Billie Jean King Cup: Deutschland startet gegen Gastgeber Tschechien

Das deutsche Team startet beim Bille Jean King Cup, der vom 1. bis zum 6. November in Prag ausgetragen wird, gegen die Gastgeberinnen aus der Tschechischen Republik.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 15.09.2021, 14:14 Uhr

Caroline Garcia und Kristina Mladenovic 2019 in Perth
© Getty Images
Caroline Garcia und Kristina Mladenovic 2019 in Perth

Schwierige Aufgabe für das deutsche Team unter Kapitän Rainer Schüttler beim Billie Jean King Cup in Prag: Als erste Gegnerinnen warten am 1. November in der Abendsession (ab 17 Uhr) gleich Karolina Pliskova und Co., am Tag darauf geht es gleich gegen die Schweizerinnen. Die mit Belinda Bencic, Jill Teichmann und Viktoria Golubic eine potenziell sehr starke Abordnung stellen. Der Sieger dieser Gruppe zieht in das Halbfinale ein, das am Freitag, 5.11.2021, gespielt wird.

Viel wird beim Abschneiden der deutschen Mannschaft davon abhängen, ob Angelique Kerber mit nach Prag kommt. Die dreimalige Major-Siegerin hat zuletzt in Wimbledon, Cincinnati und bei den US Open stark ansteigende Form erkennen lassen und steht in der WTA-Weltrangliste schon wieder auf Position 15. Sollte Kerber fehlen, ginge wohl Laura Siegemund als Spitzenspielerin in die Begegnungen mit Tschechien und der Schweiz.

Kommt es zum Treffen von Barty und Sabalenka?

Titelverteidigerinnen sind nach ihrem Sieg 2019 in Australien die Französinnen. Deren beste Spielerin, Caroline Garcia, derzeit aber nur auf Platz 60 der WTA-Charts liegt. Frankreich spielt in einer Gruppe mit Russland und Kanada. Bei letzterem darf man gespannt sein, ob neben US-Open-Finalistin Leylah Fernandez auch Bianca Andreescu mit in die tschechische Hauptstadt kommt.

Australien, an Nummer zwei gesetzt, hat in der Gruppenphase Weißrussland und Belgien zum Gegner. Es könnte also zum Spitzentreffen der beiden Führenden in der Weltrangliste kommen: Ashleigh Barty gegen Aryna Sabalenka. Mit Blick auf die potenzielle zweite Einzelspielerin, Victoria Azarenka, darf man dem Team aus Belarus sogar die Favoritenrolle zugestehen.

Bei den USA schließlich, die in Gruppe C auf Spanien und die Slowakei treffen, ist die Gemengelage unklar. Die nominell beste Spielerin, Sofia Kenin, musste ihren Start bei den US Open ebenso absagen wie Serena Williams und Jennifer Brady. Vielleicht eine Chance für Cori Gauff, die im Doppel in New York mit Caty McNally das Endspiel erreicht hat? Noch sind ja ein paar Wochen Zeit.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kerber Angelique
Barty Ashleigh
Sabalenka Aryna

Hot Meistgelesen

25.09.2021

Dominic Thiem zur Trennung von Physio Stober: "Vertrauensbasis zerstört"

25.09.2021

Laver Cup: Roger Federer läuft auf Krücken ein - und kriegt Standing-Ovations

26.09.2021

"Vielleicht mein letzter Laver Cup": Nick Kyrgios reist ab - und beendet seine Saison vorzeitig

25.09.2021

Emma Raducanu trennt sich von ihrem Trainer

25.09.2021

Laver Cup: Europa führt 3:1 - Alexander Zverev verliert Doppel

von tennisnet.com

Mittwoch
15.09.2021, 17:30 Uhr
zuletzt bearbeitet: 15.09.2021, 14:14 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Kerber Angelique
Barty Ashleigh
Sabalenka Aryna