Davis Cup Finals: Borna Gojo schockt Lorenzo Sonego - Italien unter Zugzwang

Italien ist gegen Kroatien nach dem ersten Einzel mächtig unter Zugzwang. Für die Hausherren musste in Turin Lorenzo Sonego überraschend sein Duell mit Borna Gojo verloren geben. Im zweiten Einzel treffen nun Jannik Sinner und Marin Cilic aufeinander. Aufgrund der Doppelstärke der Kroaten spricht nun fast alles für einen Überraschungserfolg.

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 29.11.2021, 19:00 Uhr

Borna Gojo spielt sich bei den diesjährigen Davis Cup Finals bislang in einen regelrechten Rausch
Borna Gojo spielt sich bei den diesjährigen Davis Cup Finals bislang in einen regelrechten Rausch

Große Überraschung zu Beginn des ersten Viertelfinals bei den diesjährigen Davis Cup Finals: Statt wie geplant mit dem Polster einer 1:0-Führung etwas entspannter in das Duell der beiden Einser - und zwar zwischen Jannik Sinner und Marin Cilic - gehen zu können, stehen die Italiener vor Heimpublikum in Turin bereits mächtig unter Zugzwang. Lorenzo Sonego scheiterte am Nachmittag nämlich überraschend an Borna Gojo, der aktuell auf Platz 279 der Weltrangliste zu finden ist. 

Für den Kroaten, der sich in drei umkämpften Sätzen mit 7:6 (2), 2:6 und 6:2 durchsetzte, war es der erste Sieg gegen einen Top-30-Mann in seiner Karriere. Der 23-Jährige konnte indes bereits in der Gruppenphase überraschen, als er gegen den Australier Alexei Popyrin überraschend die Oberhand behielt. Auch gegen Sonego zeigte Gojo eine überzeugende Leistung, behielt in der finalen Phase die Oberhand und machte schließlich per Break seinen Überraschungserfolg perfekt. 

Das zweite Einzel im Duell zwischen Kroatien und Italien bestreiten Jannik Sinner und Marin Cilic. Zudem gelten die Kroaten im Doppel als haushohe Favoriten, können sie dort mit Nikola Mektic und Mate Pavic doch die aktuell führende Paarung in der ATP-Weltrangliste ins Rennen schicken. 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Sinner Jannik

Hot Meistgelesen

16.01.2022

Australian Open: Alexander Zverev: "Nicht fair, dass jemand herkommt und nicht spielen kann"

01.02.2017

Federer: "Der Zeitpunkt ist gekommen"

18.01.2022

Australian Open: Medvedev und Rublev starten souverän, Ruud zieht zurück

20.01.2022

Australian Open: Alexander Zverev auf Kollisionskurs mit Rafael Nadal: "Dürfen auf ihn nicht vergessen"

21.01.2022

Australian Open: Berrettini schlägt Alcaraz in Wahnsinns-Match!

von Michael Rothschädl

Montag
29.11.2021, 18:57 Uhr
zuletzt bearbeitet: 29.11.2021, 19:00 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Sinner Jannik