tennisnet.com Hobby Tennistour

Pattstellung nach dem Eröffnungstag

Der zum dritten Mal ausgetragene Mannschaftsvergleich im Rahmen des HTT Laver Cups zwischen Team Aus...

von Claus Lippert
zuletzt bearbeitet: 17.09.2022, 02:18 Uhr

Der zum dritten Mal ausgetragene Mannschaftsvergleich im Rahmen des HTT Laver Cups zwischen Team Austria und Titelverteidiger Team World steht nach dem Eröffnungstag wie erwartet 2:2. Die ohne Damian Roman & Vladimir Vukicevic angetretene Equipe der internationalen HTT Stars, erwischte einen Traumstart, und lag nach Siegen von Igor Brusic und Frenkli Qarri rasch mit 2:0 voran. Mann des Tages aus rot-weiß-roter Sicht war Roman Kump, der am Centercourt Lance Lumsden in der Folge zwei Siege im Einzel & Doppel beisteuerte, und für Österreich den zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleich nach Tag 1 fixierte. Ein Bericht von C.L

306552982_5577807238938724_867691870757704195_n

Titelverteidiger Team World erwischt Traumstart

Igor Brusic aus Kroatien und Albaniens HTT Jungstar Frenkl Qarri hatten am Freitag Nachmittag für einen perfekten Auftakt der HTT Weltauswahl im Duell mit Team Austria gesorgt. Zunächst eröffnete Routinier Igor Brusic mit einer soliden Vorstellung und einem deutlichen 6:2, 6:0 Erfolg über einen völlig indisponierten und brutal fehlerhaft agierenden Anton Zierl die dritte HTT Laver Cup Ausgabe nach 2019 und 2021. In knackigen 44 Minuten hatte der 54jährige Kroate mit dem HTT Laver Cup Rekordteilnehmer kurzen Prozess gemacht, und seinen Teamkollegen Frenkli Qarri mit einer 1:0 Führung in die zweite Partie des Tages geschickt. Der 17jährige Albaner, heuer bereits Sieger des April HTT 250 Turniers auf Sand, bekam es mit HTT Laver Cup Debütant Christoph Kramer zu tun. Der 39jährige, im HTT Computer nur mehr auf Position 275 geführte HTT Evergreen lieferte dem favorisierten Shootingstar des vergangenen Jahres einen ebenbürtigen Kampf, und musste sich erst im Matchtiebreak des zweiten Single-Duells mit 7:10 geschlagen geben. Kramer holte dabei einen 0:6 und 2:9 Rückstand auf, ehe er ausgerechnet mit seinem Paradeschlag der Rückhand das Match zugunsten seines Gegners entschied. Der 6:3, 4:6, 10:7 Erfolg Qarris bescherte Team World eine 2:0 Führung, die allerdings wie schon erwähnt nicht halten und reichen sollte.

img_3135

Roman Kump avanciert zum rot-weiß-roten Helden an Tag 1

Im Aschluss stieg nämlich Roman Kump für das österreichische Team in den Ring. Ausgerechnet jener Roman Kump, der in den vergangenen Wochen auf der Tour kein Bein auf den Boden brachte, und zuletzt nicht weniger als vier Erstrunden-Niederlagen in Serie ausfasste. Am Freitag Abend aber zeigte der 47jährige ein völlig anderes Gesicht, und avancierte zunächst mit einem souverän errungenen 6:1, 6:2 Erfolg über Sladjan Matejevic aus Serbien und danach mit einem 6:4, 6:1 Sieg im Doppel an der Seite von Christoph Kramer gegen das Duo Qarri/Matejevic zum großen Helden aus heimischer Sicht und zum Retter der rot-weiß-roten Auswahl. Wie erwartet geht als also mit einem 2:2 Remis in den zweiten Spieltag am heutigen Samstag, wo es für jeden Sieg zwei Punkte auf das entsprechende Teamkonto geben wird.

Hot Meistgelesen

28.11.2022

Alexander Zverev vor Comeback: "Ich kann damit leben"

29.11.2022

Dominic Thiem: "Fit wie nie" und "sehr optimistisch"

30.11.2022

Fernando Verdasco für zwei Monate wegen Dopings gesperrt

29.11.2022

Mardy Fish und Bob Bryan erhalten Geldstrafen

28.11.2022

Erster Sieg für Casper Ruud bei Exhibition-Tour gegen Rafael Nadal

von Claus Lippert

Samstag
17.09.2022, 01:45 Uhr
zuletzt bearbeitet: 17.09.2022, 02:18 Uhr