tennisnet.com Hobby Tennistour

Graski, Sikanov & Co versprechen große Doppel-Show

Die 17. Auflage des April HTT 250 Turniers im UTC La Ville gerät am dritten Spieltag immer mehr in d...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 01.05.2022, 13:18 Uhr

Die 17. Auflage des April HTT 250 Turniers im UTC La Ville gerät am dritten Spieltag immer mehr in den Fokus ihres Doppelbewerbs. Während der Single-Bewerb eher unaufgeregt “dahinplätschert”, könnte die mit Topstars gespickte Doppel-Konkurrenz zum großer Renner und “Rausreißer” des 42. HTT Saisonturniers werden. Ein Bericht von C.L

img_2650

April HTT 250 Turnier erwartet große Tennis-Show im Doppelbewerb

Dem fünften HTT 250er-Turnier des Jahres steht eine hochkarätig besetzte Doppel-Show im UTC La Ville ins Haus. Während Michael Juritsch & Co im Einzel-Bewerb an den ersten beiden Turniertagen noch nicht wirklich begeistern konnten, verspricht das “Line Up” im Doppel mit großartigen Könnern ihres Faches ein echtes Highlight zu werden. Im vielleicht besten und stärksten Doppelfeld eines HTT 250er-Turniers in der langen und traditionsreichen Geschichte der Hobby Tennis Tour, tummeln sich Topstars der Szene, die ein echtes Tennisfest in den kommenden Tagen am Altmannsdorfer Ast versprechen. So können sich die Zuschauer im Union Tennis Center La Ville auf die ehemalige Nr. 685 der ATP Weltrangliste Alexander Sikanov freuen. Nicht minder ist die Freude des HTT Veranstalters über das Antreten von März HTT 500 Sieger Wenzel Graski, der zudem als Wiener Vizelandesmeister den anstehenden Doppelbewerb mit Freundin Beatrix Gamsjäger in Angriff nehmen wird. Mit Bernhard Hauer wird man zudem die aktuelle Nr. 13 im HTT Computer bestaunen können, während mit Noah Alishaev einer der Shooting-Stars des Jahres als 2facher HTT Saisonsieger ebenfalls um den Titel und 250 Ranglistenpunkte kämpfen wird.

img_2913

Volbert ringt Csebits in Night Session nieder

Zuvor bekam man am gestrigen Samstag aber noch teils schwer verdauliche Einzelkost beim UTC La Ville angeboten. Bei den insgesamt 12 Matches auf den beiden Show-Courts vor der Sonnenterrasse des UTC La Ville war nicht wirklich was dabei für Tennis-Feinschmecker und Ästheten der gepflegt geschlagenen gelben Filzkugel. Am ehesten konnte noch Deutschlands Jungstar Milan Volbert im letzten Match des Tages begeistern. In seinem achtelfinalen Duell zur Prime Time mit dem laufstarken und kampfkräftigen Franz Csebits, entwickelte sich unter Flutlicht ein packendes Dreisatz-Match mit vielen höchst ansehnlichen Ballwechseln und dem ein oder anderen Gustostückerl, das der 17jährige Deutsche am Ende 6:3, 6:7 und 6:2 für sich entschied.

 

Hot Meistgelesen

28.11.2022

Alexander Zverev vor Comeback: "Ich kann damit leben"

29.11.2022

Dominic Thiem: "Fit wie nie" und "sehr optimistisch"

30.11.2022

Fernando Verdasco für zwei Monate wegen Dopings gesperrt

29.11.2022

Mardy Fish und Bob Bryan erhalten Geldstrafen

28.11.2022

Erster Sieg für Casper Ruud bei Exhibition-Tour gegen Rafael Nadal

von Claus Lippert

Sonntag
01.05.2022, 11:54 Uhr
zuletzt bearbeitet: 01.05.2022, 13:18 Uhr