Mike DePalmer Senior stirbt mit 86 Jahren

Jetzt hat die Tenniswelt einen seiner beliebtesten Trainer verloren. Mike DePalmer Senior starb am Donnerstag, den 9. Januar im Alter von 86 Jahren. 14 Jahre  lang war er Trainer an der Universität von Tennessee. Einige seiner bemerkenswerten Spieler sind Paul Annacone, Doug Flach und Chris Woodruff.

von Felix Lang
zuletzt bearbeitet: 12.01.2020, 08:14 Uhr

DePalmer wurde in Westport, Connecticut, geboren. Er begann erst im Alter von 20 Jahren Tennis zu spielen. Schnell wurde er zu einem erfolgreichen Trainer. In den späten 1970er Jahren schloss er sich mit Nick Bollettieri zusammen und gründete den DePalmer-Bollettieri-Tennisclub in Bradenton, Florida, der mit der Zeit zur renommierten Nick Bollettieri-Tennisakademie wurde.

Ab 1980 fokussierte sich DePalmer auf College-Tennis und begann eine 14-jährige Laufbahn als Cheftrainer der Herrenmannschaft der Universität von Tennessee. Seine beiden Kinder, die ebenfalls an der Universität von Tennessee waren hat sein besonderes Augenmerk und wurden später unter ihm Weltklasse-Spieler. Sein Sohn Mike erreichte im Einzel Platz 35 und im Doppel Platz 20 der Welt. Mike arbeitete unter anderem sechs Jahre lang mit Boris Becker.

DePalmer wurde immer für sein Wissen und seine Leidenschaft geschätzt und 1991 in die Westport Sportsman Hall of Fame und 1995 in die Collegiate Tennis Hall of Fame aufgenommen. Der Tennissport wird eine bemerkenswerte Persönlichkeit vermissen!

Hot Meistgelesen

11.08.2020

Mit zehn Top-20-Spielern: Kitzbühel winkt extrem starkes Spielerfeld

10.08.2020

Grigor Dimitrov: "Kann diese Verantwortung nicht den Rest meines Lebens mit mir tragen"

11.08.2020

Dominic Thiem: Mehr als nur auf Augenhöhe mit den Großen Drei

13.08.2020

Novak Djokovic wird bei den US Open starten

23.07.2020

Boris Becker: Insolvenzverwalter erkennt weitere 37 Millionen Euro an Schulden an

von Felix Lang

Sonntag
12.01.2020, 14:15 Uhr
zuletzt bearbeitet: 12.01.2020, 08:14 Uhr