Fußball WM: Spanien ist raus - Alcaraz und Nadal können zurück ins Training

Der spanische Traum vom zweiten Fußball-Weltmeisterschafts-Titel nach 2010 ist ausgeträumt. Dabei haben Rafael Nadal und Carlos Alcaraz ganz fest die Daumen gedrückt!

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 06.12.2022, 19:33 Uhr

Rafael Nadal hat umsonst auf einen Sieg der Furia Roja gehofft
© Instagram
Rafael Nadal hat umsonst auf einen Sieg der Furia Roja gehofft

Nichts wird es vorerst mit dem zweiten Weltmeistertitel für Spanien im Fußball. Und das, obwohl die beiden besten Tennisspieler des Landes ihr Training für die Partie der Mannschaft von Luiz Enrique gegen Marokko eigens unterbrochen hatten.

Nadal ist bekanntermaßen ein großer Anhänger von Real Madrid, war in diesem Sommer in Paris auch zu Gast, als Real erneut die Champions League gewonnen hat. Aus „seinem“ Team war bei der Pleite am Dienstag nur Marco Asensio auf dem Platz, Nadal wird dennoch mitgelitten haben.

Auch Carlos Alcaraz hat in seiner Instagram-Story seine Unterstützun für die Furia Roja signalisiert, geht man nach der Website der ATP, dann hängt auch der aktuelle Weltranglisten-Erste den Königlichen aus der Hauptstadt an.

Mehr zu feiern hätte da der argentinische Edelfan Diego Schwartzman gehabt. Der allerdings ist schon wieder aus Doha abgereist. Und wird das Viertelfinale von Lionel Messi und Co. gegen die Niederlande am Freitagabend nur aus der Ferne mitverfolgen.

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Carlos Alcaraz

Hot Meistgelesen

04.02.2023

Davis Cup: Wawrinka begräbt Deutschlands Träume

05.02.2023

Stan Wawrinka - das alte Schlachtross zieht den Karren aus dem Dreck

von tennisnet.com

Dienstag
06.12.2022, 19:33 Uhr
zuletzt bearbeitet: 06.12.2022, 19:33 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Nadal Rafael
Carlos Alcaraz