tennisnet.com Hobbytennistour

Die HTT Grand Slam Bilanz der Saison 2020

Zum bereits neunten Mal seit dem Jahr 2010 sind die Siege bei allen vier HTT Grand Slam Turnieren ei...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 17.10.2020, 13:18 Uhr

Zum bereits neunten Mal seit dem Jahr 2010 sind die Siege bei allen vier HTT Grand Slam Turnieren eines Jahres an vier verschiedene Spieler gegangen. Alleine diese Statistik belegt eindrucksvoll, wie ausgeglichen und breit aufgestellt die Spitze der Hobby-Tennis-Tour tatsächlich ist. Mit dem abschließenden Erfolg von Philipp Jahn bei der 29. Auflage von HTT Wimbledon haben die HTT Stars am Donnerstag Abend den Schlusspunkt hinter eine coronabedingt etwas andere, durchaus außergewöhnliche und mit Traditionen brechende HTT Grand Slam Saison gesetzt. Zeit also, eine erste Bilanz zu ziehen. Erledigt von C.L

121670874_768276944025664_357058682468393785_n

Zeit der Seriensieger ist lange vorbei

Es ist die selbe unfundierte Leier, die HTT Kritiker “Tag ein Tag aus” gebetsmühlenartig nach großen Turnieren von sich und zum Besten geben. Auf der Hobby-Tennis-Tour würden immer die gleichen Namen den Sieg davontragen, und den restichen Spielern den Spaß am Turnier spielen gründlichst verderben. Nun, den letzten getreuen HTT-Mäklern sei folgendes ins Stammbuch geschrieben. Die HTT ist und war in den vergangenen 10 Jahren breiter und ausgeglichener aufgestellt als jemals zuvor. Diese These lässt sich sehr gut statistisch belegen, und zeigt nachdrücklich, dass die Zeit von Seriensiegern lange vorbei ist, und deren Hochzeit zurück im vorigen Jahrzehnt liegt. In den vergangenen zehn Jahren gelang es nur dem rumänischen Ranglisten-Ersten Damian Roman in der Saison 2016, diese Statistik mit zwei gewonnenen Majors in einem Jahr zu durchbrechen. Damit schreibt die HTT bereits die vierte volle Saison in Serie mit vier verschiedenen Grand Slam Siegern. Mit Philipp Jahn gab es zudem in den vergangenen 13 HTT Grand Slam Turnieren das dreizehnte verschiedene Siegergesicht zu bejubeln.

img_1303

Eine ganz spezielle Grand Slam Saison ist am Donnerstag zu Ende gegangen

Zurück zu der am Donnerstag Abend zu Ende gegangenen HTT Grand Slam Saison 2020, die aufgrund der Corona-Pandemie zu einer ganz speziellen und in dieser Form noch nie dagewesenen HTT Major-Spielzeit wurde. Erstmals seit 1990 wurde quasi mit Traditionen gebrochen, was Termine und Reihenfolge der Austragung der “big four tournaments” betrifft. Noch drastischer und eine große Herausforderung für Spieler und Veranstalter stellte der in nur sieben Wochen absolvierte “HTT Grand Slam Triplepack” dar. Von Anfang September bis Mitte Oktober mussten die HTT Stars der Szene auf drei verschiedenen Bodenbelägen in kurzen Abständen was Regeneration und Umstellung betrifft und bei unterschiedlichsten Wetter-Bedingungen ihr Bestes geben. Am Ende bestätigte aber auch die 29. HTT Grand Slam Saison der HTT Geschichte eindrucksvoll den eingangs dieses Berichts erwähnten Trend, wonach die HTT auf allerhöchster Turnierebene breitest wie noch nie aufgestellt ist.

img_3427

Drei neue Spieler im “HTT Grand Slam Champions Club”

4 Grand Slam Turniere mit vier verschiedenen Siegern, 8 Finalplätze mit acht unterschiedlichen Spielern, und selbst die 16 Semifinaltickets hatten im Verlauf der heurigen Saison 13 verschiedene Spieler inne. Nur der beständigste aller HTT Grand Slam Stars Damian Roman schaffte mit Ausnahme der HTT US Open drei Mal den Sprung unter die Top 4. Serbiens Großmeister Vladimir Vukicevic schaffte dieses Kunststück mit dem HTT US Open und HTT Wimbledon-Semi immerhin zwei Mal. Dazu gab es mit Martin Zehetner bei den HTT US Open in der Südstadt, Yannick De Giacomo als neuem HTT French Open Champion und Philipp Jahn als neuem Rasenkönig von HTT Wimbledon drei ganz neue HTT Grand Slam Gewinner zu bestaunen. Das Trio sorgte damit für die Neuzugänge Nr. 50, 51 und 52 im elitären HTT Grand Slam Champions Club, dem seit 1990 nach 116 ausgetragenen HTT Grand Slam Turnieren eben nur 52 Spieler angehören. So kann es weitergehen, und wir freuen uns daher schon mächtig auf die 30. HTT Grand Slam Saison im Jahr 2021.

img_2827

img_4820

 

Hot Meistgelesen

18.10.2020

ATP Köln - Finale live: Alexander Zverev vs Felix Auger-Aliassime im TV, Livestream und Liveticker

17.10.2020

Nach Wien-Start: Novak Djokovic dürfte Paris Bercy auslassen

18.10.2020

ATP Köln II: Andy Murray und Roberto Bautista Agut müssen verletzungsbedingt zurückziehen

16.10.2020

Boris Becker über Novak Djokovic Finalniederlage gegen Rafael Nadal: "Hat im Herz weh getan"

19.10.2020

Roger Federer: "Mehr als zwei Stunden mit dem Racket momentan nicht drin"

von Claus Lippert

Samstag
17.10.2020, 12:48 Uhr
zuletzt bearbeitet: 17.10.2020, 13:18 Uhr