tennisnet.comATP › ATP Halle

Daniil Medvedev schlägt erstmals in Halle auf

Daniil Medvedev wird in diesem Jahr erstmals bei den Noventi Open in Halle/Westfalen aufschlagen. Der Russe ist seit kurzem die Nummer zwei in der ATP-Weltrangliste.

von PM
zuletzt bearbeitet: 29.05.2021, 09:27 Uhr

Daniil Medvedev kommet erstamls nach Halle/Westfalen
© Jürgen Hasenkopf
Daniil Medvedev kommet erstamls nach Halle/Westfalen

Er ist der „Mann der Stunde“ im Welttennis. Und wenn sich die internationale ATP-Elite vom 12. bis 20. Juni 2021 zu den 28. NOVENTI OPEN versammelt, wird er erstmals in der OWL ARENA in HalleWestfalen mit von der Partie sein: Daniil Medvedev, der 25-jährige „Weltmeister“ und Australian Open-Finalist. „Wir sind stolz und glücklich, dass Daniil als neuer Superstar des Tennis in diesem Jahr sein Debüt in Halle feiert“, sagt Turnierdirektor Ralf Weber über den bedeutenden Verpflichtungs-Coup für das diesjährige ATP 500er-Rasenevent. „Als Spieler und Charakter gehört er schon längst zu den herausragenden Persönlichkeiten auf der ATP Tour.

Medvedev freut sich bereits jetzt auf seinen ersten Auftritt bei Deutschlands wichtigstem ATP-Event in der ostwestfälischen Lindenstadt: „Ich habe schon so viel Tolles über das Turnier von Kollegen gehört. Natürlich ist es mein Ziel, zu gewinnen. Aber die Konkurrenz wird sehr stark sein.“ Jüngst sorgte Daniil Medvedev mit seinem Turniererfolg in Marseille und dem Sprung auf Weltranglisten-Platz zwei für globale Schlagzeilen: Mit dem historischen Vorstoß stand nämlich erstmals seit 2005 wieder ein Spieler auf dieser Position, der nicht Roger Federer, Rafael Nadal, Novak Djokovic oder Andy Murray hieß. „Damit endete eine 16-jährige Ära der Big Four“, notierte „SPIEGEL Online“.

Rekordsieger Roger Federer peilt Titelverteidigung an

Nach dem Comeback von Roger Federer (ATP 7) beim ATP-Turnier in Doha Anfang März wird die Tenniswelt Mitte Juni auch gespannt nach HalleWestfalen blicken, wo der Rekordchampion in die für ihn hochwichtige Rasensaison einsteigen wird. In der katarischen Hauptstadt hatte der 39-jährige Schweizer betont, er wolle seine „alte Leistungsfähigkeit zu den Turnieren in Halle und in Wimbledon erreichen.“ „Es wird ein großartiger Moment sein, Roger wieder in Halle begrüßen zu können“, sagt Ralf Weber.

„Er war und ist der beste Botschafter, den unser Turnier jemals hatte.“ 2019 gelang Federer sein zehnter Haller Turniergewinn mit einem Finalerfolg gegen den Belgier David Goffin. „Gerne möchte ich meinen Titel erfolgreich in Halle verteidigen“,  sagt der Tennis-Superstar. Nach seiner Halbfinalniederlage 2020 gegen Novak Djokovic bei den Australian Open hatte Federer eine 13-monatige Verletzungspause einlegen müssen, er wurde in dieser Zeit zwei Mal am Knie operiert.

Japans Topstar Kei Nishikori freut sich auf Rückkehr nach Halle/Westfalen

Zu den Spielern, die Medvedev in HalleWestfalen das Leben möglichst schwer machen und selbst die begehrte Siegertrophäe in die Höhe stemmen wollen, zählt 2021 auch Kei Nishikori (ATP-Weltrangliste 39). Der japanische Topstar, der in seiner Karriere bereits bis auf Weltranglisten-Platz vier vorrückte, wird zum siebten Mal in den Pokalkampf einsteigen und dabei versuchen, sein bisheriges Spitzenergebnis, die Halbfinals in den Jahren 2014 und 2015, noch zu übertrumpfen. 2014 hatte Nishikori in der Vorschlussrunde in zwei spannungsgeladenen Sätzen erst gegen Roger Federer verloren. „Ich freue mich sehr über die Rückkehr nach Halle“, sagt Nishikori, da „es eines der bestorganisierten und angenehmsten Turniere in der Saison ist.“

Russe Karen Khachanov will bei Titelvergabe ein „Wörtchen mitsprechen“

Neben Daniil Medvedev, Roger Federer und Kei Nishikori ist auch der Start von Russlands Spitzenmann Karen Khachanov (ATP 22) bei den 28. NOVENTI OPEN klar. Der 24-jährige Moskowiter geht zum vierten Mal in HalleWestfalen in das Titelrennen, sein bisher bestes Ergebnis war 2017 beim Debüt der Einzug in das Halbfinale. 2018 und 2019 erreichte der hochgewachsene Powerspieler jeweils das Viertelfinale. „Ich bin sicher, dass Karen darauf brennt, beim Kampf um den Turniersieg ein Wörtchen mitzusprechen“, sagt Turnierchef Ralf Weber.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Nishikori Kei
Medvedev Daniil
Karen Khachanov

Hot Meistgelesen

17.06.2021

Rafael Nadal verzichtet auf Wimbledon und Olympia!

16.06.2021

ATP Halle: Roger Federer verliert gegen Félix Auger-Aliassime

17.06.2021

"Beginn einer neuen Ära": Dominic Thiem unterschreibt bei Kosmos

15.06.2021

ATP Mallorca: Novak Djokovic startet in der Doppel-Konkurrenz

16.06.2021

Roger Federer: "Wollte Sampras´ Rekord brechen, alles andere war Bonus"

von PM

Donnerstag
25.03.2021, 18:00 Uhr
zuletzt bearbeitet: 29.05.2021, 09:27 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
Nishikori Kei
Medvedev Daniil
Karen Khachanov