tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Australian Open: Alexander Zverev - Ernüchternder Realitätscheck

Das Comeback auf der großen Bühne ist schon nach der zweiten Runde der Australian Open beendet: Auf Alexander Zverev wartet noch sehr viel Arbeit.

von SID
zuletzt bearbeitet: 19.01.2023, 14:15 Uhr

Auf Alexander Zverev wartet noch viel Arbeit
© Getty Images
Auf Alexander Zverev wartet noch viel Arbeit

Alexander Zverev humpelte schwer ernüchtert in Badelatschen durch den Melbourne Park. "Es ist noch ein weiter Weg", sagte der deutsche Topspieler abgekämpft und enttäuscht, als sein sehnlichst erwartetes Grand-Slam-Comeback eine untrügliche Wahrheit hervorgebracht hatte: Der Olympiasieger ist siebeneinhalb Monate nach seiner schweren Verletzung noch ganze Tennis-Welten von seiner früheren Klasse entfernt.

"Ich habe harte Arbeit vor mir. Es war von meiner Seite einfach nicht genug", sagte der einstige Weltranglistenzweite, für den bei den Australian Open schon in der zweiten Runde Endstation war. Der 25-jährige Hamburger unterlag Michael Mmoh (USA), der Nummer 107 des ATP-Rankings, 7:6 (7:1), 4:6, 3:6, 2:6.

"Es gibt viele positive Sachen und welche, die ich besser machen kann", sagte Zverev, der ohne Erwartungen in das Turnier gegangen war: "Man muss aber auch realistisch bleiben, nach vorne schauen und sich selber auch sagen, es wird in den nächsten Monaten besser."

Zverev mit Deutschland gegen die Schweiz

Für Zverev geht die Aufbauarbeit weiter. "Mein Fuß ist gesund. Aber ich bin nicht auf dem körperlichen Level, auf dem ich war. Ich bin nicht so schnell, meine Kondition ist nicht so gut, wie sie war", sagte er nach dem "guten Test" am anderen Ende der Welt: "Ich bin froh, dass ich noch drei Monate Zeit bis zum nächsten Grand Slam habe und bis dahin viele Matches spielen werde."

Es gibt viel aufzuholen, Zuspruch erhielt er von Boris Becker, der Zverevs Kampfgeist und Einsatz lobte. "Die Arbeit steht noch bevor, aber das war schon mal ein guter Anfang", sagte der Eurosport-Experte. Die nächste Bewährungsprobe erhält die deutsche Nummer eins im Davis Cup. Die deutsche Mannschaft trifft am 3./4. Februar in Trier auf die Schweiz und will erneut den Sprung in die Gruppenphase schaffen. Und Zverev weitere Schritte in Richtung aller Klasse machen.

Hier das Einzel-Tableau der Männer

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander

Hot Meistgelesen

01.02.2023

Goran Ivanisevic: „Hätte 300 Stopps gespielt“

31.01.2023

Novak Djokovic - auch 2023 kein Start in Indian Wells und Miami

31.01.2023

Davis Cup: Österreich vs. Kroatien - alle Fakten auf einen Blick

31.01.2023

"Aus Mangel an Beweisen": Keine ATP-Maßnahmen gegen Alexander Zverev

02.02.2023

„Kein Respekt“ - Shriver, Bartoli kritisieren Coach von Rybakina

von SID

Donnerstag
19.01.2023, 14:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.01.2023, 14:15 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander