Davis Cup: Hamburg baut auf Hartplatz um

Die Zwischenrunde im Davis-Cup-Wettbewerb 2022 vom 14. bis 18. September in Hamburg wird in Einklang mit den anderen Austragungsorten Bologna, Valencia und Glasgow auf Hartplatz ausgetragen.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 29.04.2022, 16:12 Uhr

So wird sich der Rothenbaum in Hamburg beim Davis Cup nicht zeigen
So wird sich der Rothenbaum in Hamburg beim Davis Cup nicht zeigen

Dietloff von Arnim ist nicht nur Präsident des Deutschen Tennis Bundes, sondern blickt auch auf eine erfolgreiche Vergangenheit als Turnier-Veranstalter zurück. Von Arnim war der maßgebliche Mann hinter dem World Team Cup im Düsseldorfer Rochus Club, einem Mannschafts-Wettbewerb, der vom Format her der Finalrunde im Davis Cup nach dem Kosmos-Modell nicht unähnlich war. Zwei Einzel, ein Doppel - das galt damals in Düsseldorf, und das gilt nach der Auftaktrunde, die Deutschland Anfang des Jahres in Rio de Janeiro erfolgreich bestritten hat, nun auch für den Davis Cup.

Das deutsche Team mit Kapitän Michael Kohlmann und Spitzenspieler Alexander Zverev ist dabei in einer guten Position. Denn bekanntlich werden vom 14. bis zum 18. September am Hamburger Rothenbaum zwei Viertelfinal-Plätze ausgespielt, als Gegner wurden Frankreich, Belgien und Australien zugelost. Der DTB war kein Befürworter des neuen Formats, das betonte Präsident von Arnim bei einer Pressekonferenz im Rahmen des ATP-Tour-250-Turniers in München noch einmal, hat sich aber dazu entschlossen, das Beste aus der aktuellen Situation zu machen.

Von einem Start von Zverev in Hamburg ist auszugehen

Das Stadion in Hamburg sei eines der tollsten auf der gesamten Tennistour, so von Arnim weiter. Für die Davis-Cup-Tage wird der Rothenbaum aber ein anderes Gesicht zeigen: Gespielt wird nämlich auf Hartplatz, wie auch an den anderen Standorten dieser Runde in Bologna, Valencia und Glasgow. Das mag für die Veranstalter zusätzlichen Aufwand bedeuten, für die Spieler ist es sicherlich von Vorteil: Denn die US Open in New York City gehen nur wenige Tage vor Beginn der Davis-Cup-Matches zu Ende. Eine kurzfristige Umstellung auf den traditionellen Hamburger Sand ist nicht nötig.

Das Antreten von Alexander Zverev ist fast garantiert, was auch jenen Punkt unterstreicht, den Dietloff von Arnim als den positivsten am neuen Format herausstrich: Denn bei der jüngsten Ausgabe im Herbst 2021 waren mit Novak Djokovic, Daniil Medvedev, Andrey Rublev oder den starken Italienern etliche Spieler aus der absoluten Weltspitze am Start.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander

Hot Meistgelesen

07.12.2022

Australian Open: Jetzt offiziell - Dominic Thiem schafft Cut-Off vorerst nicht

08.12.2022

Australian Open: Dominic Thiem fix im Hauptfeld dabei!

06.12.2022

Jimmy Connors - „Rückfall in die Steinzeit“

08.12.2022

Diriyah Tennis Cup: Alexander Zverev unterliegt Daniil Medvedev

06.12.2022

Dominic Thiem im Moment nicht im Hauptfeld der Australian Open

von Jens Huiber

Freitag
29.04.2022, 18:25 Uhr
zuletzt bearbeitet: 29.04.2022, 16:12 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Zverev Alexander