tennisnet.comATP › Grand Slam › Australian Open

Australian Open: Extra-Vorbereitungsturnier für Spielerinnen in harter Quarantäne

Neue Pläne in Melbourne: Nun soll in der Vorwoche zu den Australian Open ein weiteres WTA-Turnier stattfinden - exklusiv für Spielerinnen in der harten Quarantäne.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 24.01.2021, 10:26 Uhr

© GEPA
Rod Laver Arena

72 Spielerinnen und Spieler stecken in Melbourne in der "harten" Quarantäne fest, und das ausgerechnet nach der Komplett-Vorbereitung auf die neue Saison. Wie viel davon noch übrig bleibt nach den zwei Wochen, trotz Fitnessausstattung in den Hotelzimmern? Wie lange die Akklimatisierung von der Hotel-Klimaanlage bis zu den australischen Temperaturen dauert? Und ob ein paar Trocken- oder Matratzenschläge reichen, um mit zwei, drei echten Trainings dann wettbewerbsfähig zu sein - mit den Spielern, die bereits jetzt täglich auf den Platz dürfen?/

Es sind die großen Fragen, die sich aktuell stellen. Und damit auch die Frage, ob es denn Sinn macht, in der Woche vor den Australian Open (Beginn: 8. Februar) ein Turnier zu spielen oder zu trainieren. Der ATP Cup und zwei weitere ATP-250er-Turniere sowie zwei WTA-500er-Events sind hier im Melbourne Park geplant.

Extra-WTA-Turnier für Quarantäne-Spielerinnen

Nun scheint zumindest auf WTA-Ebene ein neuer Ansatz festzustehen: Ein gesondertes Turnier für die Spielerinnen, die komplett im Hotel festsitzen. Das berichtet die australische Zeitung The Age. Start des Extra-Events soll am 2. oder 3. Februar sein, teilnehmen dürfen 28 Spielerinnen.

Das Turnier wäre dann das sechste (!) Event in der Vorwoche zu den Australian Open im Melbourne Park.

Bei den Herren soll es indes kein Extra-Event geben. Statt eines gesonderten Turniers hätten die Männer nur darum gebeten, ihre regulären Turniere um 24 bis 48 Stunden nach hinten zu verschieben.

Drei Gewinnsätze sollen beibehalten werden

Ob sich auch bei den Australian Open an sich etwas ändert - eine Verkürzung der Gewinnsätze bei den Herren beispielsweise? Aktuell ist davon nichts bekannt. Von den üblichen drei Gewinnsätzen bei den Australian Open wolle man nicht abweichen, so Turnierboss Craig Tiley vor einigen Tagen. "Drei Gewinnsätze bei den Herren und zwei Gewinnsätze bei den Damen ist der aktuelle Stand. Und wir planen, das beizubehalten", so Tiley laut The Australian.

Hot Meistgelesen

22.02.2021

25-Millimeter-Riss: Novak Djokovics Verletzung hat sich verschlimmert

22.02.2021

Andy Murray sieht NextGen noch recht weit von "Big Three" entfernt

24.02.2021

Vater Djokovic über seinen Sohn - "Novak ist überall eine Gottheit"

24.02.2021

"Hatte diesen Schmerz noch nie" - Verletzungssorgen bei Jannik Sinner

22.02.2021

Boris Becker: "Roger Federer kann noch immer Wimbledon gewinnen"

von Florian Goosmann

Sonntag
24.01.2021, 10:13 Uhr
zuletzt bearbeitet: 24.01.2021, 10:26 Uhr