tennisnet.comWTA › Grand Slam › Australian Open

Australian Open: Justin Henin - „Naomi Osaka ist die neue Chefin“

Schon vor dem Endspiel der Australian Open 2021 hat Justin Henin Naomi Osaka zur neuen Chefin auf der WTA-Tour erklärt.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 19.02.2021, 13:53 Uhr

Venus Williams hat sich auf Instagram herzlich von Australien verabschiedet, mit dem Zusatz, dass man sich im nächsten Jahr ja wiedersehen werde. Bei ihrer etwas jüngeren Schwester Serena sollte man sich da nicht so sicher sein. Die Art und Weise, wie sich Serena nach ihrer Niederlage noch auf dem Court der Rod Laver Arena von den wenigen Zuschauern verabschiedet hat, könnte auch schon auf einen bald nahenden Rücktritt schließen lassen.

Sportlich gesehen musste Serena Williams aber nach den beiden überzeugenden Erfolgen gegen Aryna Sabalenka und Simona Halep die Überlegenheit von Naomi Osaka anerkennen. „Osaka macht das Tempo von Williams nichts aus“, sagt etwa der deutsche Davis-Cup-Kapitän Michael Kohlmann. Und Justine Henin, ehemalige Weltranglisten-Erste und mittlerweile Expertin bei Eurosport, hat ihr Urteil auch schon gefällt: „Für mich hat das Frauen-Tennis eine neue Chefin.“

Henin - Osaka wird mehrere Grand-Slam-Turniere gewinnen

Und die heißt Naomi Osaka. Die letzte spielerische Niederlage gab es für die Japanerin im Fed Cup auf spanischem Sand im vergangenen Februar. Danach hat Osaka jedes Match, zu dem sie antrat, auch gewonnen. Im Finale von Cincinnati/New York gegen Victoria Azarenka und in der Vorschlussrunde der Gippsland Trophy gegen Elise Mertens verzichtete die 23-Jährige als Vorsichtsmaßnahme jeweils auf einen Start. Der Sieg bei den US Open 2020 gab ihr recht. Und nun steht Osaka vor ihrem vierten Major-Sieg, muss dafür am Samstag (ab 09:30 Uhr MEZ live bei ServusTV, Eurosport und in unserem Live-Ticker) Jennifer Brady besiegen.

Justine Henin ist jetzt schon beeindruckt. „Sie ist wirklich charismatisch und hat eigentlich keine Schwächen“, erklärte die Belgierin bei Eurosport. „Sie könnte vielleicht ihren Prozentsatz bei ersten Aufschlägen verbessern, aber ich bin wirklich beeindruckt. Sie spielt wie ein Champion. Ich bin davon überzeugt, dass sie mehr Grand-Slam-Turniere gewinnen wird.“ Mit Titel Nummer vier könnte Osaka die erste Spielerin seit Maria Sharapova sein, die diese Marke knackt. Bei den Frauen wie bei den Männern. Angelique Kerber, Stan Wawrinka und Andy Murray halten derzeit wie Osaka bei drei.

Hier das Einzel-Tableau der Frauen

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Osaka Naomi
Williams Serena

Hot Meistgelesen

27.02.2021

Alexander Zverev nimmt Wildcard für Rotterdam an und trifft auf einen Trickser

01.03.2021

ATP Miami: Roger Federer verzichtet auf Titelverteidigung

27.02.2021

Craig Tiley räumt mit Berichten über Djokovic-Brief auf: "Unfaire Kritik"

26.02.2021

Caroline Wozniacki ist schwanger!

25.02.2021

Mit Novak Djokovic, Rafael Nadal, Roger Federer & Co: Dominic Thiem in den Preisgeld-Top-10

von Jens Huiber

Freitag
19.02.2021, 17:20 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.02.2021, 13:53 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Osaka Naomi
Williams Serena