Davis Cup im Re-Live: Serbien bezwingt Österreich mit 3:0

Am Freitag eröffneten Österreich und Serbien die Davis-Cup-Finals-Begegnungen in der Gruppe F. Die "Gastgeber" mussten sich in der Innsbrucker Olympia-Halle mit 0:3 geschlagen geben.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 26.11.2021, 23:52 Uhr

tennisnet.com Live Ticker

[Aktualisieren]
23:21 Uhr

Es ist 23:21, wir alle sind...

...mit Sicherheit müde und wohl auch etwas enttäuscht. Klar war zwar, dass man als klarer Außenseiter in die Partie gegen Serbien gegangen war, aber gerade in der ersten Begegnung zwischen Lajovic und Melzer durfte man durchaus berechtigte Hoffnungen auf eine kleine Sensation haben. Das es am Ende eine 0:3-Niederlage geworden ist, ist traurig aber nicht zu ändern. Österreich ist nun auf immense Schützenhilfe von Deutschland angewiesen, soll es mit einem Aufstieg in die K.o.-Phase noch klappen.

23:14 Uhr

Fazit nach der letzten Partie (3:0 für Serbien)

Nach dem gewonnen zweiten Satz waren die Hoffnungen für einen Punkt für das ÖTV-Team durchaus vorhanden. Schlussendlich konnten Oliver Marach und Philipp Oswald allerdings die Chancen, die sie im dritten Durchgang vorfanden, nicht nutzen. Auch wirkte Marach im finalen Satz etwas in der Bewegung eingeschränkt, der Grazer ließ sich in Durchgang zwei von Kapitän Koubek kurz am Rücken behandeln. Am Ende steht eine Dreisatz-Niederlage des ÖTV-Duos, die die Chancen der Österreicher noch ins Viertelfinale der Davis-Cup-Finals aufzusteigen, mehr als marginal erscheinen lassen.

 

23:04 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 7:6, 4:6, 6:3

Zwei Asse von Filip Krajinovic - keine Chance mehr für Österreich. Damit heißt es 3:0 für Serbien.

23:02 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 7:6, 4:6, 5:3

Die Pflicht von Philipp Oswald ist erfüllt, jetzt muss die Kür bei Aufschlag Krajinovic folgen.

22:59 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 7:6, 4:6, 5:2

Die Chancen bei Aufschlag Cacic waren da, wurden aber aus österreichischer Sicht leider nicht genutzt. Jetzt ist Marachs Service Pflicht, sonst heißt's 3:0 für Serbien.

22:55 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 7:6, 4:6, 4:2

Oswalds Aufschlag hält. Jetzt kommt Debütant Cacic zum Service - wenn einer der Serben bislang Chancen eröffnet, dann der 30-Jährige.

22:49 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 7:6, 4:6, 4:1

Oliver Marach und Philipp Oswald laufen im dritten Durchgang weiterhin einem Break nach. Das nächste Aufschlagspiel der Österreicher muss jetzt auf jeden Fall durchgehen.

22:45 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 7:6, 4:6, 3:1

Trotz grober Probleme beim Service von Oliver Marach bringt Österreich das erste Aufschlagspiel in Satz drei durch. Angeschrieben ist jetzt mal.

22:38 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 7:6, 4:6, 3:0

Aus dem Nichts bekommen Marach/Oswald nach 40:0 aus der Sicht des servierenden Nikola Cacic plötzlich eine Breackchance aufgetischt. Nützen können sie sie allerdings leider nicht. 3:0 für Serbien - es wird eng.

22:33 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 7:6, 4:6, 2:0

Fehlstart in den letzten Durchgang, Oliver Marach wirkt in der Bewegung eingeschränkt, möglicherweise doch gröbere Probleme am Rücken des Österreichers? Serbien steht jedenfalls mit 2:0 in Satz drei klar besser da.

22:24 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 7:6, 4:6

Ein weiterer Doppelfehler (Nummer acht bisher), aber auch krachende Vorhandwinner von Oliver Marach. Satz zwei geht an Österreich, die Chancen sind intakt für den einzigen Punkt am heutigen Tag.

