Davis Cup Finals: Daniil Medvedev - "Djokovic schuldet mir ein Abendessen"

Daniil Medvedev zeigte sich nach dem Sieg seiner Russen über Spanien bei den Davis Cup Finals prächtig aufgelegt. Für die Schützenhilfe für Novak Djokovic und das serbische Team reklamierte der Weltranglistenzweite kurzerhand eine Einladung zum Abendessen vom 20-fachen Major-Champion. 

von Michael Rothschädl
zuletzt bearbeitet: 29.11.2021, 20:48 Uhr

Daniil Medvedev zeigte sich nach dem Aufstieg seiner Russen bestens aufgelegt
Daniil Medvedev zeigte sich nach dem Aufstieg seiner Russen bestens aufgelegt

Die Stimmung im serbischen Quartier in Innsbruck dürfte am Sonntagabend durchaus angespannter geworden sein, als Altmeister Feliciano Lopez mit seinem ersten Top-Ten-Sieg seit über drei Jahren gegen Andrey Rublev das 1:0 für die krassen Außenseiter aus Spanien markierte. Zumal die Erinnerungen der russischen Nummer eins, Daniil Medvedev, an Pablo Carreno Busta nicht unbedingt die besten sind, unterlag der Weltranglistenzweite dem Iberer doch in diesem Jahr im Viertelfinale der Olympischen Spiele von Tokio. 

Am Ende blieb der Russe aber cool und kalmierte damit auch das serbische Team, zumal dieses für einen Aufstieg ins Viertelfinale nur auf einen einzigen Spielgewinn des russischen Doppel hoffen mussten. Diese bewiesen an diesem Abend ein weiteres Mal Schützenhilfe und hievten damit sich selbst wie auch das Team rund um Novak Djokovic in die Runde der letzten Acht. 

Dinner mit Djokovic? 

Ein Umstand, der offenbar äußerst positiven Einfluss auf das Seelenleben von Daniil Medvedev zu haben schien, gab sich der Russe doch äußerst gut aufgelegt in der anschließenden Pressekonferenz. "Eines Tages wird Novak mich für heute zum Essen einladen müssen", scherzte der Weltranglistenzweite. "Es war lustig, denn während des Doppelspiels schickten uns einige serbische Leute, ich werde nicht sagen, wer, Nachrichten auf unsere Handys, um uns zum Sieg zu ermutigen. Dieses Format begünstigt diese Art von Situationen, und wir dachten nur daran, das Spiel zu gewinnen, egal, wen wir damit rauswerfen und wen nicht."

Während Serbien am Mittwoch als großer Favorit ins Duell mit Kasachstan gehen wird, beschließen die Russen die Viertelfinali des diesjährigen Davis Cup am Donnerstag gegen Schweden. Der Favoritenrolle sei man sich vollends bewusst, betonte auch Medvedev: "Das Selbstvertrauen der Mannschaft ist durch den Sieg gegen eine so wettbewerbsfähige Mannschaft wie Spanien sehr gewachsen, auch wenn sie nicht ihre besten Spielerinnen dabei hatten, aber sie haben vor Heimpublikum gespielt und es bedeutet viel, sie zu schlagen. Wir freuen uns auf die K.o.-Phase." 

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Medvedev Daniil

Hot Meistgelesen

16.01.2022

Australian Open: Alexander Zverev: "Nicht fair, dass jemand herkommt und nicht spielen kann"

01.02.2017

Federer: "Der Zeitpunkt ist gekommen"

18.01.2022

Australian Open: Medvedev und Rublev starten souverän, Ruud zieht zurück

20.01.2022

Australian Open: Alexander Zverev auf Kollisionskurs mit Rafael Nadal: "Dürfen auf ihn nicht vergessen"

21.01.2022

Australian Open: Berrettini schlägt Alcaraz in Wahnsinns-Match!

von Michael Rothschädl

Dienstag
30.11.2021, 10:20 Uhr
zuletzt bearbeitet: 29.11.2021, 20:48 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Djokovic Novak
Medvedev Daniil