tennisnet.comWTA › Grand Slam › Australian Open

Australian Open 2021: Gnadenlose Naomi Osaka stoppt Serena Williams

Naomi Osaka ist nach 2019 zum zweiten Mal in das Endspiel der Australian Open eingezogen. Die Japanerin besiegte Serena Williams mit 6:3 und 6:4.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 18.02.2021, 05:36 Uhr

Naomi Osaka am Donnerstag in Melbourne
© Getty Images
Naomi Osaka am Donnerstag in Melbourne

Naomi Osaka siegt und siegt und siegt. 13 Matches bei Grand-Slam-Turnieren sind es mittlerweile, die die Japanerin in Folge für sich entscheiden konnte. Letztes Opfer wurde am Donnerstag in Melbourne Serena Williams, die Osaka mit 3:6 und 4:6 unterlag. Die US-Amerikanerin scheiterte damit erneut knapp vor ihrem großen Ziel, einem 24. Major-Titel. Zuletzt war Serena bei den US Open 2020 in das Halbfinale eingezogen, hatte dort aber gegen Victoria Azarenka verloren. Die danach gegen Osaka den Kürzeren zog.

Williams begann gut, holte sich ein frühes Break. Osaka aber lässt sich von Rückständen eher selten beeindrucken, im Achtelfinale wehrte sie gegen Garbine Muguruza zwei Matchbälle ab. Die 23-Jährige behielt auch gegen Williams die Ruhe. Osaka agierte in der Defensive unheimlich stabil. Und bestimmte bei Bedarf mit Aufschlag und Vorhand das Tempo. Und auch der flache Rückhandball Osakas - egal, ob cross oder longline - bereitete Williams massive Probleme.

Osaka im Endspiel gegen Brady oder Muchova

Zu Beginn des zweiten Satzes versuchte sich Serena auch akustisch zu pushen - es half nur kurz. Osaka startete gleich mit einem Break, Williams schaute nicht zum ersten Mal ratlos in Richtung ihrer Box. Die Zuschauer , die an diesem Donnerstag nach dem fünftägigen Lockdown wieder zurück in den Melbourne Park durften, wollten mehr Tennis sehen, unterstützten 39-jährige US-Amerikanerin lautstark. Honorierten aber auch den starken Vortrag der Siegerin von 2019. Osaka zeigte im achten Spiel Nerven, lud Williams zunächst mit zwei Doppelfehlern zum Rebreak ein. Der dritte besiegelte das 4:4.

Osaka schlug umgehend zurück, holte sich Serenas Aufschlag zu null. Und servierte nach 74 Minuten Spielzeit souverän aus. Sie habe sehr nervös begonnen, erklärte Osaka im On-Court-Interview mit Jim Courier. Schließlich träfe sie mit Serena auf ihr Kindheitsidol.

Damit holte sich Naomi Osaka im vierten offiziellen Match gegen Serena Williams ihren dritten Sieg. Im Finale geht es am Samstag in jedem Fall gegen eine Debütantin: Weder Jennifer Brady noch Karolina Muchova haben bis dato das Endspiel eines Grand-Slam-Turniers erreicht.

Hier das Einzel-Tableau der Frauen

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Osaka Naomi
Williams Serena
Muchova Karolina
Brady Jennifer

Hot Meistgelesen

27.02.2021

Alexander Zverev nimmt Wildcard für Rotterdam an und trifft auf einen Trickser

01.03.2021

ATP Miami: Roger Federer verzichtet auf Titelverteidigung

27.02.2021

Craig Tiley räumt mit Berichten über Djokovic-Brief auf: "Unfaire Kritik"

26.02.2021

Caroline Wozniacki ist schwanger!

25.02.2021

Mit Novak Djokovic, Rafael Nadal, Roger Federer & Co: Dominic Thiem in den Preisgeld-Top-10

von tennisnet.com

Donnerstag
18.02.2021, 05:31 Uhr
zuletzt bearbeitet: 18.02.2021, 05:36 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Osaka Naomi
Williams Serena
Muchova Karolina
Brady Jennifer