22:21 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 7:6, 4:5

Krajinovic bringt sein Service durch. Beim Seitenwechsel muss Kapitän Stefan Koubek Hand an Oliver Marachs Rücken anlegen. Hoffentlich keine ernsthaften Probleme beim Österreicher, der nun Satz zwei ausservieren könnte.

22:16 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 7:6, 3:5

Philipp Oswald hält sein Service und setzt die Serben damit unter Druck. Krajinovic muss nun gegen den Satzverlust servieren.

22:12 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 7:6, 3:4

Beide Teams halten ihre Aufschlagspiele. Die ÖTV-Auswahl ist weiterhin mit Break in Front.

22:03 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 7:6, 2:3

Breakball Nummer zwei sitzt, Österreich schafft das Break und geht mit 3:2 in Führung. Jetzt heißt es aber gleich: Aufschlag halten!

21:56 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 7:6, 2:1

Serbien geht mit 2:1 in Front, keine Probleme beim Service.

21:55 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 7:6, 1:1

Gemächlicher Start in den zweiten Durchgang. Keine Unsicherheiten bei beiden Teams in den Auftakt-Aufschlagspielen.

21:48 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 7:6 (7:4)

Ernüchterung auf österreichischer Seite: Die Serben setzen sich in der Kurzentscheidung zu 4 durch. Kleinigkeiten machen im Doppel den Unterschied, und diese waren im ersten Durchgang in der Innsbrucker Olympia-Halle auf Seiten der Quasi-Gäste.

21:38 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 6:6 (Tiebreak)

So, es ist angerichtet. Wir werden sehen, wie die Kurzentscheidung ausgeht. Ein klarer Favorit für diese ist noch nicht auszumachen.

21:33 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 5:6

Insgesamt drei Breakchancen bei Aufschalg Marach, aber der Grazer zieht den Kopf aus der Schlinge und macht aus österreichischer Sicht ein Tiebreak klar. Jetzt müssen Cacic/Krajinovic nachlegen.

21:30 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 5:5

Da wäre jetzt möglicherweise etwas gegangen beim Service der Serben, aber schlussendlich steht es 5 beide im ersten Satz. Welches Team kann sich als erstes absetzen?

21:23 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 4:5

Auch wenn Krajinovic einen echten Return-Hammer aus dem Köcher zieht, kommt Oswald am Ende dennoch problemlos mit dem Service durch.

21:20 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 4:4

Weiter geht's im Paarlauf für beide Teams. Und weiterhin können sich weder die Österreicher noch die Serben entscheidend absetzen.

21:16 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 3:4

Marach lässt nichts anbrennen - weiter bleiben alle Aufschlagspieler schadlos. Keine Breakmöglichkeiten auf beiden Seiten.

21:15 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 3:3

Oswald zeigt starke Reaktionen am Netz, auch wenn eine Doppelberührung den Gamegewinn der Serben fixiert.

21:11 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 2:3

Philipp Oswald hämmert weiter seine Aufschläge ins Feld. Keine Diskussionen - 3:2 für Österreich.

21:08 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 2:2

Davis-Cup-Debütant Nikola Cacic bringt ebenfalls sein erstes Service-Game durch. Bisher keine Besonderheiten zu berichten.

21:03 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 1:2

Oliver Marach bringt sein Service souverän durch. Die Österreicher sind mit Sicherheit besser aufeinander abgestimmt - aber gerade im Davis Cup können sich Außenseiter-Teams oft deutlich steigern.

21:00 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 1:1

Auch die Serben legen problemlos nach - 1:1 alles in der Reihe.

20:59 Uhr

Cacic/Krajinovic - Marach/Oswald 0:1

Die letzte Partie des Tages hat mit einem lockeren Aufschlagspiel der Österreicher begonnen.

20:26 Uhr

Fazit der zweiten Partie

Da war nichts zu holen für Österreich im Match der beiden Top-Spieler. Novak Djokovic hat klar gezeigt, dass er Lust auf den Davis-Cup-Pokal hat. Dennis Novak konnte phasenweise sein Können zeigen, lieferte ein paar schöne Punktgewinne ab. Besonders zu Beginn des Matches war die Partie noch ausgeglichen. Spätestens aber nach dem Break in Satz eins war der Weltranglisten-Erste jedoch der klar bessere Spieler und ließ mit Fortdauer dem Niederösterreicher keine Chance mehr. Nun geht es im abschließenden Doppel noch um einen Punktgewinn, der bei engen Ties an den kommenden Tagen noch entscheidend sein könnte.

