tennisnet.comWTA › Grand Slam › Australian Open

Kim Clijsters verzichtet auf Wild Card für die Australian Open

Kim Clijsters, die 2011 die Australian Open gewonnen hat, verzichtet auf eine Wild Card für das erste Grand-Slam-Turnier 2021.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 31.12.2020, 19:34 Uhr

Kim Clijsters bei den US Open 2020
© Getty Images
Kim Clijsters bei den US Open 2020

Sollte Kim Clijsters ihr Comeback auf der WTA-Tour fortsetzen, dann wird die Belgierin dies nicht bei den Australian Open 2021 tun. Clijsters, die 2011 in Melbourne einen ihrer vier Grand-Slam-Titel geholt hatte, verzichtete auf eine Wildcard, die ihr vom Veranstalter angeboten wurde. Möglicherweise auch, weil sich die dreifache Mutter nicht der zweiwöchigen Quarantäne unterziehen wollte.

Clijsters war Anfang 2020 überraschend auf die WTA-Tour zurückgekehrt, zunächst in Dubai, danach in Monterrey. Ihr Comeback bei einem Major gab die 37-Jährige bei den US Open, wo sie in Runde eins der starken Russin Ekaterina Alexandrova unterlag. Danach hatte sich die belgische Veteranin wieder aus dem Spielbetrieb zurückgezogen.

Hot Meistgelesen

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

18.01.2021

Alexander Zverev und Federer-Management TEAM8 trennen sich

17.01.2021

Australian Open: Nächster COVID-Fall bei Flug, harte Sanktionen bei Missachtung der Quarantäne-Regeln

17.01.2021

Medienberichte: Australian Open - Novak Djokovic fordert Maßnahmen für Spieler in Quarantäne

18.01.2021

"Klares Nein" - Forderungen von Novak Djokovic zurückgewiesen

von tennisnet.com

Freitag
01.01.2021, 12:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 31.12.2020, 19:34 Uhr