tennisnet.comATP › Olympia

Schweizer Alptraum – Auch Stan Wawrinka sagt für Olympia ab

Der Weltranglisten-Vierte kann wegen einer Rückenverletzung nicht in Rio de Janeiro dabei sein.

von tennisnet.com
zuletzt bearbeitet: 02.08.2016, 16:01 Uhr

TORONTO, ON - JULY 28: Stan Wawrinka of Switzerland plays a shot against Jack Sock of the USA during Day 4 of the Rogers Cup at the Aviva Centre on July 28, 2016 in Toronto, Ontario, Canada. (Photo by Vaughn Ridley/Getty Images)

class="sm-widget twitter">s hätten medaillenträchtige Olympische Spiele für den Schweizer Verband Swiss Tennis werden sollen. Doch nun wird das olympische Tennisturnier in Rio de Janeiro immer mehr zum Alptraum. NachRoger FedererundBelinda Bencichat nun auchStan Wawrinkaseine Teilnahme an Olympia abgesagt. Der Weltranglisten-Vierte, der 2008 an der Seite von Federer Gold im Doppel gewonnen hatte, begründete dies mit einer Rückenverletzung, die er sich in beim Turnier in Toronto zugezogen hatte.

class="sm-widget twitter">— Carole Bouchard (@carole_bouchard)2. August 2016

Hot Meistgelesen

18.01.2021

Kritik an Djokovic: "Der Letzte, von dem man irgendwelche Ratschläge annehmen sollte"

18.01.2021

Alexander Zverev und Federer-Management TEAM8 trennen sich

17.01.2021

Australian Open: Nächster COVID-Fall bei Flug, harte Sanktionen bei Missachtung der Quarantäne-Regeln

17.01.2021

Medienberichte: Australian Open - Novak Djokovic fordert Maßnahmen für Spieler in Quarantäne

18.01.2021

"Klares Nein" - Forderungen von Novak Djokovic zurückgewiesen

von tennisnet.com

Dienstag
02.08.2016, 16:01 Uhr