTT French Open Sieger von 2019 Markus Zellinger papierformgemäß auf Fabio Karner warten.

img_8907

Es wird wieder “Samba” auf der Peugeot Hobby Tennis Tour getanzt

Als zweiter Spieler über den Sprung ins Achtelfinale des Peugeot Februar Masters Series 1000 Turniers freute sich am Freitag Abend Brasiliens HTT Topstar Reginaldo Dos Santos. Der 45jährige “Samba-Server” in Diensten des WAC, hatte mit Michael Seher einen weiteren steirischen Gegner zu bespielen, und drückte den 19jährigen aus Fürstenfeld nach drei hart umkämpften Sätzen mit 6:3, 4:6 und 6:1 aus dem Bewerb. Für Dos Santos war es ein besonderer Erfolg, feierte er doch am Freitag Abend einerseits seinen ersten Saison-Einzelsieg 2022 und den ersten Sieg auf Peugeot Masters Series 1000 Ebene seit März 2016, als er in Südstadt auf Hartplatz sensationell in Runde 1 Adrian Vorhemus bezwang. Der Brasilianer kann also auch die besten HTT Spieler an einem guten Tag fordern, und das ist auch die Hoffnung des sympathischen Südamerikaners für das am Sonntag anstehende Achtelfinale. Denn dort könnte mit dem an Nummer 2 gesetzten Rene Gräflinger der Titelverteidiger und damit ein echter HTT Kapazunder warten. Und gegen den amtierenden HTT US Open Sieger hat Dos Santos schon einmal gute Figur gemacht, als er bei den mit 1000 Euro dotierten OTC Open 2020 in Runde 1 nach gewonnenem ersten Satz nur knapp die Segel streichen musste.

 

Hot Meistgelesen

28.11.2022

Alexander Zverev vor Comeback: "Ich kann damit leben"

29.11.2022

Dominic Thiem: "Fit wie nie" und "sehr optimistisch"

30.11.2022

Fernando Verdasco für zwei Monate wegen Dopings gesperrt

29.11.2022

Mardy Fish und Bob Bryan erhalten Geldstrafen

28.11.2022

Erster Sieg für Casper Ruud bei Exhibition-Tour gegen Rafael Nadal

von Claus Lippert

Samstag
19.02.2022, 13:12 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.02.2022, 15:18 Uhr