Davis Cup: Dritter Sieg nach Doppel-Krimi von Krawietz und Mies

In einem spannenden Doppel über drei Sätze mit Tiebreaks haben Kevin Krawietz und Andreas Mies bei ihrem ersten Einsatz für die deutsche Davis Cup-Mannschaft gegen Argentinien den dritten Sieg eingefahren. Durch den Erfolg beim makellosen Auftakt zieht das deutsche Team mit den Argentiniern an der Spitze der Gruppe C nach Punkten gleich.

von Robert M. Frank
zuletzt bearbeitet: 20.11.2019, 20:10 Uhr

Kevin Krawietz (li.) und Andreas Mies (re.)
© Getty Images
Kevin Krawietz (li.) und Andreas Mies (re.)

Kevin Krawietz (ATP-Doppel 9) und Andreas Mies (ATP 11) haben es geschafft, der deutschen Davis-Cup-Mannschaft einen makellosen 3:0-Sieg gegen Argentinien bei den Davis Cup Finals in Madrid zu bescheren. In einem packenden Doppel-Krimi über drei Stunden und 18 Minuten Spieldauer setzte sich das Duo aus München und Köln gegen Leonardo Mayer (ATP 61) und Maximo Gonzalez (ATP 34) mit 6:7, 7:6, 7:6 durch. Mit dem achten Matchball verwandelte Krawietz per Schmetterball im Tiebreak des dritten Satzes vor den Augen des applaudierenden Boris Becker den Matchball zum heiß umjubelten 20:18./""

Am Donnerstag gegen Chile

Nach den beiden vorausgegangenen Siegen von Philipp Kohlschreiber und Jan-Lennard Struff gegen Diego Schwartzman und Guido Pella lautete das Endergebnis zwischen Deutschland (11. des Nationen Rankings) und gegen Argentinien (3.) damit 3:0. In der Gruppe C liegt die Mannschaft von Kapitän Michael Kohlmann damit nach dem ersten Spiel an erster Stelle vor den Argentiniern, die ihren Auftakt am Dienstag gegen Chile mit 3:0 gewonnen hatten.

Während Deutschland im abschließenden Vorrundenmatch am Donnerstag (11 Uhr) gegen Chile (22.) ein Matchpunkt aus den drei Spielen für ein Weiterkommen reicht, kann sich Chile nur mit einem makellosen Sieg gegen Deutschland für das Viertelfinale qualifizieren.

Tabelle und Spielplan der Gruppe C

Hot Meistgelesen

05.04.2020

Alexander Zverev zu Roger Federer: "Du hattest doch Informationen aus China!"

07.04.2020

Roger Federer - seine sieben bittersten Niederlagen

07.04.2020

Tschechien spielt wieder Tennis - wann legen Österreich und Deutschland nach?

07.04.2020

Yevgeny Kafelnikov - Thiem als nächster potenzieller Major-Champion

06.04.2020

Dominic Thiem gegen die (Ex)-NextGen: Sieht ganz gut aus

von Robert M. Frank

Mittwoch
20.11.2019, 19:40 Uhr
zuletzt bearbeitet: 20.11.2019, 20:10 Uhr