20:17 Uhr

Djokovic - Novak 6:3, 6:2

Nach lediglich 58 Minuten nutzt Novak Djokovic seinen ersten Matchball. Österreich war, so ehrlich muss man sein, in diesem Spiel chancenlos.

20:16 Uhr

Djokovic - Novak 6:3, 5:2

5:2, ohne große Diskussionen - jetzt kann Djokovic allerdings mit eigenem Service alles klar machen.

20:11 Uhr

Djokovic - Novak 6:3, 4:1

Es geht verflucht schnell - Djokovic bringt ohne Probleme sein Aufschlagspiel durch. Novak schafft zwar seinen ersten Game-Gewinn - aber da ist wohl nichts mehr drinnen aus österreichischer Sicht.

20:02 Uhr

Djokovic - Novak 6:3, 3:0

Doppelbreak für Serbien im zweiten Durchgang. Das ist einfach zu gut, was der Weltranglisten-Erste da abliefert.

20:01 Uhr

Djokovic - Novak 6:3, 2:0

Der "Djoker" lässt gleich ein souveränes Aufschlagspiel folgen. Novak steht bereits kräftig unter Druck.

19:59 Uhr

Djokovic - Novak 6:3, 1:0

Djokovic startet gleich auch stark in den zweiten Satz und schafft das Break im Eröffnungsgame. Jetzt kann's ziemlich schnell gehen.

19:50 Uhr

Djokovic - Novak 6:3

Djokovic verwertet nach fast exakt 30 Minuten seinen ersten Satzball. Dennis Novak verkauft sich partiell ausgezeichnet, die Klasse des Serben ist aber überwältigend.

19:47 Uhr

Djokovic - Novak 5:3

Novak Djokovic muss nicht viel machen, um sich den ersten Breakball zu erspielen. Leichte Fehler auf der Seite des Österreichers waren die Grundlage dafür. Novak sprintet mit vollem Risiko bei 30:40 ans Netz und setzt einen Half-Volley seitlich ins Aus.

19:43 Uhr

Djokovic - Novak 4:3

Besonders zu betonen ist, dass Novak mit der hohen Geschwindigkeit der Bälle bis zum jetzigen Zeitpunkt wenig Probleme hat. Es folgt der Aufschlag des Österreichers - Djokovic hat sich gerade mit einem neuen Racket ausgerüstet.

19:40 Uhr

Djokovic - Novak 3:3

Die zweite Partie zwischen Serbien und Österreich läuft bereits - mit dem nominell besten Leuten beider Nationen. Novak Djokovic und Dennis Novak gaben sich bisher bei den Aufschlagspielen keine wirklichen Blößen.

19:04 Uhr

Fazit der ersten Partie

Sehr schade. Gerald Melzer hat wirklich alles versucht und alles gegeben. Am Ende haben Kleinigkeiten den Unterschied ausgemacht. Der Doppelfehler im letzten Servicegame des Österreichers könnte so ein Kleinigkeit gewesen sein. Auch wenn es bitter ist: Gerald Melzer hat sich in einer leeren Olympia-Halle in Innsbruck großartig verkauft. Auch Lajovic streut dem 31-Jährigen im On-Court-Interview Rosen. Es bleibt immer zu bedenken, dass der Deutsch-Wagramer erst seit dem Sommer - nach einer 2-jährigen Verletzungspause - wieder auf dem Platz steht. Für Dennis Novak wartet nun mit Novak Djokovic eine von der Papierform her schier unlösbare Aufgabe. Hoffen wir aus österreichischer Sicht der Satz: "Der Davis Cup hat ganz eigene Gesetze", am heutigen Tag rot-weiß-rot interpretierbar ist.

18:54 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 3:6, 7:5

Zwei Rückhandfehler bringen Gerald Melzer heftig in Bedrängnis, bei 0:30 fliegt auch noch ein Smash des Österreichers ins Out. Drei Matchbälle kann der Deutsch-Wagramer abwehren, der vierte allerdings sitzt. 7:5 im dritten Satz für Serbien.

