Davis Cup, Tag 2: Die Gastgeber vor einer hohen Hürde

Spanien trifft heute bei der Finalrunde des Davis Cups 2022 in Málaga ab 16 Uhr ohne Carlos Alcaraz und Rafael Nadal auf Kroatien. Die Gastgeber sollten dabei am besten beide Einzel gewinnen. Dieses wie auch alle anderen Matches gibt es im Livestream bei ServusTV On.

von Robin Huiber
zuletzt bearbeitet: 22.11.2022, 14:15 Uhr

Pablo Carreno Busta muss heute für Spanien punkten
© Getty Images
Pablo Carreno Busta muss heute für Spanien punkten

Bei der ersten Austragung des neuen Finalformates im Davis Cup hat es für Gastgeber Spanien 2019 ganz nach Plan geklappt: Unter der Führung von Rafael Nadal konnten die Spanier in der Caja Magica in Madrid den Titel holen. Im vergangenen Jahr (2020 wurde die Finalrunde aufgrund der Corona-Pandemie nicht ausgetragen) lief es dann schon nicht ganz so rund: Da setzten sich die Russen mit Daniil Medvedev und Andrey Rublev in der spanischen Hauptstadt im Endspiel gegen Kroatien durch.

Und gegen genau dieses Kroatien geht es nun heute ab 16 Uhr in Málaga für Pablo Carreno Busta, Roberto Bautista Agut und Co. Die Ausgangslage könnte ausgeglichener kaum sein: Im Spitzeneinzel liegen zwischen Carreno Busta und dem voraussichtlichen Gegner Marin Cilic nur vier Ränge in der ATP-Weltrangliste (13 zu 17), zwischen Roberto Bautista Agut (21) und Cincinnati-Champion Borna Coric (26) nur fünf. Gerade Coric, während der letzten Jahre immer wieder von Verletzungen geplagt, scheint so richtig heiß auf den Titel zu sein.

Kroatien letzter "regulärer" Davis-Cup-Champion

Im Doppel sollten die Kroaten jedenfalls einen Vorteil genießen: Denn Nikola Mektic und Mate Pavic sind erst vor wenigen Tagen bei den ATP Finals in Turin bis ins Finale gekommen. Bei den Spaniern sollte Marcel Granollers (drei Niederlagen an der Seite von Horacio Zeballos in Turin) den Zuschlag bekommen. Möglicherweise an der Seite von Pedro Martinez, der in diesem Jahr in Kitzbühel gezeigt hat, dass er ein formidabler Doppelspieler ist.

Das letzte Championat der Kroaten liegt bekanntlich gar nicht so lange zurück: 2018, im letzten Jahr der gewohnten Austragung des davis Cups, konnten sich Cilic und Co. in Lille mit 3:1 gegen Frankreich behaupten.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Coric Borna
Cilic Marin

Hot Meistgelesen

04.06.2023

Roland Garros: Ballmädchen getroffen. Disqualifiziert. Aber auch mit Recht?

05.06.2023

Roland Garros: Holger Rune mogelt sich ins Viertelfinale

05.06.2023

Dominic Thiem auf der Suche nach Siegen in Heilbronn

04.06.2023

Ofner-Coach Wolfgang Thiem: „Das ist absolut verdient“

05.06.2023

Roland Garros: Wegen Buhrufen - Kasatkina verlässt Paris mit „bitterem Gefühl“

von Robin Huiber

Mittwoch
23.11.2022, 09:53 Uhr
zuletzt bearbeitet: 22.11.2022, 14:15 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Coric Borna
Cilic Marin