tennisnet.comATP › Olympia

Olympia: Boris Becker hat wegen Tokio 2020 große Bedenken

Laut Boris Becker (52) müssen die Top-Tennisspieler für eine Teilnahme an den Olympischen Spielen in Tokio "unglaubliche Strapazen" auf sich nehmen. Dies sagte der Goldmedaillengewinner von 1992 am Montag am Rande der Vergabe des Laureus Awards in Berlin.

von SID/red
zuletzt bearbeitet: 18.02.2020, 14:40 Uhr

Boris Becker hat hinsichtlich Tokio 2020 Bedenken
© Getty Images
Boris Becker hat hinsichtlich Tokio 2020 Bedenken

"Es wird etwas unterschätzt. Das ist eine unglaubliche Anstrengung, die die Tennisspieler in einem olympischen Jahr auf sich nehmen müssen, um alle zu befriedigen", sagte Becker: "Das ist schwierig." Obwohl bei dem Turnier im Zeichen der Ringe keine Weltranglistenpunkte vergeben werden, sei der Stellenwert "hoch", bestätigte Becker: "Jeder Spieler spielt gerne für sein Land, jeder ist Sportfan und ist gerne bei Olympia dabei." Im Gegensatz zu anderen Sportarten sei der Fokus aber nicht so klar auf das Weltevent ausgerichtet.

Ungeachtet der mahnenden Worte Beckers strebt etwa Rafael Nadal gleich einen Triple-Schlag an: Der Spanier hat bekanntgegeben, dass er nicht nur im Einzel, sondern auch im Männerdoppel mit Marc Lopez und im Mixed mit Garbine Muguruza an den Start gehen möchte. Auch Alexander Zverev hält sich mehrere Optionen offen - etwa einen gemeinsamen Auftritt mit Angelique Kerber. Letztere konnte 2016 in Rio de Janeiro olympisches Silber gewinnen.

Sonderregelung für Federer?

Auch von einem Antreten Roger Federers wird ausgegangen. Der Schweizer, der 2008 an der Seite von Stan Wawrinka Gold im Doppel und vier Jahre später in London Silber im Einzel geholt hat, benötigt allerdings eine Sondergenehmigung der ITF, weil er während der vergangenen Jahre nicht mehr im Davis Cup angetreten war. In Rio de Janeiro 2016 fehlte Federer verletzungsbedingt. Ein großes Fragezeichen hängt über jenem Mann, der die letzten beiden olympischen Goldmedaillen bei den Männern gewonnen hat: Andy Murray. Ob der Schotte überhaupt wieder auf die Tennistour zurückkommt, steht nach den letzten Verletzungs-Rückschlägen in den Sternen.

Die Spiele in der japanischen Hauptstadt finden vom 24. Juli bis 9. August statt, das Tennisturnier startet am 25. Juli und endet am 2. August. Zuvor wird bis zum 12. Juli in Wimbledon gespielt, am 31. August starten die US Open in New York.

Hot Meistgelesen

03.07.2020

John Isner - "Ihr Corona-Brüder könnt im Keller bleiben"

01.07.2020

Dominic Thiem über Adria-Tour-Skandal: "Hätte nicht passieren dürfen"

01.07.2020

Wimbledon 2014: Als Nick Kyrgios als Nummer 144 den Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal schockte

02.07.2020

COVID-19-Tests negativ - Novak und Jelena Djokovic haben Infektion offenbar überstanden

30.06.2020

Ultimate Tennis Showdown: Dominic Thiem gut im Rennen, aber …

von SID/red

Dienstag
18.02.2020, 17:35 Uhr
zuletzt bearbeitet: 18.02.2020, 14:40 Uhr