Davis Cup: Deutschland führt! Jan-Lennard Struff überrascht Denis Shapovalov

Deutschland liegt überraschend im Viertelfinale der Davis Cup Finals in Málaga gegen Kanada (live bei ServusTV) mit 1:0 in Front. Der Warsteiner Jan-Lennard Struff sorgte im ersten Einzel des Tages für eine Überraschung und zwang Denis Shapovalov in drei Sätzen in die Knie. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 24.11.2022, 19:38 Uhr

Jan-Lennard Struff hat Deutschland gegen Kanada in Führung gebracht
Jan-Lennard Struff hat Deutschland gegen Kanada in Führung gebracht

Für die deutsche DTB-Mannschaft tat sich beim Final-Eight bei den Davis Cup Finals in Málaga bereits im Viertelfinale eine schier unlösbare Aufgabe auf. Die den Namen Kanada trug - und insbesondere auf deren starkes Einzel-Duo, bestehend aus Felix Auger-Aliassime und Denis Shapovalov, zurückzuführen ist. Bei den Deutschen hingegen fehlte mit Alexander Zverev die Nummer eins des Landes - wie schon in Hamburg - verletzungsbedingt. 

Denis Shapovalov aufseiten der Kanadier bekam es im ersten Einzel des Tages mit der deutschen Nummer zwei, Jan-Lennard Struff, zu tun. Der zuletzt von Verletzungssorgen geplagte Warsteiner fühlte sich von Beginn an wohl in der Außenseiterrolle, hielt nicht nur stark dagegen, nein, drückte Satz eins sogar den Stempel auf. Dem Deutschen gelang früh das entscheidende Break, das Struff - auch dank überragender Aufschlagleistung - zum 6:3-Satzgewinn transportierte.

Struff eiskalt

Der Kanadier wollte das nicht auf sich sitzen lassen, klopfte bereits früh in den Aufschlagspielen Struffs an und schaffte dann Mitte des zweiten Satzes sein erstes Break im Match. Nun ließ sich der Weltranglisten-18. nicht mehr von der Spur abbringen, servierte sicher vorne weg und schickte das Match nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit in einen entscheidenden dritten Satz. 

In diesem war es wieder an Jan-Lennard Struff, eine erste Duftmarke zu setzen. Der Warsteiner, der den Entscheidungssatz mit eigenem Aufschlag eröffnet hatte, schaffte im vierten Game von Abschnitt drei das Break und erhöhte sicher auf 4:1. Shapovalov aber schlug zurück, in einem äußerst umkämpften Aufschlagspiel beim Stand von 5:3 gelang dem Kanadier das Break im letzten Abdruck. Auch im folgenden Aufschlagspiel musste der Weltranglisten-18. kämpfen, Shapovalov konnte aber einen Matchball vereiteln - wenig später musste ein Tiebreak die Entscheidung bringen.

In diesem holte sich Jan-Lennard Struff mit einem starken Return den ersten Punkt als Rückschläger - und zog mit großartigem Tennis auf 4:1 davon. Der Warsteiner blieb weiterhin besser, holte sich zum 5:2 den zweiten Punkt als Rückschläger - die Entscheidung: Nach ziemlich exakt zwei Stunden machte Struff den überraschenden Dreisatztriumph perfekt. Damit hat Oscar Otte gegen Felix Auger-Aliassime bereits den ersten Matchball für Team Deutschland (live bei ServusTV). 

Hier die Übersicht des Ties aus Málaga.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Shapovalov Denis
Struff Jan-Lennard

Hot Meistgelesen

05.12.2022

"Danke für alles" - Tenniswelt trauert um Trainer-Legende Nick Bollettieri

04.12.2022

Gael Monfils nicht bei den Australian Open dabei

05.12.2022

Stefanos Tsitsipas rudert zurück: "Was ich gesagt habe, war sehr unfair"

02.12.2022

Rafael Nadal - Das war´s mit Auftritten in Mexiko

06.12.2022

Dominic Thiem im Moment nicht im Hauptfeld der Australian Open

von Michael Rothschädl

Donnerstag
24.11.2022, 19:35 Uhr
zuletzt bearbeitet: 24.11.2022, 19:38 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Shapovalov Denis
Struff Jan-Lennard