Leonardo Mayer beendet aktive Karriere

Der Argentinier Leonardo Mayer gab am Donnerstag seinen Rücktritt vom Tennissport bekannt.

von Nikolaus Fink
zuletzt bearbeitet: 07.10.2021, 19:26 Uhr

Leonardo Mayer beendete am Donnerstag seine Karriere
© Getty Images
Leonardo Mayer beendete am Donnerstag seine Karriere

Im Alter von 34 Jahren ist Schluss: Wie er über die sozialen Medien bekanntgab, beendete Leonardo Mayer am Donnerstag seine aktive Karriere. "Der Tennissport hat mit viel Freude bereitet und ist seit frühester Kindheit Teil meines Lebens. Ich fühle, dass es an der Zeit ist, als Spieler dieses wunderbare Kapitel meines Lebens abzuschließen", schrieb der Argentinier.

Mayer gewann in seiner Laufbahn zwei Titel: Sowohl 2014 als auch 2017 siegte der Gaucho am Hamburger Rothenbaum. Unvergessen ist auch die Zweitrundenpartie gegen Roger Federer beim ATP-1000-Turnier in Shanghai, wo Mayer im Jahr 2014 gegen den nunmehrigen 20-fachen Grand-Slam-Champion fünf Matchbälle vergab und die Partie im Tiebreak des dritten Satzes letztlich doch noch verlor.

Die Erinnerungen an den Davis Cup dürften hingegen schöner sein: 2015 schlug der ehemalige Weltranglisten-21. im längsten Match der Davis-Cup-Historie den Brasilianer Joao Souza nach sechs Stunden und 43 Minuten mit 7:6 (4), 7:6 (5), 5:7, 5:7 und 15:13. Im Jahr darauf holte Mayer mit dem argentinischen Team dann sogar "die hässlichste Salatschüssel der Welt".

Nicht zuletzt deshalb richtete Teamkollege Juan Martin del Potro nach dem Karriereende Mayers via Twitter emotionale Worte an seinen Landsmann: "Leo, herzlichen Glückwunsch zu deiner enormen Karriere. Es ist eine Freude, zusammen mit dir gewachsen zu sein. Ich wünsche dir alles Gute in deiner neuen Etappe und danke dir für immer für den Gewinn des Davis Cup! Ich liebe dich, mein Freund!!!"

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
del Potro Juan Martín

Hot Meistgelesen

24.06.2022

Der "Tennisnerd" im Interview: Profischläger? "Wir Hobbyspieler brauchen Hilfe"

21.06.2022

Bresnik zu Medvedev-Eklat: „Irgendwann ist der Autoritätsverlust zu hoch“

24.06.2022

Wimbledon 2022: Iga Swiatek und Serena Williams mit machbarer Auslosung, Angelique Kerber trifft auf Mladenovic

24.06.2022

Nikolay Davydenko: "Die jüngere Generation ist technisch nicht gut"

23.06.2022

ATP Mallorca: Aus für topgesetzten Daniil Medvedev

von Nikolaus Fink

Donnerstag
07.10.2021, 20:55 Uhr
zuletzt bearbeitet: 07.10.2021, 19:26 Uhr

Verpasse keine News!
Aktiviere die Benachrichtigungen:
Federer Roger
del Potro Juan Martín