tennisnet.comWTA › Grand Slam › Australian Open

Cori Gauff auf den Spuren von Caroline Wozniacki

Mit ihrem Erfolg gegen Emma Raducanu ist Cori Gauff nunmehr dreistellig in Sachen Match-Siegen. Als jüngste Spielerin seit Caroline Wozniacki.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 19.01.2023, 16:24 Uhr

Cori Gauff hat bei den Australian Open keine schlechten kurzfristigen Aussichten
© Getty Images
Cori Gauff hat bei den Australian Open keine schlechten kurzfristigen Aussichten

Der hart erkämpfte Sieg von Cori Gauff gegen Emma Raducanu in der zweiten Runde der Australian Open 2023 hatte auch eine kleine historische Dimension: Denn es war der 100. Erfolg für Gauff, die erstaunlicherweise immer noch erst 18 Jahre alt ist. Damit ist die US-Amerikanerin die jüngste Spielerin seit Caroline Wozniacki, die in Sachen Matchsiege dreistellig wird.

Nimmt man den weiteren Karriere-Verlauf von Wozniacki zum Vorbild, dann könnte Cori Gauff der Dänin durchaus nacheifern: Wozniacki erreichte Platz eins der Weltrangliste und gewann spät in ihrer Laufbahn bei den Australian Open auch endlich den lange ersehnten Grand-Slam-Titel im Einzel.

Gauff im Viertelfinale gegen Swiatek?

Auch Gauff hat es schon an die Spitze der WTA-Charts geschafft. Allerdings im Doppel, wo sie im vergangenen Jahr an der Seite von Jessica Pegula einige bemerkenswerte Ergebnisse hingelegt hat. Im Einzel hält Gauff bei mittlerweile drei Titeln, der jüngste kam vor wenigen Tagen in Auckland dazu.

Die kurzfristigen Aussichten bei den Australian Open stehen für Cori Gauff nicht schlecht: In Runde drei geht es gegen Landsfrau Bernarda Pera, danach könnte mit Jelena Ostapenko zwar eine ehemalige Major-Siegerin warten - die Lettin ist für ihre Launenhaftigkeit aber bekannt. Richtig schwierig droht es allerdings im Viertelfinale zu werden. Denn da sollte es standesgemäß zum nächsten Vergleich mit Iga Swiatek kommen. Und gegen die Polin hat Cori Gauff bislang keinen Auftrag gehabt.

Hier das Einzel-Tableau der Frauen

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Cori Gauff

Hot Meistgelesen

01.02.2023

Goran Ivanisevic: „Hätte 300 Stopps gespielt“

31.01.2023

Novak Djokovic - auch 2023 kein Start in Indian Wells und Miami

31.01.2023

Davis Cup: Österreich vs. Kroatien - alle Fakten auf einen Blick

31.01.2023

"Aus Mangel an Beweisen": Keine ATP-Maßnahmen gegen Alexander Zverev

02.02.2023

„Kein Respekt“ - Shriver, Bartoli kritisieren Coach von Rybakina

von tennisnet.com

Donnerstag
19.01.2023, 16:50 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.01.2023, 16:24 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Cori Gauff