Elina Svitolina - Turniere ohne Punkte sinnlos

Was passiert mit den WTA-Weltranglisten, wenn die Tour Anfang August wieder ihren Betrieb aufnimmt? Sollte zunächst ein Moratorium eintreten, ist mit einer Teilnahme der aktuellen Weltranglisten-Fünften Elina Svitolina eher nicht zu rechnen.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 30.06.2020, 15:23 Uhr

Nur zum Spaß geht Elina Svitolina nicht auf den Tennisplatz
© GEPA Pictures
Nur zum Spaß geht Elina Svitolina nicht auf den Tennisplatz

Dass Stan Wawrinka das Internet während der Corona-Zeit gewonnen hat, darüber kann es keine zwei Meinungen geben. Auf der Seite der Frauen war das Rennen offener - und hat am Ende wahrscheinlich einen knappen zweiten Platz für Elina Svitolina vorgesehen. Hinter der verdienten Siegerin Daria Kasatkina, die auf Instagram jene erstaunliche Kompetenz gezeigt hat, die ihr auf dem Tennisplatz in den vergangenen Monaten verloren gegangen war.

Für Svitolina lief es da schon besser, 2019 erreichte die Ukrainerin jeweils das Halbfinale in Wimbledon und bei den US Open, beim Saisonabschluss in Shenzhen war sogar das Endspiel drin. Das hat sich auf das Punktekonto von Svitolina wohlwollend niedergeschlagen, jene vom Wimbledon-Turnier wird sie auch noch bis 2021 behalten dürfen. Und neben dem Preisgeld sind die Zähler für die WTA-Charts offenbar der größte Ansporn für die 25-Jährige aus Odessa, an einem Turnier teilzunehmen.

Halep und Kvitova mit Bedenken hinsichtlich der US Open

Klärung tut not, zumal die Veranstalter in Palermo, wo es am 3. August wieder losgehen soll, offenbar überlegen, zwar Prämien, aber keine Punkte auszuschütten. „Es ist schön, dass alles wieder zurückkommt“, sagte Svitolina in einem Interview mit einem ukrainischen Portal. „Aber es gibt noch viele Fragen. Und da bin ich nicht die Einzige.“ Tatsächlich haben etwa Simona Halep und Petra Kvitova gerade in Hinblick auf die US Open und die damit verbundenen geplanten Restriktionen arge Bedenken angemeldet.

„Im Moment sind die Bedingungen, die uns angeboten werden, nicht ideal, weil es viele Tests geben wird, plus die Isolation, es ist nicht klar, was mit den Punkten oder mit dem Preisgeld passieren wird.“ Und weiter: „Wenn es bei den Turnieren keine Punkte gibt, weiß ich nicht, ob es Sinn macht, zu spielen.“

Hot Meistgelesen

08.07.2020

„Worüber redest Du, Dominic Thiem?“ - Nick Kyrgios lässt nicht locker

06.07.2020

ATP gibt Regelung für Rankings bekannt: Rafael Nadal der große Gewinner?

08.07.2020

Dominic Thiem - „Habe mich selbst nicht empfohlen“

06.07.2020

Roger Federer vermisst Wimbledon: "Hat mir alles gegeben"

05.07.2020

Wimbledon 1992 - Als Andre Agassi endlich sein erstes Grand-Slam-Turnier gewann

von tennisnet.com

Dienstag
30.06.2020, 20:05 Uhr
zuletzt bearbeitet: 30.06.2020, 15:23 Uhr