Davis Cup: Jan-Lennard Struff bringt Deutschland mit 1:0 in Führung

Jan-Lennard Struff hat wie schon in der Begegnung gegen Frankreich nun auch gegen Belgien vorgelegt. Nach dem 6:4 und 7:6 (9) gegen Zizou Bergs führt Deutschland mit 1:0.

von Jens Huiber
zuletzt bearbeitet: 16.09.2022, 16:25 Uhr

Jan-Lennard Struff am Freitag in Hamburg
© Getty Images
Jan-Lennard Struff am Freitag in Hamburg

Die äußeren, eher kühlen Umstände und die damit verbundenen eher langsame Beschaffenheit des Courts am Hamburger Rothenbaum stellen die Aufschläger vor komplizierte Aufgaben. Dass ein Match zweier gestandener ATP-Profis auf Hartplatz aber mit fünf Breaks in Folge beginnt, ist dann schon außergewöhnlich. Immerhin schaffte es Jan-Lennard Struff in der Begegnung gegen Zizou Bergs dann doch zum 4:2, ein Spiel mit dem eigenen Service zu gewinnen. Nach Abwehr von drei Breakbällen. Und das sollte schon reichen, um den ersten Durchgang mit 6:4 sicher nach Hause zu fahren.

Im zweiten Akt ging es dann mit dem Aufschlag bis zum 5:4 für Bergs, bis Struff seinen Gegner mit einem Doppelfehler zum Satzball einlud. Der Warsteiner wehrte diese Chance ebenso beherzt ab wie die zweite wenige Augenblicke später.  Aber Struff wackelte weiter. Auch im zwölften Spiel gestattete er Bergs eine Breakmöglichkeit. Und eine zweite, die der Belgier eigentlich hätte verwerten müssen.

Struff wehrt sieben Satzbälle ab

Nach zwölf Minuten, die das zwölfte Spiel in Anspruch nahm, und der Abwehr eines weiteren Satzballes erreichte Struff dann doch das Tiebreak. Und legte dort mit einem Mini-Break los, die Seiten wurden dennoch bei 3:3 gewechselt. Nach einer Spielzeit von 1:58 Stunden erarbeitete sich Struff seinen ersten Matchball. Bergs hatte aber noch nicht genug, glich zum 6:6 aus. Struff dagegen wollte nicht zwingend in einen dritten Satz, wehrte den siebenten (!) Satzball von Bergs mit einem Rückhand-Schuss zum 9:9 ab.
Zwei Punkte später hatte Jan-Lennard Struff den so wichtigen ersten Punkt für Deutschland unter Dach und Fach gebracht.

Im zweiten Einzel stehen sich nun der belgische  Spitzenmann David Goffin und Oscar Otte gegenüber. Deutschland hatte zum Auftakt der Davis-Cup-Zwischenrunde am Mittwoch gegen Frankreich knapp mit 2:1 gewonnen.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Struff Jan-Lennard

Hot Meistgelesen

03.10.2022

Alcaraz an der Spitze - aber ist Novak Djokovic eigentlich noch die wahre Nummer 1?

03.10.2022

Bernard Tomic gewinnt ITF-Turnier - Kyrgios reagiert amüsiert

04.10.2022

ATP Astana: Goffin schockt Alcaraz, Tsitsipas sicher weiter

05.10.2022

ATP: Frisch wirkt nur Novak Djokovic

06.10.2022

Explosion der Energiepreise - wird Tennis zum Halbjahressport?

von Jens Huiber

Freitag
16.09.2022, 16:25 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Struff Jan-Lennard