Billie Jean King Cup: Schweiz holt nach Finalsieg über Australien Premierentitel

Die Schweiz hat zum ersten Mal in der Geschichte den Billie Jean King Cup gewonnen. Jil Teichmann und Belinda Bencic sorgten im Finale gegen Australien schon nach den beiden Einzeln für klare Verhältnisse.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 13.11.2022, 19:34 Uhr

Belinda Bencic brachte den Sieg unter Dach und Fach
© Getty Images
Belinda Bencic brachte den Sieg unter Dach und Fach

Historischer Triumph für die Schweiz! Zum ersten Mal überhaupt durften sich die Eidgenossinnen beim Billie Jean King Cup (vormals Fed Cup) über den Titel freuen. Jil Teichmann und Belinda Bencic sorgten am Sonntag in Glasgow für den Finalerfolg gegen Australien und große Jubelszenen im Team.

Kapitän Heinz Günthardt vertraute im ersten Einzel zunächst auf Jil Teichmann und sollte mit dieser Entscheidung alles richtig machen. Die 25-Jährige setzte sich gegen Storm Sanders mit 6:3, 4:6 und 6:3 durch. "Ich bin so glücklich, dass ich der Schweiz den ersten Punkt sichern konnte", meinte Teichmann nach dem Match.

Deutlich weniger Probleme hatte anschließend Bencic: Die Einzel-Olympiasiegerin von 2021 schlug Ajla Tomljanovic klar mit 6:2 und 6:1 und bescherte der Schweiz somit den ersten Billie-Jean-King-Cup-Titel. Als bislang bestes Ergebnis war das Erreichen des Endspiels im Jahr 1998 zu Buche gestanden.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Bencic Belinda

Hot Meistgelesen

25.11.2022

Rafael Nadal: "Dann bist du entweder super arrogant oder ein Träumer"

26.11.2022

Davis Cup: Finale! Kanada besiegt Italien mit Berrettini!

26.11.2022

ATP: Dominic Thiem für „Comeback Player des Jahres“ nominiert

25.11.2022

Kampf wird nicht belohnt: Davis-Cup-Team verpasst Halbfinale knapp

26.11.2022

Die Top-20-Bilanz: Djokovic überragend, Sinner desaströs

von Nikolaus Fink

Sonntag
13.11.2022, 19:28 Uhr
zuletzt bearbeitet: 13.11.2022, 19:34 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Bencic Belinda