tennisnet.comWTA › Grand Slam › Australian Open

Australian Open: Cori Gauff schafft Sensation gegen Naomi Osaka

Cori Gauff hat bei den Australian Open 2020 sensationell die Titelverteidigerin Naomi Osaka besiegt und steht damit im Achtelfinale des ersten Majors des Jahres.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 24.01.2020, 10:30 Uhr

Die Reise geht weiter für Cori Gauff
© Getty Images
Die Reise geht weiter für Cori Gauff

Was für eine Umkehr der Verhältnisse zum ersten Match zwischen Naomi Osaka und Cori Gauff im vergangenen Herbst bei den US Open in New York City: Damals hatte die Japanerin mit ihrer 15-jährigen Gegnerin keine Probleme, verabschiedete die Teenagerin kurz und schmerzvoll.

In der vollbesetzten Rod Laver Arena revanchierte sich nun Gauff in beinahe ebenso beeindruckender Art und Weise: 6:3 und 6:4 das glatte Ergebnis für die US-Amerikanerin, die im Herbst in Linz ihr erstes Turnier auf der WTA-Tour gewonnen hatte.

Gauff nun gegen Kenin oder Zhang

Im ersten Satz ging Gauff mit einem Break mit 5:3 in Führung, servierte danach zu null aus. Und legte zu Beginn des zweiten Durchgangs gleich ein Break nach, das Osaka allerdings sofort ausgleichen konnte. Gauff ließ sich nicht irritieren, spielte weiter höchst variabel - und holte sich den Aufschlag ihrer Gegnerin zum 4:3. Osaka konnte zwar noch einmal ihr Service halten - nach 67 Minuten Spielzeit verwertete Cori Gauff aber ihren ersten Matchball.

Im Achtelfinale wartet auf Gauff nun die Siegerin der Partie zwischen der Chinesin Shang Zhuai und Sofia Kenin aus den USA.

Hier das Einzel-Tableau der Frauen bei den Australian Open

Hot Meistgelesen

18.10.2020

ATP Köln - Finale live: Alexander Zverev vs Felix Auger-Aliassime im TV, Livestream und Liveticker

17.10.2020

Nach Wien-Start: Novak Djokovic dürfte Paris Bercy auslassen

18.10.2020

ATP Köln II: Andy Murray und Roberto Bautista Agut müssen verletzungsbedingt zurückziehen

16.10.2020

Boris Becker über Novak Djokovic Finalniederlage gegen Rafael Nadal: "Hat im Herz weh getan"

19.10.2020

Roger Federer: "Mehr als zwei Stunden mit dem Racket momentan nicht drin"

von tennisnet.com

Freitag
24.01.2020, 10:25 Uhr
zuletzt bearbeitet: 24.01.2020, 10:30 Uhr