18:45 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 3:6, 6:5

Die Nervosität steigt - Lajovic ist schon mal sicher im Tiebreak. Gerald Melzer unter Zugzwang, kann der Österreicher weiter so cool bleiben wie bisher?

18:39 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 3:6, 5:5

Einige Rückhandbälle des Österreichers sind beeindruckend, Winkel und Geschwindigkeit auf absolutem Top-Niveau. Ganz starkes Aufschlagspiel zum 5:5-Ausgleich.

18:36 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 3:6, 5:4

Nicht wirklich überzeugend aber doch erhöht der Serbe - auch mit Hilfe eines Netzrollers - auf 5:4. Jetzt serviert der Österreicher gegen den Matchverlust.

18:32 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 3:6, 4:4

Melzer hat sich im dritten Satz nun endgültig konsolidiert. Starke Bälle zum 4:4-Ausgleich. Leichte Momentum-Vorteile für den Österreicher.

18:27 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 3:6, 4:3

Melzer eröffnet mit zwei herrlichen Winnerschlägen, bringt den Serben gehörig in Bedrängnis. Dieser zieht den Kopf zunächst unter Anfeuerungsrufen von seiner Bank scheinbar aus der Schlinge, aber am Ende gelingt dem Österreicher das Break zum 3:4. Tolle Präsenz und Einstellung von Gerald Melzer.

18:20 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 3:6, 4:2

Gerald Melzer hält dagegen, mit einem ausgezeichnetem Service verkürzt der Österreicher zum 2:4. Jetzt muss allerdings bald das Break retour folgen, sonst...

18:13 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 3:6, 4:1

Jetzt zeigt sich erstmals der Frust bei Gerald Melzer über zu viele einfache Fehler, die Vorhand verabschiedet sich ins Seiten-Aus, die Rückhand landet im Netz. Über Einstand geht Lajovic mit 4:1 in Front.

18:09 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 3:6, 3:1

Auweh - die ersten zwei Breakchancen für Lajovic im gesamten Game. Und der zweite Breakball sitzt. Gerald Melzer stürmt mit vollem Risiko ans Netz, der Serbe passiert zur 3:1-Führung im dritten Durchgang.

18:03 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 3:6, 2:1

Lajovic hat keinerlei Probleme bei eigenem Service und geht 2:1 in Führung. Beide Spieler werden in der Wechselpause von ihren jeweiligen Kapitänen intensiv motiviert.

18:00 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 3:6, 1:1

Troicki und die serbische Bank (inklusive Djokovic) feuern Lajovic weiterhin kräftig an, Melzer hält aber tapfer dagegen und bringt sein Aufschlagspiel zu 30 durch.

17:55 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 3:6, 1:0

Mit der Faust feiert Dusan Lajovic das recht lockere Auftakt-Servicespiel in den dritten Satz.

17:50 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 3:6

Die Halle würde jetzt wohl beben: Mit einer Weltklasse-Rückhand holt sich Gerald Melzer den zweiten Satz mit 6:3. Alex Antonisch attestiert auf ServusTV: "Ich habe Gerald selten so gut auf Hartplatz spielen sehen." Hoffen wir aus österreichischer Sicht, dass es so weiter geht.

17:45 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 3:5

Pflichtaufgabe des Serben erfüllt. Lajovic bringt sein Service zu 30 durch - aber jetzt zählt's für Österreich!

17:41 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 2:5

Gerald Melzer bestätigt das Break und geht zu 15 mit 5:2 in Führung. Lajovic scheint zumindest kurzzeitig angeschlagen - 1:30 Stunden Spielzeit.

17:37 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 2:4

Endlich auch starke Emotionen von Kapitän Stefan Koubek und der österreichischen Bank (besonders Bruder Jürgen gibt richtig Gas). Und mit Erfolg: Trotz 91 Prozent der Punkte nach dem ersten Aufschlag auf Seiten des Serben nutzt der Österreicher seinen zweiten Breakball zur 4:2-Führung.

17:29 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 2:3

Gerald Melzer bleibt weiter positiv, pusht sich nach kleinen Fehlern sofort wieder und legt zum 3:2 vor.

17:26 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 2:2

Auf der anderen Seite lässt Lajovic auch bei eigenem Service kaum was zu. Ebenfalls zu 15 zum Ausgleich.

