Sharapova und Puig für Puerto Rico

Nachdem Hurrikan "Maria" Puerto Rico verwüstet hat, will Maria Sharapova sich am Spendenaufruf von Monica Puig beteiligen.

von Florian Goosmann
zuletzt bearbeitet: 07.10.2017, 14:22 Uhr

Maria Sharapova

Vor rund einem Jahr gab Maria Sharapova einen kleinen Vorgeschmack auf ihre Rückkehr in den Tenniscircuit - bei einem Schaukampf in San Juan gegen Lokalheldin und Olympiasiegerin Monica Puig. Ein Auftritt, der bleibenden Eindruck hinterlassen und ihren Blick für die nunmehr so heftig zerstörte Karibikinsel geformt hat. Nun Sharapova den Fond von Monica Puig zum Wiederaufbau Puerto Ricos unterstützen.

"Ich habe mich in die Insel, die Bewohner und die Kultur verliebt", schrieb Sharapova auf ihrer Facebook-Seite und gab bekannt, alle Gewinne, die ihre Süßigkeitenmarke "Sugarpova" bis zum Ende des Jahres abwerfe, der Aktion von Puig zur Verfügung zu stellen. Bislang hat Puig schon mehr als 100.000 US-Dollar gesammelt, 125.000 US-Dollar sind das Ziel.

Auch Nick Kyrgios zeigt sein gutes Herz und will Puerto Rico unterstützen: Bis zum Ende der Saison will er 50 US-Dollar für jedes geschlagene Ass spenden.

Weitere Informationen zur Aktion von Monica Puig gibt es hier!

Hot Meistgelesen

02.04.2020

Frühstart für Tennis? Vizekanzler Werner Kogler macht den Hobbyspielern Hoffnung

03.04.2020

Mats Wilander: "Novak Djokovic ist der größte Verlierer der Unterbrechung"

02.04.2020

Oliver Pocher - Bringt er Dominic Thiem doch noch zu „Alarm für Cobra 11“?

04.04.2020

Dominic Thiem & Co. bald im Training? Sportminister Werner Kogler kündigt Lockerungen an

01.04.2020

Nach Bresnik-Aussagen: Dominic Thiem "schwer enttäuscht"

von Florian Goosmann

Samstag
07.10.2017, 14:22 Uhr