Siniakova hält Wozniackis Finalfluch am Leben

Katerina Siniakova heißt die Siegerin beim WTA-International-Turnier in Bastad. Für Caroline Wozniacki war es die fünfte Finalniederlage in diesem Jahr.

von Christian Albrecht Barschel
zuletzt bearbeitet: 30.07.2017, 19:19 Uhr

Katerina Siniakova

Es ist wie verhext für Caroline Wozniacki. Auch im fünften Finale in dieser Saison sprang für die ehemalige Weltranglisten-Erste nicht der Titel heraus. Katerina Siniakova ist die strahlende Siegerin beim WTA-International-Turnier in Bastad. Die 21-jährige Tschechin besiegte im Endspiel des Sandplatzturniers in Schweden die sechs Jahre ältere Dänin mit 6:3, 6:4. Für Siniakova war es der zweite Titel auf der WTA-Tour nach Shenzhen zu Beginn des Jahres. Wozniacki, die in diesem Jahr bereits 42 Matches gewinnen konnte, muss damit weiter auf ihren 26. WTA-Titel warten. Die Dänin hatte bereits die Endspiele in Doha, Dubai, Miami und Eastbourne verloren. In der Jahresrangliste liegt Wozniacki auf Platz sieben, allerdings nur gut 600 Punkte hinter der Führenden, Simona Halep.

Hot Meistgelesen

02.04.2020

Frühstart für Tennis? Vizekanzler Werner Kogler macht den Hobbyspielern Hoffnung

03.04.2020

Mats Wilander: "Novak Djokovic ist der größte Verlierer der Unterbrechung"

02.04.2020

Oliver Pocher - Bringt er Dominic Thiem doch noch zu „Alarm für Cobra 11“?

04.04.2020

Dominic Thiem & Co. bald im Training? Sportminister Werner Kogler kündigt Lockerungen an

03.06.2010

tennisnet-Archiv: Als Stefan Koubek Daniel Köllerer in der Bundesliga an die Gurgel ging

von Christian Albrecht Barschel

Sonntag
30.07.2017, 19:19 Uhr