17:23 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 1:2

Beim Returnspiel strotzt der Serbe weiterhin nicht vor Konstanz. Melzer zieht zu 15 2:1 in Front.

17:21 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 1:1

Beide Spieler weiterhin auf Augenhöhe - es geht mit dem Aufschlag, ohne wenn und aber.

17:15 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6, 0:1

Melzer lässt sich den Verlust des ersten Satzes nicht anmerken und startet mit eigenem Service zu Null in den zweiten Satz.

17:11 Uhr

Lajovic - Melzer 7:6 (7:5)

Zwei Rahmenbälle von Gerald Melzer und ein großartiger Passierball des Serben besiegeln den ersten Satz zu Ungunsten des ÖTV-Teams. Aufrichten und weiter geht's!

17:06 Uhr

Lajovic - Melzer 6:6 (3:3)

Jeweils zwei Minibreaks auf beiden Seiten - Melzer versucht's mit einem Stoppball, Lajovic hat aber die bessere Antwort. Seitenwechsel und kurze Behandlung des Serben, da er sich eine kleine Schürfwunde durch den rauhen Boden zugezogen hat.

16:59 Uhr

Lajovic - Melzer 6:6 (Tiebreak)

Die Rate beim ersten Service sinkt derzeit auf Seiten Melzers, bei den wichtigen Punkten ist der Österreicher aber zur Stelle - zu 30 ins Tiebreak!

16:54 Uhr

Lajovic - Melzer 6:5

Klare Service-Angelegenheit von Dusan Lajovic. Jetzt muss Gerald Melzer nachlegen, um die Kurzentscheidung zu erreichen.

16:50 Uhr

Lajovic - Melzer 5:5

Erste wirklich engere Kiste aus der Sicht des Österreichers bei eigenem Service. Mit guten Aufschlägen und dem Massieren der Rückhand des Serben kämpft sich Melzer zweimal über Einstand zum Gamegewinn. Tiebreak voraus?

16:42 Uhr

Lajovic - Melzer 5:4

30 Minuten Spielzeit - das geht alles ratz-fatz bisher. Ballwechsel auf beiden Seiten sind noch Mangelware. Die Bälle fliegen teils heftig.

16:40 Uhr

Lajovic - Melzer 4:4

Lajovic mit großen Problemen beim Return auf die neuen Bälle. Ganz souveränes Aufschlagspiel von Gerald Melzer.

16:38 Uhr

Lajovic - Melzer 4:3

Auch Lajovic tut sich im Großen und Ganzen noch leicht bei eigenem Service. Außer die beiden Breakchancen von Melzer bei 2:2 geht noch alles ohne gröbere Vorkommnisse ab.

16:36 Uhr

Lajovic - Melzer 3:3

Lajovic hadert bei Aufschlag Melzer vor allem noch besonders mit der Rückhand. So hat der Österreicher noch recht leichtes Spiel bei eigenem Service.

16:31 Uhr

Lajovic - Melzer 3:2

Schade, zwei leichte Fehler und ein Ass von Dusan Lajovic bringen das serbische Team doch noch in Führung. Jetzt heißt es dranbleiben für Gerald.

16:28 Uhr

Lajovic - Melzer 2:2 15:40

Gerald Melzer drückt ordentlich an, zwei Breakchancen für den Österreicher.

16:27 Uhr

Lajovic - Melzer 2:2

Stefan Koubek sieht einem entspannten zweiten Aufschlagspiel von Gerlad Melzer zu. Bisher alles in der Reihe - und das von beiden Seiten ziemlich locker, flockig.

16:22 Uhr

Lajovic - Melzer 2:1

Keine Blöße gibt sich Dusan Lajovic auch in seinem zweiten Servicegame, das er zu 15 souverän durchbringt.

16:18 Uhr

Lajovic - Melzer 1:1

Drei Servicewinnern zu Beginn folgen zwei kleine Vorhand-Fehler im ersten Aufschlagspiel von Gerald Melzer. Mit einem Smash geht es aber dennoch zum 1:1 (zu 30).

16:12 Uhr

Lajovic - Melzer 1:0

Dusan fängt humorlos an und lässt Gerald keinen Punkt. Das Ass zum Spielgewinn muss der Österreicher akzeptieren - es gibt ob des digitalen Hawk-Eyes keine Challenge-Möglichkeit.

