tennisnet.com Hobbytennistour

In eineinhalb Wochen zur Nummer 1

Etwas im Schatten der alles überstrahlenden Einzel-Szene, haben Maximilian Wild & Simon Linha am...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 19.10.2020, 01:18 Uhr

Etwas im Schatten der alles überstrahlenden Einzel-Szene, haben Maximilian Wild & Simon Linha am vergangenen Dienstag ein echtes Husarenstück auf der Hobby-Tennis-Tour vollbracht. Nach ihrem Erfolg beim Doppel-Masters 1000 Turnier auf Terra Rossa, und dem Sieg beim Rasen-Masters Series 1000-Doppel bei WAT Landstraße, hat das Aufsteiger-Duo des Jahres auch beim letzten Grand-Slam-Doppelturnier des Jahres in HTT Wimbledon triumphiert. Das sensationelle Novum dabei: Den Titel-Triplepack haben Wild und Linha in unfassbaren 11 Tagen errungen. Mit 4000 gewonnenen Ranglisten-Punkten erstürmte das Power-Duo damit auch in nur eineinhalb Wochen die Spitze der HTT-Computer-Rangliste. Ein Bericht von C.L

img_4798

Neues Nummer 1 Doppel der HTT mit Fixticket für die Tour Finals Ende November

Das hat es in der langen Geschichte der HTT-Doppeltour noch nie gegeben. Mit drei Turniersiegen binnen 11 Tagen und das noch dazu bei drei hochkarätigen Veranstaltungen hat sich die Paarung Maximilian Wild und Simon Linha in nur eineinhalb Wochen zum Nummer 1 Doppel von Österreichs größter Breitensport-Tennis-Serie empor gespielt. Bemerkenswert ist zudem der Umstand, dass sich das neue Erfolgsgespann der HTT Doppel-Szene erst eine Woche vor dem ersten der drei Turniersiege bei den HTT French Open verabredet, und ein im Achtelfinale endendes Debüt abgeliefert hat. Mit drei Titeln, 4000 Punkten und dem Sprung an die Nummer 1 Position der HTT Doppel-Computer-Rangliste haben Wild und Linha zudem auch erstmals in ihren Karrieren ihr Fix-Ticket für die von 21. bis 28. November 2020 im UTC La Ville stattfindenden Finals gelöst. Übrigens: Maximilian Wild ist erst der fünfte Spieler der Open Ära, der es zu Wege brachte, sowohl im Einzel als auch im Doppel zur Nummer 1 der Hobby-Tennis-Tour zu avancieren. Dieses Kunststück haben vor ihm nur die Herren  Claus Lippert, Andreas Harbarth, Patrick Schwing und Philipp Schneider geschafft!

Hot Meistgelesen

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

18.01.2021

Alexander Zverev und Federer-Management TEAM8 trennen sich

17.01.2021

Australian Open: Nächster COVID-Fall bei Flug, harte Sanktionen bei Missachtung der Quarantäne-Regeln

17.01.2021

Medienberichte: Australian Open - Novak Djokovic fordert Maßnahmen für Spieler in Quarantäne

18.01.2021

"Klares Nein" - Forderungen von Novak Djokovic zurückgewiesen

von Claus Lippert

Sonntag
18.10.2020, 23:26 Uhr
zuletzt bearbeitet: 19.10.2020, 01:18 Uhr