Conchita Martinez bleibt Chefin über Spaniens Herren- und Damenteam

Der spanische Tennisverband hat den Vertrag mit der ehemaligen Wimbledon-Siegerin um ein Jahr verlängert.

von Manuel Wachta
zuletzt bearbeitet: 22.11.2016, 00:00 Uhr

Conchita Martinez

Sowohl Spaniens Herren- als auch Damen-Mannschaft hat 2016 die avisierte Rückkehr in die oberste Spielklasse des Davis Cups bzw. Fed Cups geschafft. Grund genug für den spanischen Tennisverband (RFET), um Conchita Martinezjeweilig im Amt der Kapitänin der Auswahlen halten zu wollen. Wie am Montag bekannt wurde, ist der Vertrag der früheren Weltranglisten-Zweiten um ein Jahr verlängert worden. Die 44-Jährige steht den spanischen Damen seit 2013 und den Herren seit Juli 2015 vor.

"Ich bin den Spielern und Spielerinnen und den Trainern für die Unterstützung sehr dankbar", bekundete Martinez, "sie haben mich zum Weitermachen ermuntert." In ihrer Doppelfunktion sehe sie "kein Problem, Tennis ist meine Leidenschaft, wir schaffen das." Schwer zu schaffen werden allerdings die ersten Länderkampf-Aufgaben 2017 sein, die Männer treffen vom 3. bis 5. Februar auswärts gleich auf Kroatien, das in dieser Woche das Davis-Cup-Finale bestreitet, und die Frauen müssen am 11. und 12. Februar in Ostrau gegen Gastgeber Tschechien ran, die Fed-Cup-Siegerinnen von 2014 bis 2016.

von Manuel Wachta

Dienstag
22.11.2016, 00:00 Uhr