16:09 Uhr

Apropos Gerald:

Der hat in den vergangenen Wochen in Südamerika auf der Challenger-Tour brilliert und sich viel Selbstvertrauen geholt. Das Drumherum war dem Vernehmen nach nicht so spannend, aber sportlich ist Gerald wieder auf einem guten Weg.

 

16:06 Uhr

Wer sich spontan ...

... für Dusan Lajovic begeistern möchte (und bei dessen Rückhand müssen wir fragen: warum auch nicht?), sollte wissen, dass er auf seinen Spitznamen "Dutzee" äußerst freudvoll reagiert. Gerald Melzer dagegen kann mit "Gerald" extrem viel anfangen.

15:59 Uhr

Und da sind die Buben!

Wie bei Länderkämpfen üblich, gibt es zunächst die Vorstellung der Teams. Und die Hymnen. Herrlich.

15:55 Uhr

Viktor Troicki, ...

... jüngere Sportfreunde werden sich daran erinnern, hat beim Davis-Cup-Finalturnier in Madrid an der Seite von Djokovic im Doppel gegen Rublev und Khachanov ziemlich eindeutige Chancen auf den Matchgewinn und damit Einzug ins Halbfinale vergeben. Was ihn als Kapitän 2021 nicht weiter belasten wird.

15:46 Uhr

Zum Gusto-Anregen:

In Madrid spielen ab 16 Uhr die Spanier (ohne Nadal und den positiv getesten Alcaraz) gegen Ecuador. In Turin versuchen sich die US-Amerikaner an den Italienern. Second and Third Screen zwingend anwerfen. Mit servustv.com. Eh scho wissen.

15:36 Uhr

Live und in Farbe ...

... gibt es die Matches übrigens ab 16 Uhr bei ServusTV und servustv.com. Dort mit dem zusätzlichen Supergimmick, dass man auch angst- und problemfrei nach Turin oder Madrid schalten kann.

 

15:27 Uhr

Nole ist ...

... übrigens so heiß, dass er sich auch gleich für das Doppel nominiert hat, bzw. lassen hat. Der Draht zum Teamchef Viktor Troicki ist ja bekanntlich kurz.

15:21 Uhr

Gerald Melzer wird für Österreich ...

... eröffnen. Jurij Rodionov muss also warten. Es geht gegen Dusan Lajovic. Der selbstredend als Favorit in die Partie mit Melzer, dem Jüngeren, geht.

15:15 Uhr

Novak Djokovic ...

... spielt sich gerade, also Stand 15:14 Uhr, mit Filip Krajinovic ein. Nole wird das zweite Match des Tages gegen Dennis Novak bestreiten.

07:44 Uhr

Griaß Eich, die Madln ...

... servas, die Buam! Live dabei sein in der Halle ist diesmal eher schwierig, aber unser 24-köpfiges Recherche- und Redaktionsteam wird ab 16 Uhr versuchen, wahlweise Unterpremstätten, das Praterstadion oder, aus deutscher Sicht, Hartford wieder aufleben zu lassen.

© GEPA pictures
Oliver Marach und Philipp Oswald konnten den erhofften Punkt im Doppel nicht holen

Österreich schickte Gerald Melzer in das erste Match, die Serben konterten mit Dusan Lajovic. In der zweiten Begegnung standen sich Novak Djokovic und Dennis Novak gegenüber.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Novak Dennis

Hot Meistgelesen

05.12.2021

Davis Cup Finale - live: Russland gewinnt gegen Kroatien mit 2:0

07.12.2021

ATP Cup: Thiem gegen Medvedev, Zverev mit Deutschland Gruppenfavorit

05.12.2021

"Reize das Publikum nicht absichtlich": Daniil Medvedev macht sich in Madrid unbeliebt

06.12.2021

"Ihr werdet es bald erfahren": Novak Djokovic gibt Australian-Open-Pläne noch nicht bekannt

07.12.2021

Australian Open: Novak Djokovic und Roger Federer stehen auf der Entry List

von tennisnet.com

Freitag
26.11.2021, 23:21 Uhr
zuletzt bearbeitet: 26.11.2021, 23:52 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Novak Dennis