Juan Martin del Potro - Olympische Spiele in Tokio als großes Ziel

Juan Martin del Potro hat nach wie vor mit Knieproblemen zu kämpfen. Doch der 32-Jährige will - auch aufgrund eines großen Ziels im Sommer 2021 - noch nicht aufgeben.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 11.03.2021, 14:00 Uhr

Juan Martin del Potro hat seit 2019 kein Match mehr bestritten
© Getty Images
Juan Martin del Potro hat nach wie vor mit Knieproblemen zu kämpfen

Während Roger Federer dieser Tage beim ATP-250-Turnier in Doha auf die internationale Bühne zurückkehrte, muss ein anderer Großer des Tennissports weiterhin auf sein Comeback warten: Denn Juan Martin del Potro, der seit dem Event im Londoner Queen's Club im Jahr 2019 pausiert, machen noch immer Knieprobleme zu schaffen.

Bereits Ende 2018 hatte sich der Argentinier in Shanghai einen Kniescheibenbruch zugezogen, wenige Monate später erlitt del Potro in der englischen Hauptstadt die gleiche Verletzung. Seither unterzog sich der US-Open-Champion des Jahres 2009 zwei Knie-Operationen, nachhaltig beseitigt wurden die Schmerzen damit aber nicht. Zudem brachte auch eine Stammzellentherapie nicht den gewünschten Erfolg.

Auf und Ab bei del Potro

"Das Knie bereitet mir viel Kopfzerbrechen", gab der Südamerikaner nun bei einer Veranstaltung in Buenos Aires zu. Aufgeben wolle del Potro deswegen aber nicht: "Manchmal fühle ich mich dazu motiviert, ein Comeback zu starten und manchmal ist es schwierig, das zu sehen. Aber ich habe das Gefühl, noch etwas in mir zu haben und werde daher weiterkämpfen."

Insbesondere die Olympischen Spiele in Tokio stellen für den Gaucho einen Anreiz dar. "Die Spiele sind meine Motivation. Ich kann meine Geschichte noch nicht beenden. Ich habe das Gefühl, dass ich noch etwas erreichen kann", erklärte del Potro, der bei Olympia bislang zwei Medaillen einfuhr.

Gold fehlt noch in der Sammlung

2012 holte er in London Bronze, 2016 sicherte sich der ehemalige Weltranglistendritte in Rio de Janeiro sogar Silber. Fünf Jahre später könnte er den Medaillensatz in Tokio vervollständigen - und del Potro gab sich trotz seiner Verletzungsprobleme durchaus zuversichtlich: "Ich denke, dass das mein Jahr ist."

Um sich auf das Großereignis in der japanischen Hauptstadt vorzubereiten, wolle er "in naher Zukunft" auf die Tennistour zurückkehren. Denn eines steht für del Potro fest: "Ich will meine Karriere dann beenden, wenn es für mich richtig ist und nicht aufgrund meiner Gesundheit."

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
del Potro Juan Martín

Hot Meistgelesen

22.01.2022

Australian Open: Kyrgios/Kokkinakis - Prügeldrohung nach dem Match?

21.01.2022

Australian Open: Berrettini schlägt Alcaraz in Wahnsinns-Match!

01.02.2017

Federer: "Der Zeitpunkt ist gekommen"

20.01.2022

Australian Open: Alexander Zverev auf Kollisionskurs mit Rafael Nadal: "Dürfen auf ihn nicht vergessen"

16.01.2022

Australian Open: Alexander Zverev: "Nicht fair, dass jemand herkommt und nicht spielen kann"

von Nikolaus Fink

Donnerstag
11.03.2021, 13:53 Uhr
zuletzt bearbeitet: 11.03.2021, 14:00 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
del Potro Juan Martín