Dominic Thiem fliegt aus den Top 50 - Protected Ranking wird immer wichtiger

Dominic Thiem steht seit heute nur noch auf Platz 52 der Welt. Kein Wunder: Der Lichtenwörther ist seit vergangenem Sommer außer Gefecht gesetzt. Was bedeutet das für die kommenden Turniere?

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 22.02.2022, 14:08 Uhr

Dominic Thiem hat erstmals 2017 in Abu Dhabi aufgeschlagen
© Getty Images
Dominic Thiem hat erstmals 2017 in Abu Dhabi aufgeschlagen

Eigentlich hätte Dominic Thiem wieder mittendrin stecken wollen im Geschehen: Die Südamerika-Tour war nach dem Aus für Australien fest eingeplant, in Cordoba aber musste Thiem bereits vor seinem ersten Spiel w/o geben: Das Handgelenk sei okay, hieß es zwar, aber eine Verletzung an der Hand selbst sei aufgetreten.

Thiem kündigte sein Comeback frühestens für Indian Wells an (ab 10. März). Dort hatte er 2019 gewonnen. Im Anschluss stünden die Miami Open an, danach die wichtige Sandplatztour./

Da Thiem nun bereits seit Juni 2021 ohne Spiel auf der Tour ist, ist es nur logisch, dass es immer größere Auswirkungen auf sein Ranking gibt. Zumal der 28-Jährige auch zu Beginn der vergangenen Saison nur wenige gute Ergebnisse vorzuweisen hatte und lange aussetzte.

Außerhalb der Top 50 war Thiem zuletzt am 23. März 2015 notiert, kurioserweise ebenfalls auf Platz 52.

Dominic Thiem: Wie funktioniert das Protected Ranking?

Gut für Thiem, dass es das Protected Ranking gibt. Aber wie genau läuft ein Turnierstart hiermit ab?

Ein Spieler kann ein Protected Ranking beantragen, wenn er mindestens sechs Monate ohne Turnierstart ist. Das genaue Ranking errechnet sich aus dem Durchschnitt der Weltranglistenposition der ersten drei Monate der Verletzung. Heißt für Thiem: Platz 6.

Thiem hat neun Turniere zur Verfügung

Thiem kann somit bei seinen ersten neun Turnieren oder für die ersten neun Monate nach Wiedereinstieg darauf zurückgreifen (je nachdem, was als erstes erreicht ist). Sollte er Wildcards erhalten oder in ein Turnier mit dem "echten" Ranking reinkommen, kann er sich eine Teilnahme mit dem Protected Ranking aufsparen.

Wichtig: Das Protected Ranking hat keine Auswirkung auf die Setzliste. Heißt: Thiem könnte bereits in den frühen Runden auf Topspieler treffen.

Ein weiterer Fall, der hoffentlich nicht vonnöten sein wird für Dominic Thiem: Sollte er mindestens zwölf Monate lang ohne Spiel auf der Tour sein, würde sich die Anzahl der Turniere über das Protected Ranking auf zwölf Turniere oder die entsprechende Zeit auf zwölf Monate erweitern.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic

Hot Meistgelesen

16.05.2022

ATP Rankings: Nadal fällt zurück, neue deutsche Nummer zwei

19.05.2022

French Open: Schon die Auslosung verspricht Hochspannung

18.05.2022

Dominic Thiem: Quiet please, liebe Internetrambos

16.05.2022

ATP Genf: Dominic Thiem unterliegt Marco Cecchinato

16.05.2022

French Open: Gael Monfils wird in Roland Garros fehlen

von Florian Goosmann

Montag
21.02.2022, 17:20 Uhr
zuletzt bearbeitet: 22.02.2022, 14:08 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Thiem Dominic